Posts

Es werden Posts vom 2006 angezeigt.

Frohes Neues

Bild
Vorsicht, Bildung.
Silvester ist lateinisch für Waldmensch.
Waldmensch wiederum heißt auf malaiisch Orang Utan.
Ich verkneife mir jetzt Parallelen in Bezug auf das heutige Verhalten mancher Lebewesen um die Nachtzeit...

Erstaunlicherweise auch dieses Jahr folgt auf das frohe W also das frohe N.
Kommt mir alle gut rüber.
Von meiner Seite gibt es keine neuen Vorsätze für 2007, ich lebe mit meinen liebgewonnenen alten Fahrlässigkeiten weiter.

Heureka! Er steht!

Bild
Jahrelang hatte ich keinen mehr und heute habe ich ihn mit eigenen, nun um ein paar Schwielen reicheren Händen aufgebaut. Ohne fremde Hilfe, wohlgemerkt! Darauf bin ich wirklich stolz.

Von jetzt an wird wieder rangeklotzt.

CD des Monats: HAREM SCAREM - Human Nature

Bild
Es gibt Bands, die über Jahre hinweg kontinuierlich hervorragende Alben produzieren, aber dennoch ein Geheimtipp bleiben und nur auf eine kleine, jedoch treue Fangemeinde zählen können. Mir ist es ein Rätsel, wie beispielsweise Harem Scarem es jedesmal aufs Neue schaffen, geniale Songs mit nicht vorhandener Promotion zu verbinden.

Heuer wird das anders. Um wenigstens mir nichts vorwerfen zu können, nehme ich die Werbung eben selbst in die Hand. Ich habe mir extra den Japan-Import von "Human Nature" zugelegt, um sogleich ein flammendes Plädoyer für die vom ganz großen Erfolg immer noch nicht geküssten Burschen zu verfassen und auch diesen Monat wieder eine CD des Monats zu präsentieren.

Wer sich nach Stadionrock vom Schlage Foreigner oder Journey sehnt, von Bryan Adams gerne einen Nachfolger zu "Waking Up The Neighbours" produziert gesehen hätte und generell bei den für diese Stilrichtung typischen, eingängigen sowie chorüberladenen Refrains nicht die Hände über dem K…

comedycentral.de

Wie allgemein bekannt, startet am 15. Januar der Sender Comedy Central hierzulande sein Programm. Grund genug für mich, einen kleinen Blick auf die offizielle Webseite zu werfen.

BEI DER HEILIGEN HORNBRILLE VON WIGALD BONING!

Humor haben die Macher zweifelsohne, denn die Seite ist ein Witz. Leider kein guter. Entweder weigern sich mein DSL-Anschluss und/oder Browser, den Programmiercode richtig darzustellen und es ist beabsichtigt, dass diese Webpräsenz interessierte Comedy-Fans abschrecken soll oder sollte es wirklich damit zu tun haben, dass ich nur einen Pentium 500 mit 256 MB RAM benutze? Mein Eindruck jedenfalls besteht aus Wartezeiten made in hell, ruckelnden und von blockiger Eleganz durchsetzten Videoclips sowie uninspirierter Aufmachung.

Aufmachung ist eines, Inhalt etwas anderes. Und in dem Punkt gibt es Hoffnung. Ich bin beispielsweise gespannt, wie Arrested Development in der synchronisierten Fassung rüberkommt. Die auf MTV bereits wundgelaufene Dave Chappelle-Show kann man …

X-Mas Highlights Roundup

Das wär also mal wieder überstanden. Schön war's, viel war's, sowohl im Bereich Essen als auch im Bereich Geschenke.

Hardware

- Mein Liebling ist mein neuer Satellitenreceiver. Mit meiner alten dbox-1 hatte ich stellenweise Umschaltzeiten von gefühlten 20 Sekunden. Da kam manchmal die bange Frage auf, ob der Sender überhaupt noch gefunden wird. Und jetzt? Wusch, ARD, wusch, ZDF, wusch und so weiter. Sagenhaft. Fast schon erschreckend schnell. Die Festplatte mit 160 GB krieg ich doch nie voll.

Megacool: der Switch-Schalter - der schaltet auf den vorher gesehenen Kanal zurück. Ideal, wenn Schmidt mal wieder lahmt und Jay Leno was Besseres auf der Pfanne hat.

Unschön hingegen: den Sender GIGA musste ich mir mühselig selber suchen. 9Live oder anderen Müll findet die Kiste dafür automatisch. Die Welt ist verrückt.

- Soundblaster X-FI Extreme. Will jemand eine Soundblaster X-FI Extreme? Tolles Teil, voll billig abzugeben. Die mit Sicherheit beste Soundkarte der Welt. Nur in meinem Rechne…

Frohes Fest

Bild
Ich wünsche allen Lesern dieses Blogs ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest. Zur Einstimmung gibt es einen Ausschnitt aus der DVD, mit der ich alljährlich den Heiligen Abend einläute.

Die optimale Lautstärke ist übrigens erreicht, wenn der Weihnachtsbaum zu zittern anfängt.

Trans-Siberian Orchestra: O Come All Ye Faithful/O Holy Night

Und last but not least noch mein diesjähriges, offizielles Weihnachtsgrußentbietungsbild:

Wenn schon kein Schnee, dann wenigstens Reh.

Der Trend geht hin zum Hasen

Erst die liebenswert verrückten Karnickel aus Rayman Raving Rabbids und nun ein putziges Häschen auf der Jagd nach Glocken in diesem zuckersüßen Spiel namens Winterbells. Was mach ich bloß erst zu Ostern?

Die Musik wirkt auf mich ungeheuer beruhigend, nachdem ich mich heute in den Weihnachtsfressalienkauf gestürzt und dieses Abenteuer tatsächlich ohne Schrammen überlebt habe.

Schneeball mit System

Die Gräfin hat schneeballmäßig - ich zitiere wörtlich:

"alles was sie kann, in Richtung Inishmore"

geworfen. Also auf mich harmlosen, anerkanntermaßenverlässlichen Realisten. Ich bitte das Gericht, dies bei der Strafzumessung zu berücksichtigen und rege 40 Stunden gemeinnützige Arbeit im Rahmen der Betreuung aktueller James Bond-Darsteller an.

