Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2006 angezeigt.

Der letzte Beitrag zum Thema Halloween - versprochen!

Bild
Nein.
NEIN.
Ich ziehe heute Abend nicht durch die Straßen und klingele an Türen.
Ja, ich hab in meiner Jugend ganz gerne an Spielautomaten gedaddelt.
Und natürlich trifft es der Titel "Super Snake" schon ganz gut.
Trotzdem würde ich dieses Kostüm nicht anziehen.
Am Ende wollen doch nur alle an meinen Joystick.

Helloween vs Halloween - der ultimative Vergleichstest

Bild
Wer um meinen Status als bekennender Faschingsmuffel Bescheid weiß, ahnt schon, wie das ausgehen wird. Gibt es eigentlich Leute, die Fasching furchtbar, aber Halloween ganz super finden? Mal so in die Runde gefragt...

Optik 1:0

Na, muss ich da wirklich eine Entscheidung begründen?
5 sympathische, echthaarwuschelige Jungmetalmänner aus Hamburg gegen irgendwelche peinlich angezogenen, falschhaarwuscheligen Gehirnazubis. Klarer Punktsieg für die "e"-Fraktion.

Nervfaktor 2:0

Zugegeben, die Stimme von Michael Kiske erklomm damals stellenweise Höhen, die ich nicht mal erreichen würde, wenn ich a) in eine viel zu enge Hose steigen und b) mir danach meinen Lieblingssamenstrang langsam mit einer rostigen Feile durchschrubbern würde.

ABER: Kinder, die "Süßes oder Saures" grölen und mir die Klingel bis zum Anschlag durchdrücken, sind vom Nervfaktor her doch noch eine Stufe höher einzuordnen. Wie gut, dass ich dank des freien Blicks über die Treppe sofort erkenne, wenn derarti…

Knicks an die BloxBox

Sensationeller Neueinsteiger in der Top 250-Rangliste meiner Lieblingsboxen:

1) Lautsprecherbox
(da kommt die schöne, gute Musik raus)
2) TV-Serien-Staffelbox
(da kommt die schöne, gute Unterhaltung raus)
3) Xbox
(da spiele ich ab und an was drauf)
4) Bloxbox
(dort ist mein Blog heute der Blox des Tages)
.
.
84) Handy-Mailbox
(kaum benutzt)
.
123) Fritz!Box
(hab ich nicht)
.
.
249) Black Box
(noch nie gebraucht; Daumen drücken, dass das so bleibt)
250) Rudebox
(ihr gebührt der letzte Platz; wie jedem Opus von Robbie Williams, hähä)

Bin gespannt, wie lange sich der Neueinsteiger dort halten wird. In jedem Fall sage ich mal vorsichtshalber und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht artig danke.

Everybody watches "Nobody's Watching"

Zum Wochenausklang mein persönliches Webvideohighlight:

Wer erinnert sich nicht mit wohlgefälligem Nicken an die (nur über YouTube erhältliche) neue Fernsehshow "Nobody's Watching" über zwei liebenswerte TV-Nerds namens Derrick und Will, die ihre eigene Sitcom drehen?

Auf ihrer Homepage präsentieren die beiden nun großartige kleine Meisterwerke, u.a. ganz aktuell zu LOST.



gefunden im PCX-Forum

Lounge Against The Sickness

Besten Dank für die Genesungswünsche. Bin immer noch nicht richtig fit.

Musikalisch greife ich in diesen Fällen gerne zu "Down With The Sickness" in der unnachahmlichen Coverversion von Richard Cheese. Oldie, but goldie.

Ach ja, nicht von den bewegten Bildern ablenken lassen. Das sind nur die Verfasser des Originals in Aktion.


Auch sehr schön: People Equals Shit


Und hier noch ein aufstrebender Jungstar in der Kategorie Lounge-Swing mit irgendwie unpassenden Texten.

