Posts

Es werden Posts vom Januar, 2007 angezeigt.

Ich dreh langsam durch

Jetzt will auch der Spielerechner nicht mehr. Mitten im Surfen plötzlich Absturz, nach dem Reset leuchtet das Festplatten-LED durchgängig, BIOS meldet sich nicht, Bildschirm bleibt schwarz.
Diesen Eintrag schreibe ich übrigens auf dem wieder ins Netz gehängten Psychorechner. Sicherheitshalber habe ich die Kritik zur CD des Monats gleich auch noch veröffentlicht - wer weiß, wann wir uns wieder lesen.

Ich geh jetzt meine Riesentannen umarmen.
Scheiß Technik. Scheiß Monat.

Langer und technikbeladener Nachtrag:
Nachdem ich gestern den Rechner nur mit der Grafikkarte (ja, auch mit Hauptplatine, Prozessor und RAM) gestartet hatte, meldete sich das BIOS. Angeblich sei die CPU-Geschwindigkeit zu hoch eingestellt gewesen (lese ich in den letzten Monaten häufiger). Schrittweises Wiederanschließen der Festplatten bzw. des DVD-Brenners belebten den Patienten vollständig. Am späten Abend wollte das Ding dann wieder nicht - also Stromanschluss des Brenners abgeklemmt, dann funktionierte es.

Bruderherz…

CD des Monats: JULY FOR KINGS - Swim

Bild
Diesen Monat gibt es nur eine olle Kamelle und kein frisches Zuckerl. Mein designierter Kandidat für den Januar, die neue CD von Therion namens "Gothic Kabbala" hat mich noch dem ersten Reinhören ziemlich enttäuscht. Zu chaotisch, zu wenig Pomp, zu wenig Chor. Da schiebe ich lieber nochmal die Vorgänger "Sirius B" und "Lemuria" in den CD-Player. Im Bereich des orchestralen Pomp setze ich meine Hoffnungen auf Nightwish, die endlich eine neue Sängerin gefunden haben und im Mai ihre neue Single präsentieren werden.

July For Kings waren eine Band aus Ohio, deren Existenz ich im Jahre 2003 exzessiv weiterzuverbreiten versucht habe. Wer mich damals im SAT1-Chat (Unterabteilung Harald Schmidt-Show) erwischt hat, wird sich an mein übereuphorisches Lobgebrabbel erinnern.

"Swim" markierte seinerzeit das Debüt der Jungs und ich bleibe weiterhin bei meiner Einschätzung, dass dieses Album eines der besten und unterschätztesten Erstlingswerke im Rockbereich …

Schlag den Zuschauer

Sonntag morgen, irgendwann gegen 1:00 Uhr und damit zur besten Sendezeit:

"Schlag den Raab" ist vorbei, der Metzgerbub hat tatsächlich nach 15 Spielen seinen Meister gefunden. Die dritte Sendung, die erste Niederlage - und mir kommt es vor, mittlerweile genug gesehen zu haben.

Die Show basiert für mich auf zwei grundlegenden Säulen:

Säule 1: irgendein menschgewordenes Überwesen (manche der Kandidaten müssen meiner Meinung nach in einem Labor für angewandte Erfolgswissenschaft herangezüchtet worden sein) stellt sich dem Kampf und blamiert sich nach allen Regeln der Kunst. Das genüsslich zelebrierte Versagen, das schleichend schöne Scheitern an den eigenen, im selbstbewusstseinstrotzenden Werbevideo vorgetragenen Maßstäben - das ist wahrer Balsam für die Seele eines jeden Zuschauers, der weder überall Einser im Zeugnis noch irgendeine sportliche Begabung aufweisen kann.

