Posts

Es werden Posts vom September, 2006 angezeigt.

Mein persönlicher Held der Woche

Bild
Ist Viktor W. aus Stuttgart, der das Hohenstaufen-Gymnasium besucht. Wer gestern oder vorgestern Conan O'Brien auf CNBC Europe gesehen hat, weiß, was es damit auf sich hat. Höchstwahrscheinlich wird die Folge am Wochenende wiederholt. Wer also den neuen deutschen Botschafter der "Cone Zone" sehen will, schalte ein.

Demnächst in diesem Blog:




CONAN FOR GERMAN CHANCELLOR

Das in einem Satz zusammengefasste Tageshighlight plus Suchmaschinenstichwörter (II)

"Ich habe heute für jeden Buchstaben im Alphabet eine Rock/Hardrock/Metal-Band nennen können, nur bei X wollte mir nichts einfallen"
Andy Borg in engen Hosen

Frohgelaunt und guter Stimmung...

... bin ich momentan nicht.

Meine Schalker haben sich international blamiert, Asamoah ist kaputt und die neue Nike-Werbung geht ja wohl sowas von gar nicht.

Der Tatbestand:

Die bewegende Coverversion zum Nine Inch Nails-Klassiker "Hurt", von Altmeister Johnny Cash vorgetragen, wird von Bildern ächzender Sportler unterlegt. Am Ende trabt eine Läuferin durchs Bild, Untertitel: "Etwas weniger Schmerz". Brrrr. Das hat mit dem Song und der darin zum Ausdruck kommenden Stimmung gar nichts zu tun. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis "Ring Of Fire" doch noch als Werbesong für Hämorrhoiden-Salbe benutzt wird. Johnny, wem hast du dein Erbe anvertraut?

Und wenn ich heute Abend wieder den Werbespot auf CNBC Europe sehen muss, in dem irgendwelche aschgrauen Anzugsträger zu einer öde nachgespielten Fassung von "We Will Rock You" herumwanken, rege ich mich richtig auf.

Das in einem Satz zusammengefasste Tageshighlight plus Suchmaschinenstichwörter (I)

Ich bin erschüttert.

Mein Versuch, durch nackte Tatsachen mehr Leser anzulocken, ist - wie mir ein Blick in die Counter-Statistik zeigt - radikal fehlgeschlagen. Deshalb besinne ich mich die kommenden Tage auf das, was Blogleser am meisten anzieht: kurz gefasste, tiefgreifende persönliche Gedanken und prägnante Suchmaschinenstichwörter.

Los geht's:

"Ich war heute im ALDI und habe vergessen, ein Glas Gurken zu kaufen"

Counterstrike nackig spielen

CDs aus dem Regalbereich auf Schienbeinhöhe

Freund Roland hat mir ein von DocBobo höchstselbst konzipiertes Stöckchen zugeworfen.

Thema:Musikalben (keine Compilations), die man hat und von denen man genau einen einzigen Track hört.
Die Suche in meiner Sammlung stellte sich erfreulicherweise als gar nicht so schwierig heraus. Musste ich doch einfach nur den Regalbereich abtasten, der so ungefähr auf Schienbeinhöhe liegt. Weiter unten befinden sich nur noch die kleinen Juwelen der Marke "ungehört und zugestaubt".

Original Soundtrack - Star Wars Episode 1

Ach ja, was war ich hibbelig, als die neuen Star Wars-Filme rauskamen. "Duel Of The Fates" lief auf Musiksendern und hatte choralen Gesang. Frevel. Musste ich haben. Der Rest? Och nö, dann lieber die alten Gassenhauer wie das "Main Theme" oder "Imperial March".

Savatage - Hall Of The Mountain King

Meine erste Erfahrung aus der Klangwelt Klassik meets Metal. "In der Halle des Bergkönigs" von Edvard Grieg dürfte wohl jeder sofort wiede…

Progressiv, Teil 2: der umgekehrte Blogeintrag

Inishmore hat gesagt...