Muss ich meiner Verlässlichkeit eben Genüge tun und den Schneeball weiterwerfen. Und zwar an Miss Sophie und Martin. Im Falle des Bereitsverschneeballtseins dieser beiden Personen darf nach freien Regeln weiterverschneeballt werden. Jeder nur einen Schneeball.

Rechtlicher Hinweis:
Sollte sich dieses kleine Schneetreiben zu einer Lawine auswachsen, schließe ich für meinen Teil vorsorglich jegliche Haftung diesbezüglich aus. Der Rechtsweg ist eh zugeschneit.

Weihnachtsplanung

Okay, jetzt geht für mich der Weihnachtsstress los. Wie üblich ist alles sauber durchgeplant, wie üblich wird einiges bis im Optimalfall alles sauber schiefgehen.

Die Geschenke sind gekauft, nun beginnt die Anleitungsbegutachtungsphase. Für manche Menschen mag es ja zum romantischen Höhepunkt des Weihnachtsfestes gehören, wenn sie am Heiligen Abend ihre neuen technischen Errungenschaften nicht zum Laufen bringen und deshalb ihre Zähne statt in den Festtagsbraten in die Bedienungsanleitungen schlagen dürfen.

Ich für meinen Teil bin bekanntermaßen ein völlig in mir ruhender Mensch. Wenn Leute um mich herum Fehler machen, verzeihe ich das in onkelhafter Nettigkeit und rege mich nicht weiter darüber auf.

Aber wehe, wenn irgendwelches strombetriebenes Machwerk nicht funktionieren will!

Dann nämlich pflegt das in Medizinerkreisen wohl in naher Zukunft meinen Namen tragende "Ich-Schmeiß-Gleich-Alles-Zum-Fenster-Raus"-Syndrom Spuren an meiner Halsschlagader zu zeitigen. Komischerwei…

Guitar Hero Hardware-Belastungstest

Ich würde ja einiges dafür geben, wenn ich mal Guitar Hero ausprobieren könnte. Leider erscheint dieses Spiel nicht für meine alte Xbox, weshalb ich mich mit diesem lustigen Video begnügen muss.

Ein überaus tapferer Mensch spielt "Fury Of The Storm" von Dragonforce nach. Der Band, von der Metallicas Kirk Hammett mal sagte:
"I really like this absurd band called DRAGONFORCE. Those are the fastest guitar players I think I've ever seen... It's amazing. I saw one video and I swear to God the guy must've played 75,000 notes."


Ab Minute 4:20 zeigen sich doch deutliche Konditionsschwächen ;)

UPDATE: ein herzliches Dankeschön an Martin, der mich auf dieses finnische Open Source-Programm namens Frets On Fire aufmerksam gemacht hat. Jetzt müsste nur noch jemand eine gescheite Anbindung der original Guitar Hero-Hardware programmieren. Einen PS2-Adapter hätte ich schon.

Zu viel der Ehre

Wenn es mit der Weltherrschaft schon nicht hinhaut, nehme ich nun eben den Titel als "Person of the Year" des Time-Magazine in Empfang. Meine Gratulation den leider zahlreichen Mitgewinnern.

Zwar befinden wir uns nun in Gesellschaft von Hitler, Stalin und George W. Bush, dafür haben wir Ahmadinedschad und Kim Jong Il hinter uns gelassen. Pah, blutige Anfänger.

Ein ganzer Kerl

Habe heute auf der Autobahn mit meinem VW Passat einen Audi TT überholt. Fühle mich seitdem wie ein ganzer Kerl und ziehe eine meterlange Testosteronspur hinter mir her. Gut, der TT fuhr nur 90 Sachen und der Fahrer kriegte höchstwahrscheinlich den dritten Gang nicht rein, aber letzten Endes zählen nur Fakten, Fakten, Fakten.

Peter Boyle verstorben

Bild
Als eingefleischter Fan von "Everybody Loves Raymond" hat mich die Nachricht von Peter Boyles Tod besonders getroffen. Die unnachahmliche Art, mit der er den kauzig-knorrigen Frank Barone gegeben hat, war ohne Zweifel einer der Hauptfaktoren, die mich an die Serie gebunden haben. Sein Lieblingsausruf "Holy Crap" wurde zum catch phrase der Show, der es sogar auf T-Shirts schaffte.

Zum Gedenken an Peter werde ich wohl heute trotz unpassenden Wetters eines dieser Shirts überziehen.

Auf die Ohren XII - kostenlose MP3s im Dezember

Bild
Jetzt erwarten bestimmt alle ein Special mit Weihnachtsliedern.
Nö. Gibt's nicht.

Ich höre festtagsspezifisch eh nur das Trans-Siberian Orchestra (Christmas Eve And Other Stories) oder Slade (Crackers - The Slade Christmas Party Album).


Und von beiden gibt es keine kostenlosen, legalen MP3s mit voller Spieldauer, sondern maximal Samples. Schließlich wollen sich Slade auch dieses Jahr wieder von den Tantiemen ihres Weihnachtsklassikers "Merry X-Mas Everybody" ernähren. Gegönnt sei es ihnen.

Dafür stehen diesmal bereit: einmal Soul, einmal Rock, einmal Cover.

Solomon Burke - None Of Us Are Free

Herzhaft soulige Nummer, die zuletzt in einer Folge von Dr. House lief. Aufgespürt von der lieben Gräfin. Das gibt einen Pinkback, verbunden mit der Bitte um neue Fernsehtipps. Ich sitze seit fast einer Woche auf dem Trocknen!

RA - Every Little Thing She Does Is Magic

Die amerikanischen Sonnenanbeter mit ihrer Version des Police-Klassikers in der "weniger Reggae, mehr Rock"-Mis…

Wagemutig

Bild
Okay, einmal tief durchatmen.
Ich werde in wenigen Minuten auf die neue Version von Blogger umsteigen. Wenn wir uns also nicht mehr lesen sollten: es war schön, euch alle gekannt zu haben.

Nachtrag: Scherzkekse. Nerven mich bei jedem Einloggen mit ihrem "Wechseln sie auf die neue Version von Blogger"-Trara und wenn man sich dann ins Abenteuer stürzen will, liest man das:



Beta? Begrenzte Anzahl? Mein Blog nicht würdig genug oder wie?
Dann eben nicht.