Säule 2: das Geld. 1,5 Millionen für den Sieger. Hui. Dann auch noch drei Autos (die ich im Falle des Gewinns a…

Geht net, gebbt's jo net

Momentan klappt alles.
Der Ersatzrechner spinnt und treibt mich schleichend in den Wahnsinn. Ich kann keine Soundkarte einbauen, weil das Ding sonst nicht mehr starten will. Downloads nutzt er zum spontanen Absturz. Wenn es eine Irrenanstalt für Rechner gäbe, würde das Teil mit eingeritztem "Psycho"-Tattoo auf der Stirn im schmuck gepolsterten Einzelzimmer sitzen.
Entweder entsage ich in den nächsten Stunden jeglicher Technik und schlage unten im Garten ein Zelt auf, um den Rest meines Lebens mit Baumumarmen zuzubringen oder ich kauf mir einen neuen Rechner.

Seit gestern weiß ich übrigens, wieviel Geld mir meine tolle Versicherung auszahlen will. In ihrer Werbung liest sich die Abwicklung eines Schadenfalls so:

Zum DEVK Rundumservice Schaden gehören jede Menge Leistungen:
...
wird Ihr unfallgeschädigtes Fahrzeug bei Bedarf in die Werkstatt gebracht und Ihnen repariert und gereinigt wieder vor die Haustür gestellt
...
In der Realität sind die Herren nur großzügig, wenn es um die E…

Gut, dass ich PC-Hardware nicht wegschmeißen kann

Gibt es für den PC-Besitzer von heute ein schöneres Gefühl, als nach dem Einschalten des Rechners von einer "No Input Signal"-Meldung des Monitors und Schmorbrandgeruch aus den Untiefen der Kiste unter dem Tisch empfangen zu werden?
Ich meine: ja, durchaus.

Mein getreuer PentiumIII-500 mit spektakulären 128 MB RAM hat sich wohl nach knapp 8 Jahren aktiven Dienstes in den Ruhestand verabschiedet. Jetzt sitze ich vor meinem extra für diese Fälle nicht weggeschmissenen, ehemaligen Spiele-PC mit AMD 1 GHz-Prozessor und 256 MB RAM.
Liest sich, als hätte ich mich verbessert. Dummerweise hat die Kiste einen Schuss und stürzt gerne mal einfach so ab. Sein Vorgänger hat das wenigstens noch per Blue Screen angekündigt.

Tolle Wurst.

BSG Is Back. With A Gag. Reel.

Gag Reel zur dritten Staffel von Battlestar Galactica.
Witzig.

Kampf um Knappe

Bild
Großkampftag in der Ini-Arena.
Wir alle erinnern uns an den 11.1., an dem das rücksichtslose gegnerische Einsteigen nach einem missglückten Dribbelversuch von Knappe zu einem Zusammenstoß führte, der den tapferen Recken (seit fast 10 Jahren im Schalker Dress) aus dem Spiel nahm.

Gestern, also nur 11 Tage danach, fand die versicherungsgutachtliche Untersuchung statt, deren Zahlen seit wenigen Minuten als Faxkopie vorliegen. Die Analysewerte klingen beunruhigend:

5900 Euro Wiederbeschaffungswert, 7700 Euro Schaden.

Eine herzlose Einschätzung, die auf Totalinvalidität hindeutet. Doch Inishmore, der jahrelange Trainer und Knechter des königsblauen Kilometerfressers, will noch nicht aufgeben. Er kündigte die Unterbringung bei einem anderen Ärzteteam an, das familiärer und vor allem billiger arbeitet. Sein Statement im ungeschönten Wortlaut:

"Ich glaub, mir fällt der Kopp in Scheiben ab!
Ihr habt ja wohl alle einen Vollschaden!
Mein Knappe fährt noch, wenn euch allen schon längst die Luf…

Abpfiff

Weil es gerade furchtbar inMode gekommen ist, beende ich ab sofort ebenfalls meine Fußballerkarriere. Auf dem Platz ist es mir einfach zu gefährlich geworden.



VS-Geheim

Aktueller Neuzugang in meiner Blogroll:
VS-Geheim - aus dem Alltag eines Polizisten.
Sehr witziger Blog, in den ich in den letzten Wochen immer wieder reingeschaut habe. Es ist eben nichts so skurril wie die Realität.

Mein derzeitiger Liebling: der Eintrag "Angespannt".

