Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2018 angezeigt.

Weihnachtsnachklapp 2018

Bild
Letztes Jahr habe ich an dieser Stelle noch über die Erbengemeinschaft gestöhnt. Schon 12 Monate später hat diese sich so gut wie in allgemeinem Wohlgefallen aufgelöst. Die dicksten Brocken sind verteilt, der Rest folgt 2019 hoffentlich zeitig. Entsprechend großzügig fiel das Budget für dieses Weihnachten aus. Hier die Highlights neben Kleidung, Fressalien und besser hier nicht zu erwähnenden Spielen für den pile of shame.

Games:

Astrobot: Rescue Mission



PSVR-Brille übers Gesicht gestülpt und schon bin ich der große Bruder eines putzigen Roboterchens, das ich durch wunderbar designte Levels geleite, um seine Kumpels zu befreien. Drollig, knuffig und mittendrin im Geschehen, welches sich gerne mal himmelhoch, abgrundtief oder im 360 Grad-Rundumblick abspielt - als wäre man in ein Super Mario-Level gesteckt worden. Mit dem Unterschied, dass man Bowser direkt in die freche Visage spucken kann. Gerne mehr davon, ich will da jetzt schon nach zwei gespielten Leveln nicht mehr raus.



Farpoint pl…

Spieltagslyrik: Herzlos forte

Herrlich muss weg vorm Weihnachtsfest
Zwei Siege brachten wenig
Bestand nicht mehr den Lackmus-Test
Beim Chemie/Pharma-König

Der Zeitpunkt lässt den Dichter grübeln
Herzlos erscheint ihm dieser Plan
Der AG mag man’s kaum verübeln
Sie kennt das Herz nur als Organ

Spieltagslyrik: Wenn Kohle weinen könnte

Der Bergbau lang schon nicht mehr lebt
Ganz Schalke ihn mit Stil begräbt
Auf dem Platz zeigt man sich würdisch
Indem das Team spielt unterürdisch

Gekämpft wird erst ab Halbzeit zwei
Doch ab dem Strafraum ist’s vorbei
Steht dort blank ein Knappenbube
Fährt ihm das Herz ab in die Grube

Das eins zu zwei besorgt den Rest
Die Knappen stecken unten fest
Als Trost mag nur der Spruch vereinen:
Wenn Kohle könnte, würd’ sie weinen

IniRadio #395: Emigrate - Let's Go

Bild
Zitat aus den YouTube-Kommentaren:

This has got to be the happiest rammstein based song I have ever heard

Spieltagslyrik: Aufholgleichschritt

Hannover? Locker leicht versohlt
Und Gladbach? Praktisch überholt
Nur eines kotzt die Bayern an:
Dass man nicht rückt an Dortmund ran

Punkt um Punkt wird eingeschnürt
Den Primus lässt es ungerührt
Er sammelt selbst konstant die Zähler
Der Abstand wird kein Jota schmäler

Neun Punkte Differenz besteh'n
Es nervt, so darf’s nicht weitergeh'n
In München merkt man voll und ganz
Wie spaßfrei doch ist Dominanz

Brooklyn Nine-Nine Season 6 Trailer

Bild
Freue ich mich drauf wie Hitchcock & Scully auf Bürostuhlfurzen!


Spieltagslyrik: Tedescos Derby-Matchplan

Hinten stabil
Vom Punkt Nabil
Soweit das Ziel


Delaney früh die Kiste macht
Für Burgi wird Mendyl gebracht?
Stürmen darf wohl grad, wer will
Naldo und Teuchert leiden still

Kaum Vorwärtsspiel
Vom Punkt Nabil
Soweit das Ziel


Langeweile um sich greift
Bis der Schiri Elfer pfeift
Caligiuri! Reingedrechselt!
Weil Nabil schon ausgewechselt

Ein Punkt ist viel
Let’s keep it real
Soweit das Ziel


Sancho darf es flott angeh'n
Lässt Rudy ziemlich alt ausseh'n
Dortmund liegt so wieder vorn
Matchplan im Arsch, Derby verlor'n

Und die Moral von der Geschicht’
Hier draußen stürmt’s. Auf Schalke nicht

Spieltagslyrik: Advent, Advent, zum Punkt er rennt

Aus dem Spiel heraus erzielte,
Als Schalke jüngst in Sinsheim spielte
Kein Team ein Tor, so kam’s drauf an
Wer besser Elfer raushol'n kann

Zweimal sah Schiri Kampka Hand
Schalkes Versuch jedoch befand
Der Videoschiri nicht geglückt
Ruft Nabil noch samt Ball zurück

Wie gut, dass Caligiuri fällt
Als Bicakcic den Fuß reinhält
Zwar nur ganz sanft und eher leicht
So hat es für den Punkt gereicht

Am Vorabend zur Adventszeit
Stand Bentaleb erneut bereit
Läuft an, nimmt Maß, flach schlägt es ein
Das soll es dann gewesen sein

Ich zünd’ die erste Kerze an
Und bete still für mich sodann
Ob  es denn nicht möglich wäre
Dass man uns aus dem Spiel beschere