Zeitschriften-Entrümpelungsaktion

Habe heute 8 (in Worten: acht) Körbe an Zeitschriften in den Altpapiercontainer geschmissen. Komplette Jahrgänge der Powerplay, PCPlayer, PC Action, PC Games, GameStar, aber auch Chip, c't, PC Professionell und was weiß ich noch. Die beigelegten CDs und DVDs habe ich natürlich fein säuberlich auf Spindeln untergebracht und in den häuslichen Silberscheibenschrein gebettet.

Verschont habe ich selbstredend diverse Erstausgaben (Powerplay, PCPlayer, GameStar), die Happy Computer-Sonderhefte und alle jemals erschienenen pcX-Hefte. Für die nostalgischen Momente im Leben.

Wenn in der nächsten Woche der Container geleert wird, dürfte der zuständige Müllbegutachter mit Sicherheit mutmaßen, dass ein Computerspiele-Geek verstorben sein muss...

Fluch der Karibik 2 bei Amazon für 9,95 Euro

Bild
Eben auf Amazon entdeckt. Entweder produziert deren System momentan massive Preisabstürze (siehe Still-BH) oder ich darf mir den Rest des Tages herzhaft dafür in den Hintern beißen, dass ich gestern 17,99(!) Euro dafür bezahlt habe.







Nachtrag: stimmt wohl wirklich. Media Markt bietet die Single-DVD nun für 9,90 Euro an. Dabei standen dort am Montag noch Exemplare für 19,99 Euro herum. Den dritten Teil wird man dann wahrscheinlich gratis an den Kopf geschmissen bekommen. Grmbl.

Ganz kurze Ergänzung zum TV-Seriencheck

Bild
Weil "Heroes" bisher noch in keinem meiner TV-Serienchecks auftauchte, ist es nun an der Zeit, eine kleine Review zu verfassen:

This show rocks. Seriously.

Preissturz

Bild
Ich suche gerade in der Sportabteilung von Amazon nach Schnäppchen, um mir einen 10 Euro-Gutschein einzuhamstern, da fällt mein Blick hierauf:


Verdammt, mit dem richtigen Geschlecht hätte ich hammermäßig was sparen können.

Weihnachtsspiele 2006

Bild
Betrachtet man die Liste der Google-Suchanfragen, die auf meinen Blog weitergeleitet werden, so steht "Weihnachtsspiele" zur Zeit unangefochten an erster Stelle. Da ich bekanntermaßen alles tue, um Leser anzulocken, schreibe ich den Begriff jetzt nochmal hin, damit ihn Google auch ganz sicher wiederfindet. Weihnachtsspiele.

Im Folgenden also die Weihnachtsspiele, die ich mir die letzten Tage ausgesucht habe (und das, bevor ich wusste, dass Weihnachtsspiele ein oft gesuchtes Wort im Netz ist) und die ich entsprechend zu Weihnacht spielen werde.

Dark Messiah Of Might & Magic

Schnell noch angewidert reinschauen, bevor der Onkel Beckstein mit der großen Schere kommt. In diesem Machwerk sollen den mir zugetragenen Informationen nach Orks, Zyklopen, Untote, Goblins und andere ohne Frage mindestens menschenähnliche Gestalten in einem mittelalterlichen Szenario anhand von Schwert- und anderen Hiebwaffen grausamster Gewalt durch den Spieler ausgesetzt werden. Widerlich. Abscheulich.…

Wenn man zur Bank geht

- um herauszufinden, wo die angesparten Zinsen hintransferiert worden sind,

- dort etwa 45 Minuten einen Mitarbeiter komplett mit der Suche auslastet,

- schließlich erfährt, dass das Geld zunächst auf einem von mir nicht angelegten Konto 20 Kilometer von meinem Wohnort lagerte,

- von dort auf mein Girokonto bei einer anderen Bank zu überweisen versucht wurde, wobei dieser Versuch aus technischen Gründen fehlschlug und

- man es schließlich heute Morgen auf mein Sparbuch schickte, ohne dass ich eine Ahnung davon hatte,

dann ist das wohl normal.

Wenn man dann aber fast 25 % mehr von dem bekommt, was eigentlich als Restguthaben angegeben worden war, dürfte das Ende der Welt nicht mehr fern sein. O du wunderbare Welt des Bankwesens.

(Die Überschrift dieses Eintrages widme ich Frau Awa)

Rappelware

Bild
Ich überlege ernsthaft, eine wissenschaftliche Abhandlung zu verfassen. Den Titel habe ich schon:

Über die Bruchfestigkeit von DVD-Plastik-Trays und der erschreckende Mangel derselben bei Importen aus dem Vereinten Königreich

Bekannterweise sammele ich DVDs und gönne mir ab und an auch mal einen zünftigen Import aus Britannia. Beileibe nicht mehr so häufig wie früher, da mittlerweile dank des derzeitigen TV-Serien-auf-DVD-Booms auch hierzulande fast alles Sehenswerte erhältlich ist.

Die Lieferungen meines ersten Importhändlers konnte ich ohne Blick auf das Cover sofort identifizieren; wenn es in der Verpackung klapperte, musste es von der Insel sein. Ich konnte es mir auch nicht erklären, aber jedesmal purzelten mir beim Öffnen der Hülle die Silberscheiben freudig entgegen. Schuld daran war meist ein abgebrochenes Zähnchen der Haltevorrichtung, welches sodann ebenfalls aufgeregt zwischen den DVDs herumkullerte. Nach einer kurzen bangen Prüfung, dass nichts verkratzt war, schüttelte ich d…

Weihnachtsschnitzeljagd

Wenn in den nächsten Tagen die Wirtschaftsanalysten mit vor Sabber triefenden Mundwinkeln über den Weihnachtseinkaufsboom berichten, werden sie mich als erstes vor die Mikrofone zerren. Denn:

"Ihr Sparkassenbrief ist bis einschließlich 30.11.2006 festgelegt.
Ab dem 01.12.2006 können Sie über Ihr Restguthaben frei verfügen"

So schlug es mir seinerzeit aus einem Schreiben der örtlichen Sparkasse vom 16.08. entgegen. Juhuu! Seit vier Jahren angehäufte Zinsen warten darauf, endlich in die Unterhaltungsindustrie gepumpt zu werden.

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wohin dieses Restguthaben überwiesen worden ist (Girokonto bei der Sparkasse hab ich nämlich keins). Wäre vielleicht auch zuviel verlangt gewesen, das in einem Nebensatz des Schreibens mal zu erwähnen.

