Posts

Es werden Posts vom Mai, 2010 angezeigt.

Mmmmh... Hunger

Bild
Im Land der professionellen Elfmeterverschießer wird gespachtelt, da fällt dir der Bauch aus der Hose. Und der Magen gleich mit bei diesen leckeren Sorten. Ich sehe den Briten schon beim Gespräch mit dem Verkaufspersonal:

"Kann ich vielleicht noch a tad more of that Känguruh zu meinen Chips bekommen?"
"The Schafsmagen vermag sich aber geschmacklich nicht terrible enough durchzusetzen"
"The Bratwurst hat sich before opening schon durch die Packung gewölbt"
"The Pudding klebt shockingly zu wenig am Gaumen"

IniRadio #158: Slade - Mama Lena Weer All Crazee Now

Aus gegebenem Anlass...
Ich lach jetzt den Rest der Nacht die BILD-Zeitung aus, die von Lena-Miesmacherei auf Jubelorgie umschalten muss. HA HA HA!

Oi may, itz thayt contaist agoin

Wieder habe ich es mir nicht nehmen lassen, alle Teilnehmer des Eurovision Song Contests anzuhören. Hier der schonungslose, aber mit viel "luv, oh luv" versehene Bericht:

01 Aserbaidschan
Schöne-Frauen-Blues mit hemdenfreiem Männerballett. Im Hintergrund klatschen ein paar gebrauchte Vangelis-Keyboardsamples auf den Klangteppich. Ich finde ja Pop-Blues so authentisch wie Elektro-Schlager. Sorry, da mag das Schnütchen noch so hingebungsvoll schmollen, damit kann ich nix anfangen.

02 Spanien
Kann nur das Video gucken, weil die Spanier sich ja nicht qualifizieren mussten. Wuschelkopf mit Quetschkommode im 4/4-Takt, überhaupt hätte nach Entfernen der Gesangspur die Nummer als urfranzmännische Nummer durchgehen können. Finde ich jetzt gar nicht so schlimm, ist aber wahrscheinlich zu brav, um weit vorne zu landen.

03 Norwegen
Didrik Solli-Tangen singt die norwegische Nationalhymne auf Englisch. Wie, das ist nicht die norwegische Nationalhymne, sondern der offizielle Beitrag? Komm…

Vorgestürmt

Blindlings vorgestürmt bin ich wie Griechenland bei der EM 2004 und habe zwei Wochen vor Beginn der WM schon den Vorbericht zum Eröffnungsspiel Südafrika - Mexiko ins unfassbar kompetenzfreie WM-Tagebuch geklebt. Getreu der von mir gesponserten Aktion "Bestechlichkeit? Ja. Gerne. Geben Sie reichlich" sogar mit Flattr-Button. Weiter geht es nun aber wirklich erst am 11. Juni.

LOST - Fuck, no!

Einen habe ich noch, dann lassen wir das Thema LOST hier drin ruhen (den Seriencheck ausgenommen). Jimmy Kimmel präsentiert Zensurbieper, die gar nicht sein mussten. Ich habe mich gerade wirklich ordentlich weggelacht.

CD des Monats: MIKE PATTON - Mondo Cane

Bild
Gianna Nannini.
Eros Ramazotti.
Angelo Branduardi.
Adriano Celentano.
Oliver Onions.
Zucchero.
Al Bano & Romina Power.

Von keinem dieser Künstler habe ich eine Platte oder CD. Von Rondo Veneziano und Rhapsody zwar schon, aber die habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gehört.
Fakt ist: der beste italienische Sound, der aktuell durchs Haus weht, stammt von Mike Patton.

Der ehemalige und bald wieder als solcher tätige Frontmann von Faith No More ist dafür bekannt, mit seinen zahlreichen Projekten wie Tomahawk, Fantomas, Mr. Bungle und anderen eher die Bereiche des musikalisch Ungewöhnlichen abzudecken. Wer da fest etablierte Songstrukturen erwartet, hat schon beim Drücken der Play-Taste haushoch verloren. Für seine neuste Platte hat der sich umtriebige Mike der Italo-Schnulze zugewandt. Ob Mafioso-Schmalz ("Ore D'Amore"), schwülstige Hymne („Quello Che Conta“), Ennio Morricone-Ehrfurchtsbezeugung ("Deep Down") oder Gangster-Jazz ("Che Notte!") -…

IniClassics: Best Of WM-Tagebuch (2)

KOR – TOG 2:1
Südkorea mit der bisher lustigsten Verhohnepipelaktion des Turniers. Kurz vor Schluss kriegen sie 25 Meter vor dem gegnerischen Tor einen Freistoß zugesprochen. Die japsenden Togolesen bauen mühevoll eine Mauer auf und harren gespannt einer Hereingabe. Aber Pustekuchen, die Asiaten spielen den Ball zurück in die eigene Spielhälfte. Denen würde ich zu Beginn des nächsten Spiels mal ganz aus Spaß die Wasserflaschen verplomben.