Das tun sie doch. Hihi.
ro hat gesagt…

Müssten dann nicht die jüngsten Kommentare ganz oben stehen? Verwirrte Grüße!
Frau awa hat gesagt…

nach dem Üben besah ich das Video und stellte fest: der verkauft einen hochmodernen Computer ... formschön passt er sich der Wohnungseinrichtung an, da er sich elegant an die Wand schmiegt und diese vollständig bedeckt, verfeinert wird die Anlage mit allerlei Gadgets und Buttons, alle qualitativ ungeheuer hochwertig ... und jetzt beweise mir mal einer das Gegenteil ...
Inishmore hat gesagt...

Genialer Link, ich glaube wir sind da einer großen Sache auf der Spur. Nur noch eine Frage der Zeit, bis sich JJ Abrams unser Schweigen teuer erkaufen muss.
pinkbuddha hat gesagt…

Hm, ich bin zwar jetzt ein bisschen verunsichert, wo ich meinen Kommentar hinterlassen soll, aber ich versuchs einfach mal ganz konventionell statt progressiv in der Kommentarfunktion.

Also, das hier sieht mir auch sehr, sehr stark nach einem ultimative…

Ein Loblied auf die Mittelmäßigkeit

Ich schreibe es wirklich nicht gerne, aber "Schlag den Raab" gestern Abend hat mir stellenweise wirklich gefallen. Das mag auf den ersten Blick schockieren und schreit insofern nach einer eingehenden Begründung. Bin ich doch normalerweise alles andere als ein Fan des TV Total-Moderators.

Jeder von uns hat wohl eine Fernsehleiche im Keller liegen, also eine Sendung, die er guckt, obwohl man eigentlich die Augenbrauen darüber hochziehen müsste. Bei einem Bekannten von mir ist es z.B. "Upps, die Pannenshow" - aus irgendeinem Grund siegt bei ihm immer die Schadenfreude über das eigentlich peinliche und durchgenudelte Konzept. Ich selbst bin gegen diese Sendung Gott sei Dank immun, dafür hat es mich eben bei der aktuellen Raab-Show erwischt. Der Grund hierfür liegt allerdings weniger beim Herausgeforderten als vielmehr bei den Kandidaten.

Kurz zum Konzept der gestrigen Sendung: ein Kandidat/eine Kandidatin tritt gegen Raab in 15 vorher nicht bekannt gegebenen Wettbewerbe…

CD des Monats: LUCA TURILLI'S DREAMQUEST - Lost Horizons

Bild
Schwere Riffs und zarte Frauenstimmen, dazu noch eine ordentliche Portion Orchester- und Schlagzeug-Rumms. Eine Kombination, die bei mir fast immer gut ankommt. Nach Nightwish, Therion und Evanescence müssen nun auch die Italiener in Form von "Luca Turilli's Dreamquest" mitmischen.

Dass die Damen vom Stiefel klasse singen (und aussehen) können, wissen wir ja nun alle spätestens seit Lacuna Coil. Nichts anderes darf man von Signora Myst behaupten, die mich mit ihrer Leistung hinter dem Mikrofon wahrlich umgehauen hat. Schade, dass die Identität der Person hinter dem Künstlernamen zunächst ungelüftet bleibt; ich kenne da einen Songschreiber aus Finnland, der genau so etwas suchen dürfte. Dank ihrer klassisch ausgebildeten Stimme verleiht Myst den Kompositionen von Luca Turilli wahlweise einen operesken, samtigen oder kräftigen Touch. Begeistert mich auch noch nach dem zwanzigsten Anhören.

Bekanntlich bearbeitet Luca normalerweise bei Rhapsody Of Fire (formely known as Rhap…

Lustiges Bild (warning to our american visitors: contains side view of a female breast)

Bild
Wenn es jetzt nicht Hits hagelt, weiß ich auch nicht mehr weiter...