Love is not about Wii

Seit gestern Abend weiß ich es offiziell: ich bin zu alt für Wii, die neue Spielkonsole aus dem Hause Nintendo. Mit dem Knuddelimage dieser Marke konnte ich ja noch nie etwas anfangen, dementsprechend war mein erstes und letztes Zusammentreffen mit Super Mario Anfang der 80er, als der olle Klempner in "Donkey Kong" dem namensgebenden Gorilla das Glück mit seiner neuen Freundin nicht gönnte und ihn letztendlich in den Suizid trieb. Vor 25 Jahren hat eben noch keiner über die Aufnahme eines Stalking-Paragrafens ins Strafgesetzbuch nachgedacht.

Interessant schien mir Wii unter zwei Gesichtspunkten: erstens die neue Eingabemethode, zweitens die Hoffnung auf innovative Spiele anstelle des grassierenden High-End-Pixeltunings, welches ja doch immer noch meilenweit vom Fotorealismus entfernt ist.

Was ich bei GIGA Games in Sachen Wii-Sports gesehen habe, lässt mich meine Kröten aber dann doch lieber zwecks körperlicher Ertüchtigung in einen Heimtrainer investieren. Sicherlich nett fü…

Nimm 'n Softie IV

Zum Abschluss der "Kuschelboxen mit Axel Schulz"-Gedenkwoche ein brandaktueller Song.

"9 Crimes" von Damien Rice
live on Jay Leno

Im dazugehörigen Video wühlt der gute Damien in einer Mülltonne, findet einen singenden Frauenkopf an einer Leine und wird schließlich von sicherlich heimlich killerspielspielenden Straßenkindern attackiert.

Muss man erst mal draufkommen, finde ich.

Schwank mit, Josef

Endlich im Netz gefunden: der Werbespot, der mich jeden Abend auf CNBC Europe quält und bei dem mein Freddie Mercury-Gedenkgebiss jedes Mal aufs Neue zu knirschen anfängt. Ich bitte um Mitleidbekundungen.

Wenn diese geschniegelten Anzugträger zu einer der geilsten Rockhymnen aller Zeiten gekonnt unrhythmisch herumschwanken, könnte ich hemmungslos in den Fernseher beißen.

Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge, wie der Ackermann heute Abend mit gespreiztem doppelten Stinkefinger mitschunkelt...

Nimm 'n Softie III

Musikvideo mit versteckter Karaoke-Funktion

"Easy/Lucky/Free" von Bright Eyes

Nimm 'n Softie II

Ha! Alle Slipknot-Fans werden mich dafür hassen, dass ich nun die balladigste Ballade mit ihrem Lieblingssänger verlinke. Da müsst ihr jetzt durch, ihr lieben Maden!
Ich mag den Song.

"Zzyzx Rd." von Stone Sour
Fanvideo

Nimm 'n Softie I

Kurz vor den Wochen der Besinnlichkeit muss ich mich nun doch schämen. Und zwar weil ich gestern Abend wirklich testosterontrunken einen Riesenspaß dabei hatte, zuzusehen, wie Axel Schulz verprügelt wurde. Immer auf die Fresse drauf, ha! Den sehen wir hoffentlich so schnell nicht wieder.

Pfui.

Zur Strafe gibt es diese Woche YouTube-Clips mit ruhigen Songs, damit jeder weiß, was für ein Softie ich wirklich bin.

Heute: "I Dare You" von Shinedown
Fanvideo mit Ausschnitten aus der Serie "Heroes".
(Warnung - enthält eine etwas unappetitliche Szene)

Ein kleiner PREMIERE-Moment der Nostalgie

Bild
Bin gerade bei Spiegel Online an diesem interessanten Artikel hängengeblieben, Stichwort: Abo-Kündigungen bei Premiere. Sehr amüsant, vor allem die Stelle, dass die Verantwortlichen dort empfohlen haben sollen, per Einschreiben mit Rückschein zu kündigen. Kann ich mich nicht dran erinnern; habe es aus gesundem, vom juristischen Studium geprägtem Misstrauen aber exakt so gehandhabt - und sollte dennoch zur Kasse gebeten werden.

Hach, da krame ich dann doch gerne nostalgisch in meinem Korrespondenzordner:


Fast zweieinhalb Jahre ist das schon wieder her. Die d-box steht immer noch unter dem Fernseher, aber eher esse ich drei Dosen kalten Labskaus, als dort wieder Kunde zu werden.

Ein seltsamer Preis und ein ultraschneller Download

Bild
Musste mich im Media Markt heute doch wundern, als ich beim Stöbern in der Xbox-Ecke das Spiel "James Bond 007: Alles oder Nichts" für 55 Euro herumliegen sah. Atmosphärisch dichter Agentenspaß und ohne Frage jeden Cent wert, nur der Preis schüttelte und rührte mich gleichzeitig.

Hatte ich doch vor ein paar Wochen im selben Markt gerade mal 7,50 Euro für den digitalisierten Pierce Brosnan bezahlt. Ist das nun Zufall oder glauben die Verantwortlichen dort, dass nach dem anscheinend brauchbaren neuen Bond-Film nun Heerscharen von Xboxlern den Laden stürmen, um zu jedem Preis einen Titel von 2004 zu kaufen?

Ebenfalls putzig: seit ein paar Tagen kann man sich Trackmania United, den jüngsten Sproß der Trackmania-Serie für 39,99 Euro herunterladen. Im deutschen Handel wird das Rennspiel erst im Frühjahr 2007 erhältlich sein, die Zahl der Downloads ist daher auf 10.000 begrenzt. Dieser Bezahldownloaderei (oder Downloadbezahlerei?) stehe ich ja durchaus kritisch gegenüber, habe mich …

CD des Monats: FEEDER - The Singles

Bild
Vorweihnachtszeit in der Musikindustrie.
Ich will gar nicht wissen, wer alles in den nächsten Wochen die vermeintlichen Highlights seiner Karriere auf eine schimmernde Scheibe bannen lassen wird, um sich zu Heiligabend ein paar weitere Klafter Holz für das Kaminfeuer leisten zu können.

