Zwei Nachrichten und ihre logische Verknüpfung

Nachricht 1:
Zitat Dr. Edmund Stoiber, Ministerpräsident des Freistaats Bayern:
"Ich akzeptiere nicht, dass erneut der Osten bestimmt, wer in Deutschland Kanzler wird. Es darf nicht sein, dass die Frustrierten über das Schicksal Deutschlands bestimmen".

Nachricht 2:
Reis-Erbgut ist entziffert. Die am meisten verbreitete Sorte mit dem Namen Oryza sativa bestehe aus 37.544 Einzelgenen auf zwölf Chromosomen, schreiben die Mitglieder des International Rice Genome Sequencinq Project (IRGSP) im Wissenschaftsmagazin "Nature". Damit hat Reis mehr Gene als der Mensch, der zwischen 20.000 und 25.000 Erbfaktoren besitzt.

Schlussfolgernde Slogans für die anstehende Bundestagswahl:

Mehr Reis für die bayerische Regierung.

Bringt endlich Reis an die Macht.

Alles Sch..., ich wähl jetzt Reis.

Das wird wieder ein schöner Wahlkampf für Leute mit satirischer Ader in der Schreibhand.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016