Positive Gedanken

Ich habe mich in der Blogger-Tipp-Liga auf den zweiten Platz vorgekämpft.
Es ist ganz normal, dass man sich bei diesem Wetter eine zünftige Erkältung zuzieht. Schlimmer wäre es, wenn ich krank und draußen tolles Wetter wäre.
Mit ein bisschen Glück kommt heute mein "Knappe" genannter VW Passat aus der Reparatur. Die Rechnung wird diesmal ganz sicher nicht so teuer ausfallen wie letztes Mal.
Schon toll, wie die Schalker gestern im Pokalspiel gegen Köln einen 0:2 Rückstand aufgeholt haben.
Da kann man nicht auch noch verlangen, dass Halil Altintop kurz nach Beginn der Verlängerung den Ball mit dem Kopf freistehend in das leere Tor bugsiert.
Immerhin ist so eine 2:4-Niederlage nicht so peinlich wie das 0:6 damals in Frankfurt.
Jetzt wächst die Truppe noch mehr zusammen und konzentriert sich auf die Meisterschaft.

Ich leg mich besser hin, bevor ich mich noch Halluzinationen bekomme...

Es wird doch Zeit, dass der Freddie nochmal zurückkommt und ein paar Leuten in den Hintern tritt

Ich gucke ja prinzipiell nie auf die Charts. Aber: wenn das hier nächste Woche vor Meat Loaf oder My Chemical Romance landen sollte, kriege ich einen Schreikrampf. Alleine schon wegen der Nr. 16, die mich wirklich nochmal ernsthaft darüber nachdenken lässt, meine "Blackout"-LP zu verbrennen.

Altmeister-CD des Monats: MEAT LOAF - Bat Out Of Hell III

Bild
Habe ich eigentlich irgendwo festgelegt, dass es nur eine CD des Monats geben kann?
Ich meine nein.
Und weil Meat Loaf einer der Künstler ist, die ich mal live erleben durfte (1996 in Saarbrücken), muss ich einfach ein paar Zeilen zur neuen CD verfassen.

Früher war alles besser.
Wer eine Platte rausbrachte, konnte singen. Singen. Nicht schreien, schnell reden, stöhnen oder hauchen. Zum Erfolg brauchte man weder Tanzschritte zu können noch ein Video mit leicht bekleideten Damen herauszubringen. Exzessiver Gebrauch von expliziter Lyrik half einem auch nicht unbedingt und tiefer gestimmte Gitarren waren noch gar nicht erfunden. Ja, das waren noch Zeiten.

Mit dieser Einleitung dürfte ich alle Leser unter 30 erfolgreich vertrieben und die Aufmerksamkeit der älteren Generation erlangt haben. Menschen also, die bei "Bat Out Of Hell" nicht unbedingt an einen neuen Batman-Film denken, sondern an Meat Loaf.

Für den ersten Teil anno 1977 war ich noch zu unempfänglich für gute Musik, meine…

Friedvoller Gedanke

Mir fällt gerade auf, dass die bekannte geflügelfleischproduzierende Firma Gutfried mit ihrem Namen auf dem amerikanischen Markt einen schweren Stand haben dürfte.

Oder besteht dort doch ein Interesse an Darmgebratenem (gut fried)? Ich befürchte, da würden auch die Werbespots mit Johannes B. Kerner nichts mehr rausreißen können...

CD des Monats: MY CHEMICAL ROMANCE - The Black Parade

Bild
Ich könnte mich an dieser Stelle ganz kurz fassen, hierauf verweisen und einfach zwanglos einen Song der Hives zitieren -

HATE TO SAY I TOLD YOU SO

Natürlich haben My Chemical Romance auf ihre superbe Singleauskopplung "Welcome To The Black Parade" ein amtlich krachendes Album folgen lassen, das mich bereits nach dem ersten Durchlauf in seinen Bann geschlagen hat.