Feeder gehören jedenfalls nicht dazu, denn ihr Album "The Singles" ist bereits seit Mai erhältlich. Das gibt schon einen Sympathiepunkt. Ich empfehle die CD natürlich erst jetzt, weil ich dem verzweifelten Weihnachts-Best-Of-CD-Käufer einen jahreszeitlich adaquäten Tipp an die Hand geben möchte; damit am Ende nicht doch wieder Take That oder Sarah Connor im Einkaufswagen landen.

Von der Insel schwappt bekanntlich so mancher Hype rüber, seien es seinerzeit Oasis oder kürzlich erst die Arctic Monkeys. An mir prallen diese britischen Megatrends meistens ab; ich höre rein, finde es nicht schlecht, aber umhauen tut es mich nicht. Nur dem sympathischen Trio aus Newport halte ich seit Jahren die Tr…

Arrested Development auf MSN Video

Gerade bei serienjunkies.de aufgeschnappt:

Wer sich Gewissheit darüber verschaffen will, dass auch im Land der TV-Serien das breite Publikum echte Perlen nicht zu würdigen weiß, darf sich von nun an auf dieser Seite Folgen der genialen Show "Arrested Development" anschauen. Inklusive Werbung.

Hardware-Voraussetzungen:
- Microsoft Internet Explorer 6.x oder höher
- Windows Mediaplayer 10
- Macromedia Flash 6

Hab es selbst nicht getestet, weil mein Rechner vom Media Player 10 Ausschlag kriegt. Zum Angefixtwerden aber sicher eine nette Sache.

Grüne Scherzkekse

Gestern in der weihnachtssaisonbedingt mächtig erweiterten Süßwarenabteilung des Supermarkts meines Vertrauens:

Ich erschrecke mich gerade über die aktuellen Preise für Milka-Nikoläuse, da fällt mein Blick inmitten diversen Weihnachtsgebäcks auf eine Packung grüner, ringförmiger Kekse. Von der erfrischend gewagten Farbgebung begeistert, drehe ich den Beutel um ...

...und sehe, dass es Kaninchenfutter ist.

Frechheit.
Ich habe den Osterhasen im Verdacht.

StyleSpion-Stöckchen

Über StyleSpion und den einzigen INIBÜAA-Preisträger erreichten mich folgende Fragen:

Du kannst nicht vom Bloggen leben, woher kommt deine Kohle?
Spektakuläres Geständnis gleich zu Beginn:
Ja, ich kann wirklich nicht vom Bloggen leben.
Zur Frage: als Saarländer mit Bewusstsein für die Wurzeln seiner Heimat fällt mir die Antwort schwer, aber - Kohle habe ich noch nie gehabt. Ich heize seit ich denken kann mit Öl. Immer im Gleichschritt mit dem Fortschritt, lautet mein Motto. Dafür muss man eben auch jahrelange Trends hinter sich lassen können, genauso wie seinerzeit bei VHS-Kassetten, 5 1/2 Zoll- Disketten und Datasetten. Und wenn es wirklich so wichtig ist, frage ich beim nächsten Mal auch meinen Heizöllieferanten, wo er seinen Stoff her bekommt. Versprochen.

Hast du in der Schule auch schon so gerne geschrieben, wie du es jetzt in deinem Blog tust?
Eher nicht. Ich habe mich immer sehr kurz gefasst. Meine Deutschlehrer meinten einstimmig, dass meine Arbeiten zwar sprachlich gut wären, a…

And the INIBÜAA goes to...

Von der Weltöffentlichkeit erstaunlicherweise vollkommen unbemerkt, hat dieser Blog am zurückliegenden Wochenende den

INIshmore-
Blog-
Überwachungs-
Aufmerksamkeits-
Award

verliehen. Einziger Kandidat und daher nicht ganz überraschender Preisträger:

Donvanone.

Ich bitte um einen Tusch und mindestens neunzigsekündigen frenetischen Applaus. Danke.

Der Grund für die Auszeichnung: Don, der junge Bloggerfuchs mit den Adleraugen, hat erkannt, dass mein untenstehender Beitrag zum Johnny Cash-Video bereits am späten Donnerstag Abend online war, obwohl als Tag der Erstellung erst der Freitag angezeigt wurde.

Meine List, Beiträge vorab zu schreiben und sie absichtlich mit einer falschen Zeitangabe zu versehen, um so den Eindruck wöchentlich durchgängiger Emsigkeit zu erwecken, wurde in journalistisch überragender Weise aufgedeckt. Ich kann von Glück sagen, dass der gute Don noch nicht bei Spiegel, Focus, Stern oder gar BILD angeheuert hat. Mich hätten sonst spätestens in ein paar Tagen wildfremde Me…

Tabellenfreude

Bild
An wen muss ich mich wenden, damit die Bundesliga-Saison umgehend vorzeitig beendet wird? Ich würde sogar den Bayern den vierten Platz gönnen...

Das Wochenende ist jetzt schon in einem schmucken Papierauffangsbehälter aus dem 18. Jahrhundert

Schock für meinen extrem anspruchslos autogrammsammelnden Bruder! Die Experten der BR-Sendung "Kunst und Krempel" haben keine eigenen Autogrammkarten.
Und dafür zahle ich Rundfunkgebühren!
Ich suche mir jetzt eine Fayence zum Ausheulen.
Bis Montag.

Himmlische Gerechtigkeit

Zum Wochenende großartige und nachdenklich stimmende Musik:

Johnny Cash: God's Gonna Cut You Down

Gesundheits- und Lifestyle-Tipp in einem

Den habe ich gerade eben gelesen und fand ihn gut:
"Wenn Ihre Frau ein paar Pfunde zuviel auf den Hüften hat, lassen Sie sie doch einfach jeden Morgen 10 Kilometer joggen

- und schon nach 5 Tagen ist sie 50 Kilometer weit weg."

Gimme dope, Joanna

Seit gestern darf ich meinem tapfer erkämpften Titel als Kunstbanause nun auch offiziell den des Musikbanausen hinzufügen.

Musikkritiker sind bekanntlich ein seltsames Völkchen; wo andere Songs instinktiv danach bewerten, ob sie hängen bleiben, Gefühle transportieren, zum Mitsingen, -grölen, -stampfen oder mit dem Kopf gegen die Wand rennen animieren, da suhlen sich die Herren im Sumpf der feingeistigen, weitschweifigen Wortgebilde. Und finden erst dann kein Haar in der Suppe, wenn das Ganze so verschroben daherkommt, dass Normalhörige ohne bewusstseinserweiternde Substanzen im Blut sich quälen müssen, um bis zum Ende eines Liedes durchzuhalten.