Die nutzlosen 10

bullion will wirklich etwas über meine zehn nutzlosesten Eigenschaften erfahren. Schaun mer mal: ich

- kann Stöckchen relativ schnell beantworten
- bin im Zweifelsfall für alles überqualifiziert
- kann mehr als drei Death Metal Bands auseinanderhalten
- habe mehr CDs von finnischen Künstlern als von deutschen
- habe das Orientierungsvermögen eines Maulwurfs mit Hörsturz und Tastsinnkomplettausfall
- fahre umso langsamer, je schneller die Musik ist, die ich im Auto höre
- ertrage auch heute wieder "Wetten Dass...?" (bis auf die Musik-Acts)
- kann aus dem Stand die Wachsrichtung von Stalagtiten und Stalagmiten benennen
- habe alle Folgen von unbekannten Serien wie "Andy Richter Controls The Universe", "Watching Ellie" oder "Listen Up" gesehen
- kann einen Film nennen, in dem Elaine und Kramer (Seinfeld) und Frasier (Frasier) mitspielen.

Stöckchen wird weitergeworfen an: (*Trommelwirbel*)

den, der es fangen will.

P.S. ein gepflegtes "stronzo" an den T…

Synchro-Lob

Da ich vor ein paar Einträgen die Synchro von "Arrested Development" kurz und bündig zerrissen habe, spende ich nun im Gegenzug lobende Worte für Anke Engelke. Die hat nämlich bei der neuen, wegen des Todes von Elisabeth Volkmann notwendig gewordenen deutschen Vertonung von Marge Simpson das Original ziemlich nahe getroffen.

Wer also am Sonntag um 17:40 Uhr aufschreit, sollte sich vielleicht zum Vergleich einmal die Stimme der US-Fassung zu Gemüte führen. Natürlich schaut man sich die Serie am besten im von Gott so gewollten Original an; gute Leistungen in der deutschen Sprecherkabine sollte man jedoch nicht unerwähnt lassen.

[Ini, schreib jetzt bloß nicht "Danke, Anke".]
Danke, Anke.
Verdammt.
D'oh.

Mal eine Runde Lokalpatriotismus: B-Stinged Butterfly

Habe mir eben aus Langeweile online den Auftritt der saarländischen Teilnehmer des Bundesvision Song Contests bei TV Total angeschaut. Es folgt meine lanzenbrechende, vor Lokalpatriotismus überschäumende Einschätzung:

Also, ich find die wirklich nicht schlecht.

Pro7 hält das für Heavy Metal (ham die eine Ahnung), die Band selbst bezeichnete ihren Stil daraufhin ironisch als Schlager Metal; bei dem Begriff kommen mir allerdings eher J.B.O. ins Gedächtnis (wir erinnern uns an deren, nun, spezielle Version von "Ein bisschen Frieden"). Oomph! featuring no keyboard sampling trifft es meiner Meinung nach eher. Groovt gut, schönes E-Gitarrengeschrammele, der in Deutsch gehaltene Text ist relativ unpeinlich - von mir aus dürfen die gern gewinnen. Es gibt nur ein kleines Problem: Oomph! machen auch mit. Für Niedersachsen.

Ich würde ja auf den Song verlinken, aber reinhören ist nicht. Kaufen soll man, am besten natürlich über das Raabsche Musikportal. Wer hätte das gedacht.

Am Ende wir…

Dr. Tobias Fünke braucht Ihre Hilfe

Bild
Heute Abend.
20:15 Uhr auf Comedy Central.
Letzte Erinnerung.
Arrested Development.
Göttlich.
Einschalten.
Und wehe, die Synchro ist nix geworden.




Nachtrag:
Oh. Mein. Gott. Sie. Ist. Nix. Geworden.

Scrubs: Romeo und Julia

Nochmal ein Scrubs-Clip. Diesmal die Originalfassung der Romeo und Julia-Szene aus der Episode "Meine Sitcom" ("My Life in Four Cameras"), die am 30.12. auf Pro7 lief. Solche kleinen Perlen fallen bei der Synchronisation leider naturgemäß weg.