Köpfen... aus Liebe zum Frieden

Bild
Ja, ähm, dem stimme ich mal sicherheitshalber zu. Diese von unbestreitbarer, fast blendender Logik getragene Forderung könnte der Papst vielleicht in seine nächste Predigt einbauen und alles wäre wieder gut. Als Protestant helfe ich doch gerne, zwischen den Religionen zu vermitteln.

gefunden im berühmten "Lustigste Bilder der Welt"-Thread des man!ac-Forums

IniClassics: Visual Pinball

Bild
Ich weiß, die folgende Empfehlung ist uralt. Aber gerade weil ich damit wieder einen Heidenspaß habe, muss ich diesem Programm und seinen Machern hier und jetzt einen kleinen virtuellen Schrein errichten.

Die Rede ist von Visual Pinball, einem Emulator für Originalflipper von Williams, Bally, Data East und anderen Herstellern. Mittlerweile ziemlich in Vergessenheit geraten, werden diese Klassiker am PC wieder zum Leben erweckt. Und spielen sich fast so gut wie damals. Ja, die Tastatur taugt kaum als Ablage für die Gerstenkaltschale, man "fühlt" die Silberkugel nicht auf den Flippern ruhen und auch das lieb gemeinte Mit-der-Faust-gegen-die-Seite-hauen funktioniert nur sehr bedingt. Davon hat mich die Delle am Monitor jedenfalls mittlerweile überzeugt.

Counterstrike-Kiddies wird man damit sicher schwerlich begeistern können, aber dafür eben alte Flipperzausel wie mich. Gibt doch traurigerweise der PC- bzw. der Videospielebereich hier kaum noch etwas her.

Ein kurzer Streifzu…

Kulinarische Progressivität

Im ständigen Streben nach Veränderung und auf der Suche nach neuen Trends habe ich heute das erste Mal meinen Höll Schlemmerhackbraten mit Käse-Brokkoli-Füllung nach dem Herausnehmen aus dem Backofen mit der runden, aufgewölbten Seite voraus auf den Teller gelegt.

Der gewöhnliche Feinschmecker pflegt dieses Umdrehen bekanntlich nicht durchzuführen und platziert den Braten wie von Gott und dem Hersteller gewollt mit der flachen Seite auf die Schnabulier-Unterlage.

Vom Geschmack her ergab sich kein Unterschied, dafür splotzte mir die Füllung weitaus energischer entgegen, weil sich Messer und Gabel diesmal zuerst durch den arg verkrusteten Boden arbeiten mussten. Ein Makel, den ich um den Willen des Fortschritts gerne auf mich nahm. Werde ich doch bei Eingabe der Suchanfrage

"Höll Schlemmerhackbraten mit Käse-Brokkoli-Füllung umgedreht essen"

alsbald die einzige Anlaufstelle sein.

Ja, mir ist langweilig.

Very un-charming, diese Australier

An meinen Hintern lass ich nur Wasser und... Sandpapier

Das kommt mir jetzt aber ungelesen

Frau awa will mittels Stöckchenwurf wissen, was bei mir im Bücherregal so alles Staub ansetzt. Kein Problem, 10 Stück kriege ich locker zusammen. Nebst wertvollen Kommentaren.

Joanne K. Rowling - Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Mitten im Harry Potter-Hype gekauft. Es folgte ein schwerer Disput zwischen meinen beiden Hirnhälften.
Linke Hirnhälfte: "Hey, das muss gut sein. Jeder liest das. Auch Erwachsene."
Rechte Hirnhälfte: "Es ist ein verdammtes Kinderbuch. Für Kinder geschrieben. Über Kinder. KINDER!"
Eindeutiger Sieger nach etwa 25 Seiten: rechte Hirnhälfte. Ich bin über den Kauf aber nicht böse - meine linke Hirnhälfte ist halt liebenswert naiv.