Ein ähnlich wohliges Gefühl hatte ich zuletzt nach dem Hören von Green Days "American Idiot" - dieses Gespür hatte wohl auch Rob Cavallo, der sowohl bei diesem Album als auch bei dem dritten Output der Freunde chemischer Romanzen auf dem Produzentenstuhl Platz nahm. Vom montonen Piepen des Herzmonitors im Opener "The End" bis zum nur vom Klavier begleiteten, schrägen Hidden Track namens "Blood" hagelt es durchgehend gutes Songmaterial, welches irgendwo zwischen Punk, Rock, Emo, ohrwurmiger Eingängigkeit und morbiden bis verrückten Ideen zu verorten ist.

Die Highlights? Neben der oben erwä…

It's stöckchen time again

Raphaelwarf, ich fing und beantworte nun folgende, richtungsweisende Fragen:

1. Was ist für DICH ein Alphablogger?
Alphablogger ist eine schwachsinnige Etikettierung. Unter den Weblogs gibt es für mich keine Rangordnung, jedes ist auf seine eigene Art einzigartig. Wer hohe Zugriffszahlen verbuchen kann, dem sei der Titel "high traffic blogger" gebührt.

Mit Alpha assoziiere ich Begriffe wie Anführer, Vorreiter oder Trendsetter; da kommt mir immer der Gedanke an Militär, Mode oder C-Prominenz in den Kopf. Und das sind erwiesenermaßen Bereiche, mit denen ich absolut nichts anfangen kann.


2. Was wünschst Du Dir für Dich und Deinen Blog?
Weltherrschaft. Was sonst? Oder dass mich mal jemand unwissenderweise als Alphablogger bezeichnet.

Scherz beiseite.

Für mich bitte:
- einmal eine Meisterschaft meiner Schalker erleben,
- toller Job statt Projektgehoppse und Minibeschäftigung,
- eine Position, in der ich einer Absagenschreiberfirma eine richtig schöne Abfuhr erteilen kann
- Gesundhei…

Über-Blog präsentiert Ü-Man

Ein dickes Dankeschön an Robert, der so freundlich war, im Rahmen seines Blogs die Abenteuer von Ü-Man kurz vorzustellen. Wer auch einmal sein Werk einer größeren Öffentlichkeit präsentieren möchte, findet Infos dazu hier.

Every cover tells a story

DAS ist Kunst, die mich anspricht. Könnt ich mir immer und immer wieder ansehen.

Mehr unter uglypictures.us

Seriencheck (VI)

Bild
Hurra, hurra, der Seriencheck ist wieder da. Diesmal beschäftige ich mich mit den neu gestarteten US-Serien der Saison 2006/2007 sowie den persönlichen Tops, Flops, Niveauhaltern und der Warteliste. Wie immer gilt zweierlei:

1) ja, ist alles subjektiv und insofern nicht allein selig machend und
2) nein, ich kann nicht alles gucken. Ich versuch es, aber es geht nicht.

Brothers & Sisters:

Guck an, Ally ist wieder im Fernsehen! Also nicht Ally McBeal, aber immerhin die dazu passende Schauspielerin Calista Flockhart. Ich dachte eigentlich, die würde nur noch Harrison Ford fit halten, damit der endlich mal Indiana Jones Nummer IV zu Potte bringt. So kann man sich irren.

"Brothers & Sisters" ist ein Drama um eine Firma im Familienbesitz, die finanziell ins Straucheln gerät. Wie schon bei "Six Feet Under" tritt das Oberhaupt des Clans in der ersten Folge ab und hinterlässt eine Gemeinschaft aus verschiedensten Charakteren, die fortan miteinander auskommen müssen.

Abteilung TV-Serien aus den USA, die nicht mal ich ansehen will

Bild
[Stimme mit männlich-tiefem Timbre aus dem Off]

In einem Land, das unzählige Serien erschuf, die Menschen aus aller Welt berührten. Das uns zum Lachen, zum Weinen und zum Rätseln brachte. Das uns mürrische Ärzte, spleenige Detektive, verirrte attraktive Menschen auf abgeschiedenen Inseln, schnauzbärtige Simpelmänner und seltsame Büromenschen schenkte...

[Dramatische Pause]
[Seufzen]

Gibt es nun auch diesen Scheiß.