Heute Abend um 20:15 Uhr auf Comedy Central: Extras

Allein die Tatsache, dass mal eine Comedyserie zur besten Sendezeit läuft, treibt mir schon die Tränen der Dankbarkeit in die Augenwinkel. Wer den Hauptdarsteller Ricky Gervais nicht kennen sollte - der Typ hat "The Office" erfunden, also die Vorlage für "Stromberg". Und da sind wir uns wohl alle einig: das ist eine ganz hochfeine Sendung.

"Extras" ist eine mit hochkarätigen Gaststars gespickte Show um den erfolglosen Statisten Andy Millman und seine Abenteuer am Set. Ich hoffe ernsthaft, dass mir die synchronisierte Fassung richtig Spaß machen wird. Die Stars haben, soweit ich sehen kann, ihre gewohnten deutschen Stimmen und vor allem entfällt der knorrige schottische Akzent von Millmans Kollegin Maggie Jacobs (gespielt von Ashley Jensen). Der hat mich im Original stellenweise an meinen Fähigkeiten des Hörverstehens der englischen Sprache zweifeln lassen.

Golden Globe Nachlese

Es war eine tolle Nacht! Berauscht von der überquellenden Zahl meiner richtigen Tipps trug es mich hinein bis in den Morgen. Wo ich aufwachte und feststellte, dass die ersten beiden Sätze dieses Beitrags schamlos gelogen waren.

ZWEI lausige richtige Tipps durfte ich insgesamt verbuchen und einen davon habe ich bei Gott wirklich ausgewürfelt ("Elizabeth I."). Meinen Glückwunsch an die diesjährige Queen of Globes, Miss Sophie, deren Einschätzungen gleich um den Faktor 2,5 besser waren als meine. Der Titel Countess of the Globes geht passenderweise an die werte Gräfin mit 4 richtigen Tipps.

Ich gestehe: ich bin frühzeitig ins Bett gegangen. Nicht nur, dass die ausländische Presse Hollywoods meine Auszeichnungen mit eiserner Willensstärke ignoriert hat; Pro7 hat es auch dieses Jahr wieder geschafft, mich in den Werbepausen mit einem hochnotgeilpeinlichen Spot zu quälen.

Junge, schauspieltalentfreie Menschen wiesen mich jedesmal eindringlich darauf hin, dass ihnen im Verlauf der J…

Ein kleiner Hinweis

Die Verleihung der Golden Globes findet am heutigen Montag statt (Pro7 überträgt ab 2:00 Uhr MEZ). Ich schreibe das sicherheitshalber nochmal für die Leute hin, die irrtümlicherweise die Nacht zum Montag als Termin im Kopf hatten, den Sonntag zwecks Schlaftankens größtenteils im Bett zugebracht, schließlich gegen 1:00 Uhr ihren Irrtum bemerkt haben und nun zu früher Morgenstunde keinen Schlaf mehr finden.

Also für Leute wie mich.

Wenn ich schon mal hier bin: in wenigen Minuten startet der deutsche Ableger von Comedy Central. Die dazugehörige Webseite haben die Herrschaften netterweise so umgemodelt, dass ich auch auf meinem Rechner was sehen kann.

Am Donnerstag um 20:15 Uhr unbedingt einschalten, da läuft Arrested Development in deutscher Erstausstrahlung. Wer die Serie noch nicht kennt, hat ein Highlight US-amerikanischer Comedy verpasst.

Knappe beschädigt

Andere Blogger schreiben, wenn es ihrem Haustier schlecht geht, ich darf jetzt meinen Wagen beweinen.

Verdammtes Wetter, verdammter Regen. Vor drei Stunden hat es Knappe, meinen königsblauen VW Passat zerlegt. Ich als Linksabbieger ziehe rüber, bin schon fast weg, da erwischt mich ein Wagen auf der Gegenspur hinten rechts. Gottseidank nur Blechschäden, Polizei hat das Ganze aufgenommen, Versicherung ist verständigt. Dafür war das junge Ding am Steuer des anderen Autos ziemlich aufgelöst. Mein Knappe übrigens auch - an der Tür hinten rechts und rundum den dazugehörigen Reifen.