TUN – KSA
Die Entscheidung ist gefallen: Tunesien gegen Saudi-Arabien wird für mich das bisher emotionalste Spiel. Denn ich habe aus Gründen der Selbstmotivation 5 Euro darauf gewettet, dass Tunesien zur Halbzeit führt und das Spiel gewinnt. Die schrei ich zum Sieg und wenn es mir die Lungenflügel dabei einreißt!
.
Endstand 2:2
.

Liebe FIFA, lieber Sepp,
hiermit möchte ich den unverzüglichen Ausschluss der Mannschaft Tunesiens aus dem derzeitigen Turnierspielbetrieb beantragen. Zur Begründung verweise ich auf folgende, innerhalb der Partie geg…

IniRadio #157: Danko Jones - I Think Bad Thoughts

Tu ich auch manchmal. Eigentlich sogar oft.
Danko ist zurück und er ist wieder räudig, ruppig und rollig. Leider hat es nicht ganz zur CD des Monats gereicht, die diesmal sehr schräg ausgefallen ist. Mehr morgen.

Deutschland in tiefster Fußballdepression

Bild
Gibt es einen besseren Zeitpunkt, als die Neuauflage des unfassbar kompetenzfreien WM-Tagebuchs zu starten? Experten sind sich uneinig, ich aber sage: besser jetzt als dass mir Lothar Matthäus noch die besten Knaller vorwegnimmt. Deshalb habe ich schon mal mit einem Vorwort angefangen:


Der derzeitige Plan ist, ab dem 11. Juni hier drin den Laden für einen Monat dichtzumachen (bitte nicht vergessen, wiederzukommen) und exklusiv drüben das Fußballfest feierlich zu würdigen.

Schon wieder Werbung. Diesmal Nike.

Was ist denn hier los? Aufgebrachte Leser allenthalben. Aber keine Angst, dieser Werbespot ist richtig gut geworden. Zwar ist mein liebstverhasster Spieler Cristiano Ronaldo dabei und es fehlt natürlich Heiko Westermann als WM-Held, aber sonst würde ich sagen - spielt den in der Werbepause und ich lasse ein, zwei Klopausen dafür aus:

Man nennt mich schon zärtlich die Domenica der Oberbekleidungsbeschaffung

Bild
Aber was kann ich dafür, wenn momentan allüberall T-Shirts für Links feilgeboten werden? Ganz frisch bei der Aktion von Shirtblog in Zusammenarbeit mit dem Sponsor T-Shirt Drucker. Pünktlich zur WM haben diese samt und sonders hochfeinen Menschen 500 edelste Textilien der unten bebilderten Spezies zur Verfügung gestellt, in denen man sich locker mindestens bis zum Vorrundenaus der DFB-Elf sehen lassen kann.


Wahrscheinlich aber wird es weit darüber hinaus gehen, denn die kritische Analyse der Beflockung macht unserer aktuellen Nr. 10, Lukas Podolski, sofort klar, was Sache ist:

Wo denn? SÜDAFRIKA. (Sicherheitshalber zur ultimativen Orientierung gleich noch den Umriss des Kontinenten draufgepackt)
Für wen denn? DEUTSCHLAND.
Wann denn? 1954, 1974, 1990 oder 2010. (Cleverer Hinweis: 2010 ist doppelt)
Wo rein denn? Ins TOR. (Modell Brandenburg als Erinnerungsstütze. Verdammt, die haben wirklich an alles gedacht...)


Als offiziell unfassbar kompetenzfreier Befaslerrichterstatter dieses Ereignis…

At The Bottom Of Everything

Vor langer, langer Zeit, als ich hier drin noch keine YouTube-Videos verlinkt habe, schrieb ich schon über dieses Video. Anlässlich einer technischen Revolution in diesem Blog (ich hab tatsächlich die Kommentar-Option so verändert, dass man direkt unterhalb des Beitrags seinen Senf abgeben kann) und des bevorstehenden LOST-Finales (Desmond, bitte rette es!) hier also Conor Oberst und sein berühmter Flugabsturz-Folk:

IniClassics: Best Of WM-Tagebuch 2006 (1)

Autor fühlt sich schon die ganze Woche über unwohl und statt hier nun die große Leere gähnen zu lassen, erinnert und gemahnt er zur mentalen Vorbereitung auf die WM 2010 an die WM 2006. Mit den schönsten sinnfreien Betrachtungen:


AUS - JPN 3:1
Den ägyptischen Schiri muss ich nun doch bekritteln, was den Treffer der Japaner anbelangt. Der Marc Schwarzer hat deutsche Wurzeln. Und dass ein deutschstämmiger Torwart unbedrängt so einen Ball in die Maschen lässt, ist ungefähr so wahrscheinlich wie dass ein Japaner beim Fotohandy den Auslöser nicht findet. Da brauch ich keine Zeitlupe, um das zu erkennen.

