Posts

Es werden Posts vom Januar, 2009 angezeigt.

Offizielle Rundlederfreilassung

Heute Abend bin ich HSV-Fan. Wenn auch aus Verzweiflung.
Warum? Deshalb.

Nachtrag: das Leiden geht weiter...

Electric Box

Bild
Habe ich schon erzählt, dass ich im Abitur Physik als Leistungskurs hatte? Formeln auswendig lernen ging ja noch, aber spätestens wenn es um die Frage ging, wo die Elektronen denn so hinwollen, wenn es sie in ihren Kernen ziept, war Schluss mit meinem Wissen. Der gesamte Lehrkörper war jedenfalls dankbar, dass ich nicht in die mündliche Prüfung musste, denn der Bau des Physiksaals hatte einiges gekostet und mit meiner beeindruckenden Ahnungslosigkeit hätte ich eine Versuchsanordnung mit einem Schwachstromgenerator in eine Gefahr für Leib, Leben und Laborausstattung verwandeln können.

Wie angenehm, dass auch antriebsplanlose Zeitgenossen wie ich dank dieses kleinen Flash-Spiels Erfolgserlebnisse feiern dürfen. Einfache Aufbauten, einfaches Ziel (Strom muss ins Atomzeichen), nicht so knifflig wie damals The Incredible Machine und mit ein wenig "Geknoddel", wie wir Saarländer sagen, kommt man auch auf die Lösung.

PC-Spiele 2009

Was haben sich die Zeiten doch geändert. Früher, als ich noch ein Jungzocker war, verbrachte ich Stunden damit, Previews zu lesen. In der Power Play, der PC Player und schließlich in der PC Powerplay (okay, in der Game Star auch, aber die hätte mir jetzt die schöne Reihenfolge versaut). Und was habe ich mich geärgert, wenn die Autoren im Falle eines Adventures schon mal Lösungen von Rätseln ausplauderten. Mein Augenschließ- und Weiterblätterreflex wurde meisterlich geschult, was mir später im Studium half, die Anmerkungen unter meinen Klausuren zu ertragen.

Heute hingegen reicht ein bebilderter Beitrag des polnischen Bloggers Adrian Werner über die PC-Spiele des Jahres 2009 (Freeware, Mods und Multiplattformer eingeschlossen), um direkt sagen zu können, was für mich interessant sein könnte. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle Titel in diesem Jahr erscheinen und meine Erwartungen erfüllen, so hoch wie jene, dass ich die Gewinnzahlen für den aktuellen Lotto-Jackpot kenne und…

IniRadio #50: Magnum - Les Morts Dansant/ Warren Zevon - Roland The Headless Thompson Gunner

Zum fünfzigsten Jubiläum dieser Rubrik präsentiere ich in Form eines Doppelschlags einen erschöpfenden Überblick über im Takt des Gewehrfeuers tanzende Tote und kopflose Maschinenpistoleros in der Musiklyrik zwischen 1978 und 1985.


Magnum - Les Morts Dansant

(Bevor meine ehemalige Französischlehrerin mit gezücktem Rotstift bei mir an der Haustür klingelt: ja, da gehört noch ein "s" hinten dran, aber der Titel wird überall so geschrieben)

IniRadio #49: Warren Zevon feat. R.E.M. - Bad Karma

Diesen Januar gibt es keine CD des Monats, denn ich arbeite mich immer noch an den Werken von Warren Zevon ab.

Hier ein Song, den ich aus tiefer innerer Verbundenheit mittlerweile im Auto immer laut mitsinge. Wo soll das noch hinführen?

Wobble Wobble (und einmal Schwing!)

Der Apple Macintosh ist seit heute 25 Jahre alt, wie ich gerade drüben bei Nerdcore gelesen habe. Die Tatsache, dass ich das erst bei Nerdcore lesen musste, lässt erahnen, dass ich keine Apple-Hardware zuhause habe, die mir diese Nachricht ins Gesicht hätte biepen können. Die Schande, die Schande...

Für die hier mitlesende Fanbase (you know who you are) habe ich zur Feier des Tages eine coole Anwendung für das iPhone:


Wobble Boobs and Booty on your iPhone!

Deshalb mag ich.... THE FLIGHT OF THE CONCHORDS

Bevor ich mich in den nächsten Stunden zum sabbernden, geifernden LOST-Fan verwandele, der nur noch "Ui", "Oh", "Ben", "Jack", "Kate" etc. von sich gibt, darf einfach nicht untergehen, dass bereits letzte Woche die zweite Staffel der Flight of the Conchords gestartet ist. Die viertbeste neuseeländische Folk-Parody-Band mit dem fähigsten Bandmanager innerhalb des neuseeländischen Konsulats in New York City. Performance und Texte auf Weltklasseniveau, sofern man nicht genau weiß, was Weltklasseniveau ist.

