Posts

Es werden Posts vom August, 2005 angezeigt.

Die Filmtipps im August

Bild
Sin City:
vorab - ich finde Realverfilmungen von Comics blöd. Für die amerikanischen Superhelden fehlt mir wohl der Zugang (ich hab da immer das Gefühl, die Amis würden Spiderman und Konsorten für real halten) und was sonstige Versuche dieser Art angeht, verweise ich beispielhaft auf die beiden letzten Asterix-Epen, die mich tief traurig und verstört im Kinosessel zurückgelassen haben.

Bei Sin City ist das anders, denn der Streifen beherzigt das ABC zum Anlocken männlicher Kinozuschauer: Action, Brutalität, Cool inszenierte Gewalt - da guckt man(n) hin und ist begeistert. Männern, die jetzt lauthals aufschreien, dass Gewalt in Filmen nicht alles ist, rufe ich zu: ja, es gibt auch Möpse zu sehen. Die Story ist vernachlässigbar, die Optik (schwarz-weiss mit Farbsprenkeln) ungewöhnlich und die Schauspielerschar schön geschlechtergetrennt kernig bzw. knackig.

Zugegebenermaßen nicht der Streifen, zu dem ich den für meine Kriegsdienstverweigerung zuständigen Beamten einladen würde - ansonsten …

Mr. Monk And The German Besserwisser

Bild
Ein denkwürdiges Wochenende, das mir die Erfüllung von gleich zwei langgehegten Träumen bescherte. Nachdem ich am Samstag die Arena in Gelsenkirchen besuchte (vgl. weiter unten), darf ich nun die Macher der großartigen Show MONK (im Bild links der stets famose Tony Shalhoub) korrigieren.

In der Abschlussfolge der vierten Staffel ("Mr. Monk And Little Monk") geht es um den verzwickten Fall eines verunstalteten Bildes. Keine Angst, ich werde nicht zu viel verraten, damit mir niemand vorwerfen kann, die Vorfreude auf die Ausstrahlung der Episode im deutschen Fernsehen verdorben zu haben. Insofern rede ich im folgenden geschlechtsneutral vom Bösewicht (B), der im Rahmen der Handlung zwei Handlanger (X und Y) engagiert, damit diese in ein Haus einsteigen, um dort einem wertvollen Portraitgemälde mittels Spraydose eine Brille, Schnurrbart und Ziegenbart aufzumalen (ich liebe diese skurrilen Ideen !).

Natürlich läuft es nicht wie von B geplant, denn die beiden Tunichtgute werden von …

In der Arena

Bild
[Vorsorglicher Hinweis zu dem folgenden Eintrag:

1) Mir ist bewusst, dass Schalke gegen Gladbach nur unentschieden gespielt hat.
2) Nein, ich konnte nichts dafür und weise jede Schuld von mir. Wer dennoch einen Zusammenhang zwischen meiner Anwesenheit und dem Ergebnis gefunden haben will, möge diesen um Gottes willen für sich behalten.

3) Entsprechend will ich folgende (ähnliche, identische oder inhaltsgleiche), eventuell bereits in Gedanken vorformulierte und nur noch die Existenz dieses Eintrags abwartende Kommentare NICHT lesen:

"Haha, nur unentschieden",
"Fahr öfter mal nach Gelsenkirchen, damit sich Schalke nächste Saison international schonen kann",
"Die Knappen waren wegen deiner Anwesenheit im Stadion wohl verkrampft, bleib in Zukunft besser weg",
"Bist wohl mit deinen Anweisungen nicht zu den Spielern durchgedrungen, hähä ? Das kommt davon, wenn man nicht mal das elementare Otto-Rehhagel-Gedenkdröhnpfeifen auf dem kleinen Finger beherrscht !"


Video des Monats: Bloodhound Gang - Foxtrot Uniform Charlie Kilo

Bild
Ich sehe mit Schrecken, dass ich in letzter Zeit kaum etwas über meine Hobbies Internet, US-TV-Shows, Rockmusik oder Computerspiele geschrieben habe. Dank eines Kommentars meines Kumpels Archie (dessen Webseite hiermit offiziell allen, die sich um den Wirtschaftsstandort Deutschland sorgen, ans Herz gelegt werden soll), fühle ich mich aber wieder inspiriert.