MEX - IRN 3:1
Der Iran ist nach dem Spiel schon so gut wie draußen. Die tragen auch ihr Kreuz mit der Abwehr. Oder was man im Islam halt so trägt.

TRI - SWE 0:0

Die Trinidadenser und Tobagolaner haben beim Marketingseminar offensichtlich nicht aufgepasst und sich von der FIFA TRI als offizielle Abkürzung andrehen lassen. Ich hätte ja auf TNT bestanden. T-N-T, they’re dynamite. A…

Watchmen Maximum Movie Mode

Bild
Üblicherweise schaue ich mir nach dem Film auf DVD/Blu-ray (falls vorhanden) die zusätzlichen Szenen, die Bloopers und das Making Of an. Genau zweimal habe ich mir einen Audiokommentar angehört: bei Airplane (Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug) und bei Anchorman: The Legend of Ron Burgundy.

Heute kam die via Axelmusic importierte, codefreie kanadische Blu-ray von "Watchmen (Director's Cut)" an und der im folgenden Video vorgestellte Maximum Movie Mode ist schon verdammt cool geworden:

http://www.youtube.com/watch?v=dFfzMjKRQk8


Weshalb dieses Feature auf europäischen Fassungen (UK/EU) nicht drauf ist, wird wohl auf ewig ein Geheimnis von Warner bleiben. Jetzt brauche ich nur noch ausreichend Zeit, um mir zweimal 186 Minuten feinste Comicverfilmung zu geben.

Deshalb mag ich... 30 Rock

Happy Birthday, Tina Fey.

IniRadio #156: DIO - The Last In Line / Hear'n'Aid - Stars

Bild
Gestern Abend war ich noch auf der Suche nach Blogenswertem im Netz unterwegs und irgendwo auf die Suchanfrage "Dio dead" gestoßen, worauf ich bei der offiziellen Seite vorbeischaute, aber nichts fand. Heute Morgen wünschte ich mir, es gäbe weiterhin nichts zu berichten.

Eine der größten Stimmen des Rock'n'Roll singt nicht mehr: Ronnie James Dio ist im Alter von 67 Jahren verstorben.

Meine erste musikalische Begegnung mit Dio war die Sacred Heart von 1985, das Poster dazu zierte während meiner Schulzeit einträchtig neben Iron Maidens Aces High meine Zimmerwand. Von da an wühlte ich mich durch seine früheren Veröffentlichungen als Solokünstler und als Teil von Black Sabbath. Heavy Metal mit einer Stimme, die dir beim Headbangen einen wohligen Schauer über die Nackenhaare zauberte.



Mitte der 80er startete Dio das Projekt Hear'n'Aid, quasi die metallische Version von Band Aid. Ich weiß noch, wie ich mit zitternden Händen die LP aufgelegt und andächtig dieser Ü…

Geschichtsstunde: der Westfälische Friede

Bild des Tages

Bild

Portal umsonst bis 24.5.

Bild
Wer es bisher noch nicht gespielt und meine hier drin überall verstreuten Lobeshymnen nur mit Achselzucken quittiert hat, kommt spätestens jetzt nicht mehr drumherum:

PORTAL ist bis zum 24. Mai kostenlos erhältlich für PC und Mac.

The cake is a lie.

Vertrauen Sie mir...

Bild
...ich will dieses T-Shirt.


Schein ist alles, Ahnung haben nichts. So lebte schon mein großes Vorbild Sledge Hammer, bis er diese unscheinbare kleine Atombombenexplosion auslöste, über die sich selbst Captain Trunk mittlerweile nicht mehr aufregt. Möglicherweise, weil ihm dazu der Puls fehlt, aber das brauchen wir jetzt nicht weiter zu vertiefen...

Customgarment jedenfalls lässt mich diesen Traum der stoffimprägnierten Weisheit stolz vor der Brust tragen, nachdem dort jemand diesen Text liest, zufrieden nickt und das edle Textil hurtig kostenfrei auf den Weg bringt. Shirt vs. Link lautet das Stichwort. Eine lobenswerte Aktion, die ich und Susi mit vollstem Patronenlager unterstützen. Weitere Informationen gibt es hier.