Ich halte fest: der 11.1. ist der erste Scheißtag im neuen Jahr.

Die fröhliche Golden Globes-Raterunde (II)

Merkwürdige Prognosen, die Fortsetzung. Diesmal mit dem Schwerpunkt auf Filme.

BEST ANIMATED FEATURE FILM

- Cars

- Happy Feet

- Monster House

Knallharter kommentarischer Einstieg - die sind dieses Jahr alle nix.
Pixars schwächstes Werk, aufgeblasenes Pinguin-Musical mit überkitschigem Ende und das eher durchschnittliche Monster House. Hoodwinked wäre eine nette Alternativnominierung gewesen. Oder Over The Hedge. Flushed Away. Open Season. Madagascar.

Ich führe jetzt mal eben Olympia ein und zeichne Over The Hedge aus. Silber holt Flushed Away, Bronze Hoodwinked. Den Globe hingegen kriegt mit Sicherheit Happy Feet.

BEST FOREIGN LANGUAGE FILM

- Apocalypto (United States)

- Letters From Iwo Jima (Japan, United States)

- The Lives Of Others (Germany)

- Pan's Labyrinth (Mexico)

- Volver (Spain)

Ganz schön clever, die Amis. Bringen jetzt einfach auch fremdsprachige Filme raus, um zu verhindern, dass wir mal was abstauben. Apocalypto wird es und Mel Gibson darf sich auf der Bühne sühnevoll und träne…

Die fröhliche Golden Globes-Raterunde (I)

Auch dieses Jahr ehrt die ausländische Presse Hollywoods die besten Leistungen in Film und Fernsehen. Irgendwie bin ich ja auch ausländische Presse, fällt mir gerade ein. Weil mich jedoch wie üblich keiner gefragt hat, verteile ich eben die INIGlobes (TM), die im Zweifel natürlich viel wertvoller sind als das Original. Allerdings auch leichter zu erhalten, da ich nicht alle künstlerischen Darbietungen verfolgt habe und nur das wähle, was ich kenne. Überhaupt sind alle meine Begründungen tendenziell seltsam.

BEST PERFORMANCE BY AN ACTRESS IN A TELEVISION SERIES - DRAMA

- Patricia Arquette (MEDIUM)

- Edie Falco (THE SOPRANOS)

- Evangeline Lilly (LOST)

- Ellen Pompeo (GREY'S ANATOMY)

- KYRA SEDGWICK (THE CLOSER)

And the INIGlobe goes to:
Na? Wer kommt drauf? Hinweis: ich habe eine Schwäche für Frauen ohne richtigen Nachnamen. Es müssen jedoch Frauennamen sein. Ein rrrrr braucht nicht drin vorzukommen, für derartige gutturale Untermalungen sorge ich selbst.

BEST PERFORMANCE BY AN ACTOR IN A TE…

Hochansteckender Lachzwang

Ab Minute 1:45 wird es schwer, nicht mitzulachen.
Ich habe es probiert und bin gescheitert.
Viel Spaß beim Lachmuskelstillhalten.

gefunden im pcX-Forum

Silent Star Wars

gefunden im man!ac-forum

2

Bild
Mit dem bis dato kürzesten Titel für einen Blogeintrag möchte ich auf die Anzahl der an diesem Wochenende durchgespielten Adventures hinweisen. Reviews folgen. Und zwar jetzt.

Runaway 2 - The Dream Of The Turtle












Was braucht es für ein tolles Adventurespiel?
Schöne Grafik.
Fesselnde Story.
Gelungener Humor.
Knifflige, aber auch nachvollziehbare Rätsel.
Runaway 2 stellt sich diesen Anforderungen mit dem exzellenten Vorgänger im Rücken und schlägt sich sehr respektabel.