Ich habe mich beim ersten Hören durchaus gefragt, welchen Nonsens die Bloodhound Gang in ihrer neuen Single (erscheint am 12. September) da nun wieder zusammensingt. Im Anschluss die dazu gehörigen Lyrics, wobei ich den verräterischen Teil am Schluss ausgelassen habe:

Vulcanize the whoopee stick / In the ham wallet
Cattle prod the oyster ditch / With the lap rocket
Batter dip the cranny ax / In the gut locker
Retrofit the pudding hatch / Ooh la la / With the boink swatter

If i get you in the loop when I make a point to be straight with you then
In lieu of the innuendo in the end know my intent though
I brazillian wax poetic so patheticall…

Ticket da, Rückenschmerz in Sicht

Kurzes Update: das Ernst-Kuzorra-Autogramm kann wieder in die Vitrine, die Karte für die Veltins-Arena ist heute wohlbehalten angekommen. Die Gefahr der Verhinderung eines Schalker Kantersiegs gegen Gladbach infolge meiner Abwesenheit ist somit gebannt.

Dafür stellten die Lieferanten des georderten Fernsehgeräts selbiges um 6:50 Uhr knapp hinter der Eingangstreppe ab und machten den großen Verschwindibus, ehe mein Bruder die Zahnbürste aus dem Mund nehmen konnte.

Preisfrage des Tages daher: wie transportiert man einen knapp 55 Kilo schweren Fernseher über zwei enge Treppenaufgänge in den dritten Stock, wenn man nur

a) auf einen erfolgreich muskelbefreiten Bruder, der sich bereits beim Herausheben des Geräts eine rotunterlaufene Quetschung am linken Oberarm zugezogen hat (was er mir die nächsten vier Tage noch vorhalten wird) und

b) einen 74-jährigen Vater mit ärztlichem Hebeverbotsattest

zurückgreifen kann ?

PISA-Genies, bitte antworten ! Ich durchforste derweil flugs meinen Spam-Ordner, ob…

Der Countdown läuft

Noch vier Tage, dann werde ich Europas schönstes Fußballstadion besuchen (dieses fehlgelandete UFO im Umkreis München zählt nicht). Mal schnell die Checkliste abarbeiten:

- Bahnticket für Hin- und Rückfahrt - CHECK

- Schalker Fangesänge vorm Spiegel eingeübt - CHECK

- brüderlichen Auftrag erhalten, den Fanshop großflächig auszuräumen - CHECK

- Grundriss der Veltins-Arena verinnerlicht - CHECK (dürfte die Gefahr, mich zu verlaufen, um 0,0001 Promille reduziert haben)

- ohrenbetäubendes Pfeifen auf einem oder mehreren Fingern erlernt - AUFGEGEBEN

- Ticket für das Spiel erhalten - ...
...tja, an dieser unwesentlichen Formalität hapert es noch. Am 8. August online per Kreditkarte bestellt, Reservierungsbestätigung erhalten und drei Tage später den Betrag abgebucht bekommen. Seitdem gespanntes Warten. Bisher trudelten immerhin zwei Briefe mit Zugangsdaten für das Ticketportal der TS Ticket und Secure GmbH ein, wohlgemerkt mit sich widersprechenden Passwörtern.

Eine zarte telefonische Anfrage meine…

Mein Gott, QUELLE

Drama im Hause Inishmore. Der Fernseher meines Bruders hat endlich die Konsequenz aus den Jahren schlechter Programmauswahl gezogen und ist über den Jordan gegangen. Flugs hatte sich Bruderherz diesen Montag einen neuen Fernseher bestellt, irgendso ein 82 cm Bildschirmdiagonalen-Monster mit 16:9-Format, Virtual Dolby Surround und was weiss ich noch. Wahrscheinlich kann das Ding nebenbei auch Wasser zu Wein und Steine zu Gold machen. Natürlich sparte sich der feine Herr das Geld für den Lieferservice innerhalb 24 Stunden und quartierte sich vor meiner Lieblingsbildröhre ein, um sich an faszinierendstem Schund aus dem Hause RTL zu ergötzen.