Mit Dank an bullion, der mich auf die Aktion aufmerksam machte.

The truth - i shit you not

Bild

IniRadio #155: Judas Priest - United / Grinder

British Steel ist dieses Jahr 30 Jahre alt geworden. Nicht das Stahlunternehmen (das hielt nur bis 1999), sondern mein erstes Hau-mich-weg-is-das-geil-Album von Judas Priest. Selbst wenn ich mich eines Tages im Rollstuhl dahinscheiden lasse, werde ich jeden anspringen, der bezweifelt, dass Glenn Tipton und K.K. Downing das beste Gitarristenduo der Rockgeschichte waren. Mit Iron Maiden-Fans werde ich mich auf einen guten zweiten Platz für Adrian Smith und Dave Murray einigen.

Statt den Gassenhauern Breaking The Law, Living After Midnight oder Metal Gods hier die Hymne United und der Rumpler Grinder.

Gratis-Comic-Für-Muttertag

Bild
Ich will nicht wissen, wieviele Geek-Mütter heute auf diese Art überrascht wurden...

Schotten undicht

Freunde des runden Leders und der allgemeinen Ballabhängigkeit: in 5 Wochen geht die WM los. Nachdem ich auf Twitter bereits die Nichtnominierung des Schalkers Höwedes beweint habe, hier als Vorgeschmack meine persönliche Blaupause für das Eröffnungsspiel. Mit dabei: kunterbunt herumirrende Abwehrhühner, Torhüter auf feinstem englischem Ballhalteniveau, viele Tore und verdammt viel Spaß. Stellt euch einfach vor, die Grünen wären Mexiko und die Gelben Südafrika. Unsere Jungs schießen zwei Tage drauf natürlich ein bis zwei Tore mehr.

You stay classy, San Diego. I'm Ron Burgundy?

Bild
Wenn es schon keinen offiziellen zweiten Teil gibt, greif ich halt die Super Special 2-Disc Classy Edition ab. Inklusive dem verlorenen Anchorman-Film Wake Up, Ron Burgundy. Immer noch einer meiner Lieblings-Ferrell-Komödien. Bei amazon.co.uk für querflötensologeile 4,99 Pfund.

Locker bleiben, Apfelvolk

Ich fand den gefälschten Werbespot auch lustig, hätte darüber schmunzelnd hinweggesehen (oder sehend darüber hinweggeschmunzelt) und die Moderatorin nicht zur Abgabe von Produktliebesbezeugungen gedrängt.

Chuck aber herzlich

Ich hab von der Episode bisher nur den Anfang gesehen, aber der ist für TV-Nostalgiker eine solche Wonne, dass er hier in den Blog muss:

Ich glaub, da geh ich hin

Bild
Und blamiere mich mit meinem an Simulationen antrainierten Nichtkönnen. Aber den Spaß dürfte es wert sein.

Am 14.05. ebenfalls im Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Von Sternenschiffen und Weltraumkriegen - Klassiker der Science Fiction-Filmmusik mit dem Saarländischen Staatsorchester Saarbrücken. Bis dahin muss ich den Phaser auf den Taktstock geschraubt haben.

Was wird sein, fragt der Schl...des Pferdle und des Äffle!

Bild
Ich lass mir den Rauschebart wieder wachsen, stülpe mir die Melone auf den Kopf, durchblättere meine Vinyl-Single-Sammlung 1975-79 nach dem passenden Soundtrack und gehe wieder auf Tour. 2011 kommt der Film in die Kinos. In 3D (natürlich). Mit Neil Patrick Harris (holla), Sofia Vergara (rrr), Hank Azaria (siehe links) und vielen anderen mehr.

Hey Hollywood, wenn ihr schon meine gesammelten Kindheitstraumata verfilmt, will ich dann aber auch endlich Captain Future, Biene Maja, Clever & Smart, Piggeldy & Frederick und Pitje Puck. Okay, letzteren hat nur mein Bruder gelesen. Der meint aber, die Bücher wären seinerzeit die Hammerkrönung der Postbotenliteratur gewesen.










Ich bin zu der Zeit allerdings auf die beiden hier voll abgefahren:



"Immer dees'Sauerein" zählt auch heute noch zu meinem lieb gewonnenen Wortschatzgeflügel. Musikalisch unvergessen blieb freilich das hier:

Arbeiterlied

Wohl der einzige Song, den ich kenne, in dem Polyvinylchlorid (PVC) vorkommt und Bob Dylan die Mundharmonika bläst. Damit sind mir übrigens just die Arbeiterlieder ausgegangen.