Neuestes Beispiel: Joanna Newsoms Album "Ys"

Man lese diesen Text und höre sodann in "Monkey & Bear".

Weitere Hörprobe hier.

Sicherlich eine tolle Künstlerin mit tollen Arrangements und elfenhafter Fingerfertigkeit an der Harfe. Aber die Stimme, DIE STIMME! Eine Mischung aus Marge Simpson im englischen Original und dem &qu…

Donald, wie er wirklich war

aus der Late Late Show with Craig Ferguson
gefunden im PCX-Forum

Verlostanzeige

Suche aufregende dritte Staffel für Mysteryserie mit:

- spannender Action
- geheimnisumwobenen Entwicklungen der Kategorie "Must Find Out"
- besserer Einbindung von korpulenten, ehemals drogenabhängigen bzw. schwangeren Charakteren
- ansatzweisem Fortgang und/oder Auflösung einmal in die Handlung eingestreuter Fragen
- keinerlei plötzlich auftauchenden, farblosen Personen
- weniger öden Liebesbeziehungsausleuchtungen
- Rückblenden, die auch ohne minutiöse Detailkenntnisse jedes Charakters erkenntnisreich sind

Edelmütige Finder bitte innerhalb der nächsten 13 Wochen melden, als Lohn winkt meine ungeteilte Aufmerksam- und Dankbarkeit.

Untippbar

Bild
Liebe Freunde des runden Leders, ich bin erzürnt. Man kann die Spiele der Bundesliga ja gar nicht mehr ohne Hilfsmittel (siehe links) tippen.

Alle lang gehegten Vorurteile gegenüber diversen Vereinen - also die Basis all meiner Vorhersagen - schwimmen mir davon wie die sprichwörtlichen Felle. Im folgenden aktuelle, erschütternde Beispiele:

Vorurteil Bayern:
Krampfen sich so durch, gewinnen Spiele unsouverän, scheitern in der Champions League, sobald es um etwas geht und werden am Ende Meister. Uli Hoeneß wird spätestens in dem Moment, wenn er in ein Mikrofon redet, in Sachen Sympathiewert von seinen Wurstwaren weit übertroffen.

Realität:
0:1-Niederlage zuhause gegen den Tabellenletzten Hannover 96. Hoeneß schweigt. Sauerei.

Vorurteil Bremen:
Spielen den schönsten Fußball, verdienen die Meisterschale, fallen aber irgendwann in eine Krise (weil Diego von kaltem Wetter geschwollene Füße bekommt oder so).

Realität:
Nach dem 1:1 gegen Cottbus nun ein Auswärtssieg bei den Nichtverlierenkönnern a…

Review "Sam & Max Episode 1 - Culture Shock"

Bild
Ich wünschte, ich könnte in die Zukunft reisen. Genauer gesagt: in den Sommer 2007. Dann nämlich sollten sämtliche sechs Episoden von Sam & Max erhältlich sein, zusammengefasst auf einer DVD, Verpackung inklusive. Nach dem Durchspielen der ersten Episode bin ich mir sicher, dass man an als Adventurefan mit diesem Paket eine riesige Menge Spaß haben wird.

Mit meinem Wunsch möchte ich nicht so sehr die Tatsache bekritteln, dass der zahlende Kunde für seine $8,95 (mir hat PayPal $10,23 abgezwackt) gerade mal eine 72 MB große Datei geliefert bekommt, die sich nach dem Entpacken auf etwa 230 MB aufplustert. Solange der Preis ordentlich niedrig ist, brauche ich keine Verpackung, keine (auf Hochglanz getrimmte) Anleitung, ja nicht mal einen Datenträger (wobei mir während meines Studiums immer eingebläut wurde, dass das Fehlen einer Gebrauchsanweisung als Mangel einer Sache einzustufen ist). Anders als bei Half Life 2 und der dazugehörigen Onlineplattform Steam hatte ich auch keine Problem…

Kassiererinnenschreck

Bild
Im Dschungel der angebotenen Nahrungsmittelvielfalt habe ich mir schon lange einen eigenen Pfad mit meiner unbarmherzigen Auswahlkriteriumsmachete geschlagen.

Der Anforderungskatalog:

Wahlweise

- leckeres Aussehen,

- ungewöhnliche Farbe,
(z.B. lilafarbene Waldfrüchte-Sojamilch oder kotzgrüner Bärlauch-Frischkäse)

- seltsame Komposition,

- Käse als irgendwie eingearbeiteter Bestandteil
(verhindert, dass mein Bruder sich versehentlich daran gütlich tut)

- aus der Reihe fallende Verpackung,

- Zubereitung, die auch Elefanten mit Motorikstörung gelingt

Mein derzeitiger Liebling:

Es kommt in dieser Perspektive nicht rüber, aber auf der Packung selbst prangt kein Bild, sondern eine Aussparung, hinter der das tiefgefrorene Kulinarium quasi direkt ertastet werden kann.

Was am Samstag die Kassiererin im Globus zu folgendem erschreckten Ausruf verleitete:

Huch, was ist denn das? Ich dachte eben für einen Moment, das wäre offen und ich hätte da reingefasst!
Spaß beim Einkaufen, das gefällt mir.
Der Geschma…

Die nach eigener (wahrscheinlich richtiger) Einschätzung beste Band der Welt

Never mind Die Ärzte, here's Tenacious D.

Pflichtguck und Pflichthör.
Punkt.



Kann man sich irgendwo anmelden, um von den beiden adoptiert zu werden?

Jack Black und Kyle Gass, macht mich zu eurem Sohn!

Einen Tusch, bitte

Gewohnt kompetenzfrei habe ich beim Tippspiel in der Blogger-Liga bei den Partien der Bundesliga an diesem Wochenende bis dato

KEINEN(!)
EINZIGEN(!)
PUNKT(!)

geholt.
Das ist auch eine Kunst.
Wenn der Trend sich fortsetzt, werden die Bayern morgen auf Schalke und Frankfurt zuhause gegen Gladbach nicht gewinnen.

Ja, ich bin stolz auf mich.