"Na, so lange wird die Lieferung ja wohl nicht dauern", war mein naiver Gedanke. Schließlich heisst es auf der Quelle-Seite "wir liefern meist in 48 Stunden". Heute durfte ich dann eine kleine Karte aus der Post fischen. Absender: das örtliche Quelle-Lagerhaus, Inhalt: hurra, wir kommen am nächsten Mittwoch.

MITTWOCH ! M I T T W O C…

Didi Hamann - offizieller Spielfeld-Pressesprecher der DFB-Elf

Dietmar Hamann, aktueller deutscher Champions League-Sieger, ist ein Mann deutlicher Worte. Wie er die Partie gegen die Holländer analysiert hat ("Bis auf die ersten fünf bis zehn Minuten jeder Halbzeit haben wir sie ganz gut im Griff gehabt") muss einfach jedem Fußballfan Respekt abverlangen.

Sind wir doch ehrlich: Hamann hat das gesagt, was wir uns angesichts der 90 Minuten zwar gerne eingeredet, aber nie zu sagen gewagt hätten - jedenfalls nicht ohne mit hochrotem Kopf gen Boden zu stammeln. Allein dafür gebührt dem Mann der Mohammed al-Sahaf-Gedenkpreis (ja, das war der ehemalige irakische Propagandaminister).

Was haben wir die Oranjes beherrscht !
Schnell mal einen Treffer reingelassen jeweils kurz nach Anpfiff - das verwirrt den Gegner doch total, da muss der zuerst mal mit zurechtkommen.

Oben drauf dann Fehlpässe und hohe Flanken aus dem Halbfeld ins spielerische Nirwana - die Holländer müssen sich gedacht haben: "Heiliger Gouda, spielen die jetzt wieder unter Ribbec…

Der Bibelwitz-Brüller

Pünktlich zum Weltjugendtag präsentiere ich den ultimativen Bibelwitz-Brüller und der geht so:

Frage: Wer war der erste Koch ?

Antwort: David; denn er dämpfte den Auflauf der Amalekiter.

BRÜLLER ! Ich lach mich weg. Ich kann nimmer. Wenn der nicht bei den Pilgern Lachkrämpfe und Atemlosigkeit auslöst, weiss ich nicht weiter.

Und hier die Quellenangabe : Buch des Heinz Erhardt (Das große), Psalm 147, Vers 6.

Falls jemand nach der Bibelstelle fragt, .... ähem, keine Ahnung, ich bin evangelisch.

Zwei Nachrichten und ihre logische Verknüpfung

Nachricht 1:
Zitat Dr. Edmund Stoiber, Ministerpräsident des Freistaats Bayern:
"Ich akzeptiere nicht, dass erneut der Osten bestimmt, wer in Deutschland Kanzler wird. Es darf nicht sein, dass die Frustrierten über das Schicksal Deutschlands bestimmen".

Nachricht 2:
Reis-Erbgut ist entziffert. Die am meisten verbreitete Sorte mit dem Namen Oryza sativa bestehe aus 37.544 Einzelgenen auf zwölf Chromosomen, schreiben die Mitglieder des International Rice Genome Sequencinq Project (IRGSP) im Wissenschaftsmagazin "Nature". Damit hat Reis mehr Gene als der Mensch, der zwischen 20.000 und 25.000 Erbfaktoren besitzt.

Schlussfolgernde Slogans für die anstehende Bundestagswahl:

Mehr Reis für die bayerische Regierung.

Bringt endlich Reis an die Macht.

Alles Sch..., ich wähl jetzt Reis.

Das wird wieder ein schöner Wahlkampf für Leute mit satirischer Ader in der Schreibhand.

2 : 1

Bild
Hui, das war knapp. Bis zur 79. Minute sah es ja noch ganz übel aus.

Saisonstart für Schalke mit einer Niederlage ?
Zuhause ?
Gegen den FCK ?