Die liebevolle und detailreiche Comicgrafik ist so ziemlich das Beste, was mir bisher in dem Genre untergekommen ist. Man möchte fast schon allen Adventures diese Form der Darstellung verordnen und klobige 3D-Objekte bzw. -animationen (wie z.B. in Ankh) verbannen. Ebenfalls lobenswert: ausufernd lange Zwischensequenzen belohnen den Spieler für das Rätselknacken.

Über die Story darf man geteilter Meinung sein. Mir persönlich ist sie ab dem dritten der insgesamt sechs Kapitel etwas zu sehr in fantasy-trashige Gefilde abgeglitten (Ta…

2 Bälle, 2 Linien, 1 doofer Mensch vorm Bildschirm

Bild
Mehr braucht es nicht, um bei diesem lästigen Flash-Spielchen wertvolle Lebenszeit zu verschwenden. Die Sprache lässt sich übrigens durch das Anklicken der Flagge links unten ändern. Hier gibt's noch mehr von dem Kram.

Der nordischen Butter verfallen

So einfach werden meine Fitnessbemühungen, die im Kauf und eigenhändigen Aufbau(!) eines Heimtrainers gipfelten, konterkariert.

Seit ich diese Butter namens Kaergarden (bitte den Kreis über dem zweiten A selbst aufmalen) gekauft habe, beschmiere ich alles Essbare damit. Toast, Sandwich, Pumpernickel, wegen vollendeter Steinwerdung eigentlich schon längst aufgegebene Baguette. Und das nur, weil ich mich über die Streichfähigkeit direkt nach dem Herausholen aus dem Kühlschrank freue wie ein Kleinkind über den Kotzfleck auf der Bluse der Mutter.

Verfluchte Nordmänner!

Üpdate

Manch einer wird es bemerkt haben - ich bin nun auch auf die neue Version von Blogger umgestiegen. Tags gibt es weiterhin keine, weil ich beharrlich zu faul bin, mir Kategorien einfallen zu lassen. Die Rubrik mit den Lieblings-Coverversionen ist entfallen, darin verlinkte Songs wanderten zu den kostenlosen MP3s.

Sprunghafter Themenwechsel: als ich den neuen Ü-Man-Comic erstellte, fiel mir folgender Missstand auf:

Es gibt verdammt nochmal zu wenige deutsche Städte, die mit Ü anfangen.

Unechte Üs wie in Uelzen zählen nicht. Mir kam spontan nur das saarländische Überherrn in den Kopf. Weshalb ich mir umgehend folgende, todschicke Ortsnamen ausgedacht habe, die ich zwecks umgehender Verwendung zur freien Verfügung stelle.

Ürlpsen, Ückpfulm und Ütssel

Auf die Ohren XIII - kostenlose MP3s im Januar

2007 - das Jahr der Entbehrungen.
Pustekuchen!
Die MP3-Rubrik läuft weiter und präsentiert diesmal sogar den bis dato längsten Song.

Monster Magnet - Look To Your Orb For The Warning Remix

Da hol mich doch das große, blinkende Raumschiff!
Ich weiß wirklich nicht, welches Kraut die Space-Rocker Monster Magnet beim Schreiben ihrer Lieder schmauchen; aber der Mischpult-Michl, der diesen Remix zusammengezaubert hat, hat THC-mäßig noch eine Schippe draufgelegt.
Ein 13-minütiger Wahnsinns-Trip.

The Gossip - Standing In The Way Of Control

Wasisndas? Ein Drummer mit kurzzeitigen Aggroanfällen, Discobeat, lässige Bass- und Gitarrenläufe sowie obendrein eine soulstimmige Lady am Mikro. Kontrolliertes Verhalten haben diese Menschen wohl schon lange abgelegt.
MP3 des Jahres bei Tonspion.
Muss man weiterempfehlen.

Sentenced - Neverlasting
Sentenced - Dead Moon Rising
Sentenced - May Today Become The Day

Gibtsnich. Iwerdnarrisch. Ichbemachmich.
Sentenced, die unvergleichlichen Exporteure finnischer Lebensfreude, …