Manager Murray macht einen auf Pottsen-Paule:



Die Conchords rappen da hood (Lyrics siehe hier):

Durch die Nase gedacht

Bin gerade wieder über den feststehenden Begriff "etwas lieblos hinrotzen" gestolpert. Was die Frage in mir aufwirft: kann man auch etwas liebevoll hinrotzen?
Da denken wir heute mal den Tag drüber nach...

IniRadio #48: Bad Company - If You Needed Somebody

Ich kann nix dagegen machen, der gepflegte Altherren-Rock hat mich weiterhin fest im Griff.


Aus gegebenem Anlass...

Barack, streng dich an - möchte man ihm fast heute Abend um 18:00 MESZ entgegenrufen. Denn die Messlatte hängt hoch, was Reden des amerikanischen Präsidenten anbelangt...



Witzig auch, dass Vize Dick Cheney im Rollstuhl sitzen wird, weil er sich beim Packen an einer der Umzugskisten verhoben hat. Das Leben erzählt nicht nur die schönsten Geschichten, sondern erschafft auch die schönsten Bilder.

via erdgeschossrechts

Dieses Posting wird für viele Leser keinen Sinn ergeben

Bild
Habe am Wochenende die 4. Staffel auf Blu-ray gesehen. Wieder bei Penny und Desmond geweint. Kann mich nicht erinnern, wo Faraday war, als die Kahana explodierte. Hochaufgelöst hat mich Kates kleine Zahnlücke erotisiert und Franks buschige Behaarung Neid hervorgerufen. Wenn Jin noch lebt, bin ich auf die Erklärung gespannt. Habe drei Jahre in die Zukunft gesehen, wobei die Zukunft so um den Dreh das Jahr 2008 ist. Bin mir sicher, dass Ben wieder für allerlei Schabernack gut sein wird.

8:42 Minuten Ausblicke in chronologisch korrekter Reihenfolge gibt es hier.

Neu...New...Nouveau

Allerlei Änderungen gilt es zu verkünden:

1) Ich habe die Blogroll neu aufgelegt. Ab sofort gilt nicht mehr die alphabetische Reihenfolge, sondern das frischeste Posting, um ganz vorne zu landen (dies ist auch ein kleiner Aufruf an die werte Frau Doktorin, mal an die Spitze zu stürmen). Zusätzlich sind die aktuellsten Beiträge verlinkt, was bedeutet: ich schicke nicht mehr so oft den Feedburner dort hin, sondern klicke persönlich vorbei.

2) Neu im Blog: Ich, Ini - Notizen aus dem Alltag, siehe rechts oben. Sollten eigentlich Kurzmeldungen im Twitter-Stil werden, aber a) lässt sich Twitter hier nicht einbinden und b) scheitere ich mit Sicherheit wieder an der 140 Zeichen-Begrenzung. Die Rubrik wird je nach Lust und Laune gefüllt, demnächst mit einer lehrreichen Geschichte über eine rücksichtslose Frühauflegerin.

3) Das "How Much Is Your Blog Worth"-Gadget ist weg. Grund: nach aktueller Prüfung ist mein Blog nur noch 6.209,94 Dollar wert. In Euro umgerechnet also fast nix. Der Ro…

Kinoposterwahrheiten

Bild
Holy Taco haben mehrere Kinoposter voller erschreckender, aber wahrer Wahrheiten zusammengestellt.

Was ich jetzt verspätet zum Anlass nehme, meinen offiziellen Kommentar zum von mir natürlich nicht gesehenen Sex And The City-Kinofilm zu verbreiten.

Mini Indy

Bild
Keine Angst, dieser Eintrag hat nichts mit Shia LaBeouf zu tun. Möge der Tag nie kommen, an dem er den Fedora-Hut aufsetzt.

Nein, es geht um Indiana Jones & The Temple Of Spheres, ein Mini-Adventure im klassischen LucasArts-Stil. Veröffentlicht von dem Team, das an Indiana Jones & The Fountain Of Youth werkelt. Zum Download geht es hier.

Werde ich mir heute Abend im Schein meiner Indiana Jones-DVD-Box mal genauer ansehen.

Edit: okay, ist wirklich sehr kurz geraten und wohl mehr liebenswerter Gag als Spiel. Für Nostalgiker wie mich aber trotzdem schön.

IniRadio #47: Steel Prophet - Neon Knights

Die erfahrene Hausfrau weiß: gut abgehangene Black Sabbath-Songs werden auch dann nicht schlecht, wenn man sie von amerikanischen Power Metal-Bands etwas schneller spielen und durch einen moderneren Soundfilter abtropfen lässt.