Als saarländischer Knappenfan ohne Frage der GAU schlechthin.
Aber die Königsblauen haben es ja noch gedreht und so musste ich mir kein "Olé Olé - Olé Ola, der FCK ist wieder da" väterlicherseits anhören - ich will übrigens nicht wissen, wieviele pfälzer Profitextschreiber für dieses vereinshymnische Liedgut verschlissen wurden.

Beim nächsten Heimspiel am 27.8. gegen Mönchengladbach wird es aber definitiv leichter; da bin ich persönlich in Block 53 anwesend und schreie die kleinen Racker unten auf dem Rasen zum Sieg. Glückauf.

Ich, äh jetzt Rocky

Bild
Start in die neue Bundesliga-Saison ! Und Gerd Rubenbauer als Kommentator der Übertragung in der ARD hat zweifellos die Zeichen der Zeit erkannt; man muss den Zuschauern etwas bieten, innovativ sein, eine Vorreiterrolle einnehmen - und sei es auch nur dadurch, dass man permanent und nervtötend den Vornamen eines seit mehreren Jahren in der Bundesliga tätigen Spielers falsch ausspricht.

Es würde mich sehr wundern, wenn "Rocky" Santa Cruz in dem Lied der Sportfreunde Stiller ("Ich, Roque") seinen eigenen Namen willentlich falsch betont eingesungen hätte. Ich meine, da legen doch auch Paraguayaner einen gewissen Wert drauf, oder ?

Ja mei, der Rubi ist halt noch durch die eisenharte Kommentatorschule für sinnfreien Sprachgebrauch des zurecht in Vergessenheit geratenen Heribert Faßbender gegangen - der hielt bekanntlich weltweit exklusiv die Rechte an der Aussprache des Vornamens "Jens" in der Variante mit lang gedehntem "e" ("ein leichter Ball fü…

Guck an, der Volker

Bild
Ich liebe DVDs. Was dazu führt, dass ich die Dinger auch sehr gerne kaufe und meiner stetig wachsenden Sammlung einverleibe. Da stehe ich zu. Eine Erfindung, die einen vor dem Besuch eines Kinos mit den Erlebnisstichworten "Menschen mit Konfirmandenblase", "Bälger in der ersten Reihe, denen ich gerne meinen Colapappbecher ins Kreuz gejagt hätte" und "besserwisserische, die Story herauskrakeelende Handy-Gnome" bewahrt - das kann nur ein Geschenk des Himmels sein.

Natürlich achte ich auf Qualität, schließlich könnte ja mal Besuch reinstolpern und dann würden sich die DVD-Box der gesammelten Werke von Hausmeister Krause ("Lieber Thomas G.: ich wette, dass ich alle Folgen der Serie hintereinander anschauen kann, ohne einmal zu lachen") oder die Doku zur letzten Popstars-Staffel ganz, ganz schlecht im Regal machen.

Seit heute bei mir neu in der Sammlung:
Volker Pispers : Live in Berlin - ...bis neulich...

188 Minuten steht da ein schwarz gekleidetes Männ…

The Essence Of Racing

Jahrelang habe ich darüber gegrübelt, was die Menschen an der Formel 1 fasziniert. Meine dilettantischen Einschätzungen reichten von riskanten Überholmanövern über spektakuläre Crashs bis hin zum großen Geld und Boxenludern.

Alles Mumpitz !

Seit gestern weiss ich es besser, denn der RTL-Reporter brachte es auf den Punkt: "Bleiben Sie dran, wir machen jetzt eine kleine Unterbrechung, um dann bei der Tank-Action wieder dabei zu sein".

Tank-Action, yeah ! DAS wollen die Leute sehen. Ich kleines Dummerchen schäme mich so, dass ich das verkannt habe. Gleich morgen bringe ich meinen getunten Tankstutzen mit zur Benzinschöpftstelle meines Vertrauens, stoppe die Tankzeit, rechne hoch, wie weit ich mit der Füllung komme und lasse beim Anfahren lässig fisichella-style den Motor verrecken. Der Gedanke daran treibt mir jetzt schon das Blut in die Fingerspitzen.

Und am Freitag geht die Bundesliga wieder los ! Mit Münzwurf-Action, Spieler- und Ballauswechsel-Action, Trikotwechsel-Action und n…