Warten auf den Hasen, den Hund und PayPal

Bild
Seit dem 1. November ist Sam & Max - Episode 1: Culture Shock als kostenpflichtiger Download erhältlich. Wer mit dem Titel nix anfangen kann: ist der Nachfolger zu einem genialen, kultigen PC-Spiel, dessen Erscheinen ich sehnlichst herbeigezittert habe. Wer englisch kann, Geschmack und einen PC hat, kauft das Ding, ohne weitere Fragen zu stellen.

Der Name deutet es schon an: es werden im Verlauf der nächsten Monate mehrere Episoden veröffentlicht werden. Einzelpreis: 8,95 Dollar. Für Sparfüchse gibt es die Option, zu einem Paketpreis von 34,95 Dollar alle sechs Teile zu erstehen. Bezahlt werden kann per Kreditkarte oder PayPal. Soviel zur Theorie.

In der Praxis hatte ich mir freudig 35 Euro auf mein lange Zeit verwaistes PayPal-Konto überwiesen und wollte nun das große Sparpaket ordern. Geht nicht. Wieso? Keine Ahnung. Geht einfach nicht. Von Herstellerseite herrscht auch das große Grübeln. Die erste Einzelfolge zu bestellen würde funktionieren. Aber für die will ich ja nun nicht zw…

Auf die Ohren XI - kostenlose MP3s im November

Diesen Monat mit viel Pathos, Pomp, Streichern, Klavier, einer einsamen Mundharmonika und - weil es überhaupt nicht dazu passt - einem grausamen Gitarrensolo sowie einer Punkband, die über das Leben eines Privatdetektivs singt.

Richard Thompson - Mingulay Boat Song

Aus dem Album "Rogue's Gallery - Pirate Ballads, Sea Songs & Chanteys", welches Johnny Depp & Gore Verbinski angekurbelt haben. Also quasi der inoffizielle Soundtrack zu "Pirates Of The Caribbean". Zwar bin ich ja nun mal eine alte Landratte, aber bei diesem Seemannslied wird doch wirklich jede Augenklappe feucht. Junge, komm bald wieder... (und auf dem schon angekündigten Nachfolger gehören Flogging Molly mit drauf).

Aqualung - Brighter Than Sunshine

Immer wieder gerne genommen: das Songmodell "1 Sänger, 1 Klavier, 1 haushaltsübliches Set von Streichern = große Musik". Cool, dass man die Nummer trotz ihres (Indie-) Bekanntheitsgrades weiterhin umsonst runterladen kann.

Arcade Fire - …

Dieser Blog enthält weiterhin keine Videoclips mit Katzen

Pandas sind eh viel geiler...


gefunden im PCX-Forum

Der letzte Beitrag zum Thema Halloween - versprochen!

Bild
Nein.
NEIN.
Ich ziehe heute Abend nicht durch die Straßen und klingele an Türen.
Ja, ich hab in meiner Jugend ganz gerne an Spielautomaten gedaddelt.
Und natürlich trifft es der Titel "Super Snake" schon ganz gut.
Trotzdem würde ich dieses Kostüm nicht anziehen.
Am Ende wollen doch nur alle an meinen Joystick.

Helloween vs Halloween - der ultimative Vergleichstest

Bild
Wer um meinen Status als bekennender Faschingsmuffel Bescheid weiß, ahnt schon, wie das ausgehen wird. Gibt es eigentlich Leute, die Fasching furchtbar, aber Halloween ganz super finden? Mal so in die Runde gefragt...

Optik 1:0

Na, muss ich da wirklich eine Entscheidung begründen?
5 sympathische, echthaarwuschelige Jungmetalmänner aus Hamburg gegen irgendwelche peinlich angezogenen, falschhaarwuscheligen Gehirnazubis. Klarer Punktsieg für die "e"-Fraktion.

Nervfaktor 2:0

Zugegeben, die Stimme von Michael Kiske erklomm damals stellenweise Höhen, die ich nicht mal erreichen würde, wenn ich a) in eine viel zu enge Hose steigen und b) mir danach meinen Lieblingssamenstrang langsam mit einer rostigen Feile durchschrubbern würde.

ABER: Kinder, die "Süßes oder Saures" grölen und mir die Klingel bis zum Anschlag durchdrücken, sind vom Nervfaktor her doch noch eine Stufe höher einzuordnen. Wie gut, dass ich dank des freien Blicks über die Treppe sofort erkenne, wenn derarti…

Knicks an die BloxBox

Sensationeller Neueinsteiger in der Top 250-Rangliste meiner Lieblingsboxen:

1) Lautsprecherbox
(da kommt die schöne, gute Musik raus)
2) TV-Serien-Staffelbox
(da kommt die schöne, gute Unterhaltung raus)
3) Xbox
(da spiele ich ab und an was drauf)
4) Bloxbox
(dort ist mein Blog heute der Blox des Tages)
.
.
84) Handy-Mailbox
(kaum benutzt)
.
123) Fritz!Box
(hab ich nicht)
.
.
249) Black Box
(noch nie gebraucht; Daumen drücken, dass das so bleibt)
250) Rudebox
(ihr gebührt der letzte Platz; wie jedem Opus von Robbie Williams, hähä)

Bin gespannt, wie lange sich der Neueinsteiger dort halten wird. In jedem Fall sage ich mal vorsichtshalber und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht artig danke.

Everybody watches "Nobody's Watching"

Zum Wochenausklang mein persönliches Webvideohighlight:

Wer erinnert sich nicht mit wohlgefälligem Nicken an die (nur über YouTube erhältliche) neue Fernsehshow "Nobody's Watching" über zwei liebenswerte TV-Nerds namens Derrick und Will, die ihre eigene Sitcom drehen?

Auf ihrer Homepage präsentieren die beiden nun großartige kleine Meisterwerke, u.a. ganz aktuell zu LOST.



gefunden im PCX-Forum

Lounge Against The Sickness

Besten Dank für die Genesungswünsche. Bin immer noch nicht richtig fit.

Musikalisch greife ich in diesen Fällen gerne zu "Down With The Sickness" in der unnachahmlichen Coverversion von Richard Cheese. Oldie, but goldie.

Ach ja, nicht von den bewegten Bildern ablenken lassen. Das sind nur die Verfasser des Originals in Aktion.


Auch sehr schön: People Equals Shit


Und hier noch ein aufstrebender Jungstar in der Kategorie Lounge-Swing mit irgendwie unpassenden Texten.