Die bis dato erfolgreichste Fernsehshow in den USA in diesem Herbst.
Und sie spinnen doch (auch), die Amis.

Holzfällerhemden - die unverstandenen Kleidungsstücke

Bild
Es wird langsam Herbst. Die Blätter fallen, die Temperaturen sinken. Bei mir äußert sich dieser Wechsel der Jahreszeiten in zweierlei Hinsicht: ich krame den "Good Ol' Traditional American Rock" hervor und trage Holzfällerhemden auf. Warum? Weil beides so schön zueinander passt.

Momentan rotieren in meinem CD-Player vornehmlich Alben von George Thorogood (Let's Work Together - Live), Bruce Springsteen (We Shall Overcome - The Seeger Sessions), Bob Seger (Face The Promise) und ZZ Top (Eliminator). Urige Typen, die von harten Drinks, einsamen Fahrten auf dem Highway, grenzenloser Freiheit oder dem rauen Leben in der Wildnis singen und dazu die Gitarre schwingen. Die Art von kernig-zeitloser Musik, die man halt so hört, wenn man mit seiner treuen Axt gerade einen Wald gerodet hat und nun auf einem Baumstumpf sitzend der untergehenden Sonne nachschaut. Daher meine Affinität zum karierten Flanellhemd.

US-Serienfans denken in dem Zusammenhang vielleicht an diese Herrschaften…

Betrunken - Deutsch / Deutsch - Betrunken

Ägypten

Kontext: Ägibten keiner ein aus?
Übersetzung: Gibt denn keiner einen aus?

Alaska

Alaska?
Alles klar?

Eishockey

Eishoki.
Alles OK.

Flur

Flurisses?
Wieviel Uhr ist es?

Hasso, fass?

Hassofass?
Hast du was?

Hausschuh

Hausschuh schon ab?
Haust du schon ab?

Kaninchen

Kaninchen Bierham?
Kann ich bitte noch ein Bier haben?

Kanu

Kanu nochfahn?
Kannst du noch fahren?

Kino

Kino ein
Kann ich bitte noch ein Bier bekommen?

Morphium

Morphiumsiemmussich wieder raus.
Morgen um sieben muss ich wieder aufstehen.

Nonne

Nonne runde.
Noch eine Runde bitte.

Opfer

Opfernochnkriegn?
Ob wir noch ein Bier bekommen?

Opferstock

Opferstockbesoffn sind?
Haben wir zuviel getrunken?

Philosophen

Zuphilosophen.
Zuviel gesoffen.

Salve

Salvenochntrinken?
Sollen wir noch einen trinken?

Schlange

Schlange da?
Schon lange da?

Schmierwurst

Schmierwurst.
Ist mir egal.

Vietnam

Könn' Sie mir sahn wieetnam Bahnhof geht?
Können Sie mir sagen, wie ich zum Bahnhof komme?

Wirsing

Wirsing.
Auf Wiedersehen.

Zahn

Zahn.
Zahlen.

entdeckt im Man!ac-Forum

Das in einem Satz zusammengefasste Tageshighlight plus Suchmaschinenstichwörter (V)

Seit wenigen Minuten weiß ich, dass ich trotz des schamlosen Einsatzes von 2,50 Euro (in Worten: zwei Euro fuffzig) den Lotto-Jackpot nicht geknackt habe.

World Of Warcraft Ork Nacktpatch

Aktuelle Gänsehautmusik

Zum Wochenende noch der Song, der mir im Moment am meisten unter die Haut geht.

Death Cab For Cutie: "I Will Follow You Into The Dark".



Wer will, kann aus der Thematik auch gerne ein Stöckchen schnitzen...

Video des Monats: My Chemical Romance - Welcome To The Black Parade

Ich glaube, das Album des Monats Oktober steht schon so gut wie fest. Der Vorgänger "Three Cheers For Sweet Revenge" war schon ein edles Stück Punkrock vor dem Herrn und wenn ich die Single "Welcome To The Black Parade" so sehe und höre, bin ich mir sicher: die Burschen werden mich nicht enttäuschen. Das Video ist schon mal wieder sehr goldig.