James Ellroy - Auf der Nachtseite von L.A.
Kramware. Für einen Euro gekauft. Ellroy ist ja ein cooler Typ, aber die polizeiaktenmäßige Berichterstattung über den Mord an seiner Mutter und den Recherchen dazu hat mich zum gepflegten Gähnen gebracht.

Friedrich Nietzsche - Also Sprach Zarathustra
Den les ich wirklich mal…

DSF präsentiert: Gurken.., nein Champions TV

Die Champions League geht wieder los. Und sind wir doch ehrlich: die letzten Jahre haben wir uns ganz schön über das Abschneiden der deutschen Teams ärgern müssen. Immer wenn es um die Wurst ging, versagten die feinen Herren aus München, Bremen, Leverkusen oder Schalke. War ja stellenweise nicht mehr zum Ansehen.

Das dachte sich auch das DSF und überträgt morgen DEN Knaller des ersten Spieltages schlechthin. Die kaum im Fernsehen präsenten Bayern aus München gegen Spartak Moskau, auch als die Zuschauermagneten aus dem Osten bekannt. Die Gefahr, dass das jemand gucken will, ist durchaus als niedrig einzustufen.

Wer braucht schon Werder gegen Chelsea oder Arsenal gegen den HSV? Klose gegen Ballack, Lehmann gegen van der Vaart - uninteressant. Wer Nationalspieler oder Ligahelden jenseits des Weißwurscht-Äquators live und unverschlüsselt sehen will, soll gefälligst den Koflerschergen einen Silbertaler in den Klingelbeutel werfen.

Insofern - danke, DSF. Spare ich mir dieses Jahr also das groß…

Die fiktionalen einsamen Schützen und die reale Katastrophe

Bild
Heute jährt sich der Angriff auf das World Trade Center zum fünften Mal. Viele denken an diesen 11.9.2001 zurück und erinnern sich, wo sie waren und was sie taten, als die Katastrophe passierte.

Spektakulär sind meine Erinnerungen auf den ersten Blick nicht; Mitte September hatte ich den Tod meiner Mutter und die hinter mir liegenden Klausuren des 2. Staatsexamens zu verarbeiten. Dementsprechend lag ich faul im Bett herum und verschlief die Einschläge der Flugzeuge. Kurz danach informierte mich mein Bruder leicht verstört mit den Worten:

"Guck dir das an! Es ist das passiert, was wir gestern im Fernsehen gesehen haben"

Rückblick: tags zuvor hatten wir uns die Pilotfolge der Serie "The Lone Gunmen" zu Gemüte geführt. Wer sich nicht daran erinnert: das war das Spin Off zu "Akte X", welches sich vornehmlich um die Abenteuer von Frohike, Byers und Langley, den spinnert-paranoiden Informationsgebern von Fox Mulder drehte.

Der Plot: die Hochtechnologiefirma E-Com…

Sorry, mir fällt kein Titel ein, ich brauche meine ganze Kraft, um diesen Eintrag zu schreiben

Weblogs sind (auch) dazu da, geschichtsträchtige Ereignisse zu dokumentieren und zu kommentieren. Auf dass man sich im Rückblick immer an sie erinnern möge. Es fällt mir in diesem Moment schwer, meine Gedanken in Worte zu fassen und mit Sicherheit werden das andere besser tun.

Dennoch hier meine Meinung zum Rücktritt Michael Schumachers nach dem heutigen Rennen in Monza (und ich bitte die Presse, dies auch genau so weiterzugeben):

"Ist mir eigentlich ziemlich egal."

Stromberg erobert die Leinwand

Weil es gerade so schön passt: der aktuelle Trailer zum Pro7-Programm der kommenden Monate. Wäre für sich genommen jetzt eigentlich kein Grund, hier einen Link zu setzen. Aber Stromberg ist dabei. Da bin ich mal nicht so.