Positive Gedanken

Ich habe mich in der Blogger-Tipp-Liga auf den zweiten Platz vorgekämpft.
Es ist ganz normal, dass man sich bei diesem Wetter eine zünftige Erkältung zuzieht. Schlimmer wäre es, wenn ich krank und draußen tolles Wetter wäre.
Mit ein bisschen Glück kommt heute mein "Knappe" genannter VW Passat aus der Reparatur. Die Rechnung wird diesmal ganz sicher nicht so teuer ausfallen wie letztes Mal.
Schon toll, wie die Schalker gestern im Pokalspiel gegen Köln einen 0:2 Rückstand aufgeholt haben.
Da kann man nicht auch noch verlangen, dass Halil Altintop kurz nach Beginn der Verlängerung den Ball mit dem Kopf freistehend in das leere Tor bugsiert.
Immerhin ist so eine 2:4-Niederlage nicht so peinlich wie das 0:6 damals in Frankfurt.
Jetzt wächst die Truppe noch mehr zusammen und konzentriert sich auf die Meisterschaft.

Ich leg mich besser hin, bevor ich mich noch Halluzinationen bekomme...

Es wird doch Zeit, dass der Freddie nochmal zurückkommt und ein paar Leuten in den Hintern tritt

Ich gucke ja prinzipiell nie auf die Charts. Aber: wenn das hier nächste Woche vor Meat Loaf oder My Chemical Romance landen sollte, kriege ich einen Schreikrampf. Alleine schon wegen der Nr. 16, die mich wirklich nochmal ernsthaft darüber nachdenken lässt, meine "Blackout"-LP zu verbrennen.

Altmeister-CD des Monats: MEAT LOAF - Bat Out Of Hell III

Bild
Habe ich eigentlich irgendwo festgelegt, dass es nur eine CD des Monats geben kann?
Ich meine nein.
Und weil Meat Loaf einer der Künstler ist, die ich mal live erleben durfte (1996 in Saarbrücken), muss ich einfach ein paar Zeilen zur neuen CD verfassen.

Früher war alles besser.
Wer eine Platte rausbrachte, konnte singen. Singen. Nicht schreien, schnell reden, stöhnen oder hauchen. Zum Erfolg brauchte man weder Tanzschritte zu können noch ein Video mit leicht bekleideten Damen herauszubringen. Exzessiver Gebrauch von expliziter Lyrik half einem auch nicht unbedingt und tiefer gestimmte Gitarren waren noch gar nicht erfunden. Ja, das waren noch Zeiten.

Mit dieser Einleitung dürfte ich alle Leser unter 30 erfolgreich vertrieben und die Aufmerksamkeit der älteren Generation erlangt haben. Menschen also, die bei "Bat Out Of Hell" nicht unbedingt an einen neuen Batman-Film denken, sondern an Meat Loaf.

Für den ersten Teil anno 1977 war ich noch zu unempfänglich für gute Musik, meine…

Friedvoller Gedanke

Mir fällt gerade auf, dass die bekannte geflügelfleischproduzierende Firma Gutfried mit ihrem Namen auf dem amerikanischen Markt einen schweren Stand haben dürfte.

Oder besteht dort doch ein Interesse an Darmgebratenem (gut fried)? Ich befürchte, da würden auch die Werbespots mit Johannes B. Kerner nichts mehr rausreißen können...

CD des Monats: MY CHEMICAL ROMANCE - The Black Parade

Bild
Ich könnte mich an dieser Stelle ganz kurz fassen, hierauf verweisen und einfach zwanglos einen Song der Hives zitieren -

HATE TO SAY I TOLD YOU SO

Natürlich haben My Chemical Romance auf ihre superbe Singleauskopplung "Welcome To The Black Parade" ein amtlich krachendes Album folgen lassen, das mich bereits nach dem ersten Durchlauf in seinen Bann geschlagen hat.

Ein ähnlich wohliges Gefühl hatte ich zuletzt nach dem Hören von Green Days "American Idiot" - dieses Gespür hatte wohl auch Rob Cavallo, der sowohl bei diesem Album als auch bei dem dritten Output der Freunde chemischer Romanzen auf dem Produzentenstuhl Platz nahm. Vom montonen Piepen des Herzmonitors im Opener "The End" bis zum nur vom Klavier begleiteten, schrägen Hidden Track namens "Blood" hagelt es durchgehend gutes Songmaterial, welches irgendwo zwischen Punk, Rock, Emo, ohrwurmiger Eingängigkeit und morbiden bis verrückten Ideen zu verorten ist.

Die Highlights? Neben der oben erwä…

It's stöckchen time again

Raphaelwarf, ich fing und beantworte nun folgende, richtungsweisende Fragen:

1. Was ist für DICH ein Alphablogger?
Alphablogger ist eine schwachsinnige Etikettierung. Unter den Weblogs gibt es für mich keine Rangordnung, jedes ist auf seine eigene Art einzigartig. Wer hohe Zugriffszahlen verbuchen kann, dem sei der Titel "high traffic blogger" gebührt.

Mit Alpha assoziiere ich Begriffe wie Anführer, Vorreiter oder Trendsetter; da kommt mir immer der Gedanke an Militär, Mode oder C-Prominenz in den Kopf. Und das sind erwiesenermaßen Bereiche, mit denen ich absolut nichts anfangen kann.


2. Was wünschst Du Dir für Dich und Deinen Blog?
Weltherrschaft. Was sonst? Oder dass mich mal jemand unwissenderweise als Alphablogger bezeichnet.

Scherz beiseite.

Für mich bitte:
- einmal eine Meisterschaft meiner Schalker erleben,
- toller Job statt Projektgehoppse und Minibeschäftigung,
- eine Position, in der ich einer Absagenschreiberfirma eine richtig schöne Abfuhr erteilen kann
- Gesundhei…

Über-Blog präsentiert Ü-Man

Ein dickes Dankeschön an Robert, der so freundlich war, im Rahmen seines Blogs die Abenteuer von Ü-Man kurz vorzustellen. Wer auch einmal sein Werk einer größeren Öffentlichkeit präsentieren möchte, findet Infos dazu hier.

Every cover tells a story

DAS ist Kunst, die mich anspricht. Könnt ich mir immer und immer wieder ansehen.

Mehr unter uglypictures.us