Als Zugabe noch der Clip zu "Helena" aus dem Jahre 2005, verbunden mit dem Ratespiel "Wer hat sich frisurentechnisch am wenigsten verändert?"

Ü! Übernehmen Sie!

Eine bedenkliche Entwicklung: Ü-Man hat sich irgendwie bei den BOBs, den "Best of Blog Awards" eingeschlichen. Genaueres gibt es hier.

Die von mir empfohlene Vorgehensweise: nicht groß drüber nachdenken, sondern einfach für Ü-Man abstimmen und/oder ermutigende Kommentare hinterlassen. Danke sehr.

Das in einem Satz zusammengefasste Tageshighlight plus Suchmaschinenstichwörter (IV)

Bild
"Nachdem ich bei meinem Stammthailänder an der scharf-sauren Suppe Tom Kha Gai mit Kokosmilch Geschmack gefunden hatte, verwunderte es mich schon, dass die Mexican Southwest©-Sauce auf meinem Subway©-Sandwich mir anscheinend für fast drei Tage alle Geschmacksknospen auf der Zunge lahmgelegt hat"
Lotto Superjackpot Zahlen hier

Auf die Ohren X - kostenlose MP3s im Oktober

Millencolin - Ray

Die erste Single aus "Kingwood", der (noch) aktuellen CD der schwedischen Punkband. Schweden verbindet man nun nicht wirklich direkt mit Punkrock, aber Millencolin muss man kennen - und dann ganz doll lieb haben.

Me First And The Gimme Gimmes - Goodbye Earl

Die Coversong-Cowboys reiten in den Sonnenuntergang, yeehaaa!
Me First And The Gimme Gimmes drehen auf ihrem neuen Album den good'ole American Country durch den Fleischwolf. Wer es nicht wiedererkennen sollte: das Original stammt von den Dixie Chicks.

Kamelot - Center Of The Universe

Und zum Schluss Epic Melodic Progressive Power Metal. Oder anders gesagt: Amis mit Kultur (die Texte sind inspiriert von Goethes Faust), Klavier und ordentlich Druck in der Rhythmus-Sektion. Bevor Fragen kommen: ja, die Dateiendung "mpga" lässt sich problemlos in "mp3" ändern und nein, ich weiß nicht, weshalb der Song den Tag "FürDirk" führt.

10 Fragen, die ich mir gestern während "Wetten Dass...?" gestellt habe

1) Gottschalks Outfit betreffend: trägt man Orden nicht auf der linken Seite der Uniform? Gut, ich war Zivildienstleistender und habe während des Studiums das Ordensgesetz nie richtig gelesen, von daher fehlt mir also der Einblick in die Materie; aber mein Bruder hat aus UdSSR- und DDR-Beständen einiges zu Hause rumhängen, bei dem die Orden immer in Herzensnähe baumeln.

2) Wird der schnittige Audi R8 auch im Laufe der Staffel mit Unterschriften von Sportlern vollgekritzelt? Wenn ja, mache ich bei der Aktion besser nicht mit. Am Ende werden dabei doch nur sich notorisch selbst überschätzende Athleten wie Tim Lobinger herangezüchtet.

3) Wer will wirklich noch Julio Iglesias sehen? Die Frage ist mein voller Ernst. Ich dachte eigentlich, dass jene "Frau mit Herz"-Leserinnen, die in den Achtzigern bei seinem Anblick in Hitzewallungen verfielen, sexuell nun wirklich über den Berg sind.

4) Was ist eigentlich so beeindruckend daran, 50 Juristen in einer größeren Stadt wie Karlsruhe zus…

Das in einem Satz zusammengefasste Tageshighlight plus Suchmaschinenstichwörter (III)

"Ich habe eben bei dem Gedanken, dass Schalke mit einem Sieg heute alleiniger Tabellenführer mit 3 Punkten Vorsprung werden könnte, herzhaft lachen müssen"
Schock Tokio Hotel lösen sich auf