TV Tipp des Tages: PASTEWKA

Bild
Eigentlich überlasse ich das Feld der Empfehlungen im deutschen Fernsehen gerne der werten und kompetenten Gräfin T.V. von und zu Fern-Sehen. Dieser Eintrag ist daher weniger als Einmischung in fremde Kompetenzbereiche, sondern eher als unmissverständlicher Taschentucherinnerungsknoten für mich selbst zu sehen. Denn ich würde mich schwarz ärgern, wenn ich den Beginn der zweiten Staffel der neben "Stromberg" besten deutschsprachigen Comedyserie verpassen würde. Also, heute Abend, 21:15 Uhr, SAT1.

"Pastewka" ist bekanntlich das gelungene germanische Pendant zum amerikanischen "Curb Your Enthusiasm" von Seinfeld-Schöpfer Larry David. Dessen Fans durften zuletzt aufhorchen, als sie erfuhren, dass laut Wikipedia und der Synchronkartei bereits an einer deutschen Fassung namens "Lass es, Larry" gearbeitet wird. Ich gestehe, ich finde den Titel gar nicht mal so schlecht; wer die Show kennt, wird diesen Satz wohl schon oft in Gedanken ausgesprochen, nein…

Dem Mutigen gehört die Welt

Bild
Wieder mal wider den Trend: ursprünglich wollte ich ja 0:0 tippen (für die Stochastiker: 100 % aller Fußballspiele stehen unmittelbar nach Anpfiff 0:0), aber die Quote ist mir zu schwach. Dann gehe ich lieber direkt aufs Ganze.

Hmm, hat jemand gerade 999 Euro übrig? Wenn ja, bitte bis heute Abend melden.

Geheimakte Binichdoof

Bild
Als Adventure-Fan musste ich mir am vergangenen Freitag natürlich "Geheimakte Tunguska" holen und mich das Wochenende über damit beschäftigen. Mein Fazit nach dem Abspann letzte Nacht fällt kurz, aber prägnant aus:

KAUFEN.

Wer wie ich bisher konstant über die Qualität von Adventurespielen jüngeren Datums lästerte und endlich wieder an das Gute im Rätselbereich glauben will, kann mit diesem Programm nichts falsch machen. Vor allem gibt es keine Phasen des Herumlatschens, Ohrabkauenlassens und fingertippelnden Zuguckens wie in "Dreamfall", sondern Puzzles, Puzzles, Puzzles.

Auf deren Lösung kommt man freilich nicht immer direkt; ab und an verwundert es einen als Spieler selbst, weshalb sich zwei Gegenstände miteinander verbinden lassen. Hätten die Macher an diesen Stellen eine Abfrage zur Verständniskontrolle eingebaut ("Soso, und weshalb willst du jetzt die Speerspitzen in den Schraubstock klemmen?"), um zu verhindern, dass man durch reines Zufallszusammen…

Auf die Ohren IX - kostenlose MP3s im September

Diesmal mit einem wirklich buntgemischten Musikhaufen, den eigentlich nur meine Wenigkeit in seiner Gesamtheit gut finden kann:

Film - Coming Down (Can You Feel It?)

Geschichten, wie sie das Musikbusiness schreibt: eine Band namens "Film" verhandelt um einen Plattenvertrag und nimmt ein paar Songs auf. Eine Woche vor Zustandekommen des Deals nimmt der Sänger Mike Lee seinen Hut und gleich noch einige der bereits produzierten Songs mit. Diese spielt er neu ein und veröffentlicht sie unter dem Bandnamen "The Rising". Seine ex-Kollegen sind leicht angepisst, registrieren im Netz die Webseite "therisingsucks.com" und stellen einen der ursprünglichen Songs online. Mr. Lee hingegen ist gerade jüngst seines Plattenvertrages verlustig gegangen. Obwohl sein Album "Future Unknown" eigentlich richtig gut war, Songklau hin oder her.

Moral von der Geschicht': würde Robbie Williams die Nummer einsingen, das Teil wäre ein Megahit. So landet es auf Inishmores…