Steel Prophet - Neon Knights


[A propos jackals of the street:
ein neuer Außenspiegel für meinen Passat kostet inklusive Einbau knapp 300 Euro, wovon meine Versicherung wohl nur 50 Euro für das Spiegelglas bezahlen dürfte. Das wird wohl dann mein Geburtstagsgeschenk. Ich gönne mir jetzt die nächsten Tage eine schöne Depression]

Idealbesetzung

Bild
An die Castingspezialisten des RTL-Dschungelcamps muss ich an dieser Stelle entrüstet den Vorwurf der unfassbaren Schlamperei richten. Die ganzen D-Promis, die ihr da unten eingefangen habt, sind alle viel zu zäh und haben schon eine dicke Hornhautschicht auf der Betroffenheitsader (was die ganzen Prüfungen langweilig werden lässt, sofern man nicht für diese Staffel damit angefangen hat, Maden in der Größe von Dackeln zu züchten).

Wie konnte euch angesichts dessen diese Perle von Mann entgehen, die offensichtlich wirklich eine Krabbelvieh-Phobie hat?

Wichtige Serviceinformation für denjenigen, der mir gestern Abend zwischen 18:00 und 21:30 Uhr im Vorbeifahren den linken Außenspiegel zertrümmert hat

Hier ist Dein Schild.

Bitte ausdrucken, auf hochwertig stabiles Material kleben, in Kopfhöhe fixieren und dann ganz langsam einen rostigen Nagel hindurch in die Stirn treiben.

Falls kein rostiger Nagel oder Hammer in der Nähe sein sollte, bitte melden.
Ich komme gerne vorbei und helfe.

IniRadio #46: Metropolis Street Racer Soundtrack - Don't Wait

Direkt den nächsten Track hinterhergeschossen.

Achtung, Geek-Musik!
Damals, auf der guten alten Dreamcast, habe ich hauptsächlich wegen dieses Songs MSR gespielt. Bis zum heutigen Tag kenne ich den Namen der Interpretin nicht. Der Typ, der das Video netterweise auf YouTube hochgeladen hat, schreibt auch nix Erleuchtendes in der Hinsicht. Vielleicht erfahre ich es ja morgen, warten werde ich aber nicht drauf.

IniRadio #45: Paul Gilbert - Individually Twisted

Manchmal muss es einfach Gefrickele sein.
Wenn das auch noch auf einer Gitarre geschehen soll, lege ich immer eine Scheibe des ex-Mr. Big-Saitenhexers Paul Gilbert ein. Weshalb der Mann seine Erfolge fast nur in Japan feiert und in Europa kaum ein Bein in die Ohren der Hörer kriegt, ist mir ein Rätsel.

Ich selbst habe zwei CDs von dem Kerl, eine sogar doppelt.
Obwohl: mit dem Satz habe ich die Frage weiter oben eigentlich selbst beantwortet...


Paul Gilbert - Individually Twisted

Jumbo Landing

Jumbo Airline in der Krise. Passagiere bleiben aus. Pilot fliegt alleine. Erschütternd.

CDs des Monats: WARREN ZEVON - Genius - The Best Of Warren Zevon / Reconsider Me - The Love Songs

Bild
Amerikanische Liedermacher des 20. Jahrhunderts sind nicht mein Fachgebiet. Ich kenne und mag Johnny Cash, Bruce Springsteen, Bob Seger, Tom Petty. Danach wird es schon dünn. Ach ja, Bob Dylan, aber dessen Werk muss ich wohl noch für mich entdecken.

Meine musikalische Schlagader schon getroffen hat letzten Monat Warren Zevon. Alles begann mit der Episode "La Petite Mort" von Californication. Hank Moody (David Duchovny) beendet gerade die Memoiren des in der Episode vorher verstorbenen, fiktiven Musikprodzenten Lew Ashby (Callum Keith Rennie), während im Hintergrund Warren sich schon mal warm brummt. Schauen wir doch einfach rein:



Der Inishmoresche Entdeckertrieb war geweckt, in der Folge wurde gelesen, gehört und gekauft. Der im Jahre 2003 an Lungenkrebs verstorbene Warren Zevon gilt als Kultmusiker. Hoch geschätzt von den Kollegen aus Musik (Jackson Browne, Don Henley, Bruce Springsteen), Literatur (Hunter S. Thompson, Carl Hiaasen) und TV (David Letterman, Matt Groening), um…

Elke will Kaninchen würgen

Frohes Neues allen hier.
Und Elke, lass das mit dem Kaninchen würgen sein. Bitte.



Ich weiss schon, weshalb ich zwar die Lustigen Taschenbücher gelesen, die Ducktales hingegen nie ernsthaft gesehen habe...