Sorry, mir fällt kein Titel ein, ich brauche meine ganze Kraft, um diesen Eintrag zu schreiben

Weblogs sind (auch) dazu da, geschichtsträchtige Ereignisse zu dokumentieren und zu kommentieren. Auf dass man sich im Rückblick immer an sie erinnern möge. Es fällt mir in diesem Moment schwer, meine Gedanken in Worte zu fassen und mit Sicherheit werden das andere besser tun.

Dennoch hier meine Meinung zum Rücktritt Michael Schumachers nach dem heutigen Rennen in Monza (und ich bitte die Presse, dies auch genau so weiterzugeben):

"Ist mir eigentlich ziemlich egal."

Kommentare

  1. Dem kann ich mich bedenkenlos anschließen. Danke, dass das an dieser Stelle mal gesagt wurde.

    AntwortenLöschen
  2. Schumacher ist nicht mehr? Nun ja ... 'wir' sind ja grad auch in München und in China fällt ein Sack Reis um ... wobei letzterer gentechnisch verändert möglicherweise auf dem Mittagsteller landet und von daher relevant sein könnte ...

    AntwortenLöschen
  3. Schummi weg? Hatte der nicht schon letztes jahr die WM nicht gewonnen? Na ja, tangiert mich ebenfalls nur am Rande, eigentlich gar nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Ich empfinde es in dem Zusammenhang als SKANDAL, dass ein weiterer Rücktritt kaum erwähnt worden ist:

    Heribert "N'Abend allerseits" Faßbender ist heute in den Ruhestand verabschiedet worden. Und es gibt nicht mal eine Sondersendung darüber.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab vom Rücktritt gerade eben bei Dir erfahren. So wichtig ist mir das. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Das ehrt dich Roland, das ehrt dich wirklich. Willkommen im Club der Schumi-Ignorierer.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte