StyleSpion-Stöckchen

Über StyleSpion und den einzigen INIBÜAA-Preisträger erreichten mich folgende Fragen:

Du kannst nicht vom Bloggen leben, woher kommt deine Kohle?

Spektakuläres Geständnis gleich zu Beginn:
Ja, ich kann wirklich nicht vom Bloggen leben.
Zur Frage: als Saarländer mit Bewusstsein für die Wurzeln seiner Heimat fällt mir die Antwort schwer, aber - Kohle habe ich noch nie gehabt. Ich heize seit ich denken kann mit Öl. Immer im Gleichschritt mit dem Fortschritt, lautet mein Motto. Dafür muss man eben auch jahrelange Trends hinter sich lassen können, genauso wie seinerzeit bei VHS-Kassetten, 5 1/2 Zoll- Disketten und Datasetten. Und wenn es wirklich so wichtig ist, frage ich beim nächsten Mal auch meinen Heizöllieferanten, wo er seinen Stoff her bekommt. Versprochen.

Hast du in der Schule auch schon so gerne geschrieben, wie du es jetzt in deinem Blog tust?

Eher nicht. Ich habe mich immer sehr kurz gefasst. Meine Deutschlehrer meinten einstimmig, dass meine Arbeiten zwar sprachlich gut wären, aber ihr Inhalt zu wünschen übrig ließe. Diese Tradition führe ich nun mit meinem Blog fort.

Wenn du gerade nicht am Bloggen bist, bist du…

... hauptsächlich am Fernsehserien gucken. Oder mit meinem königsblauen VW Passat (Spitzname "Knappe") durch die Gegend düsen. Die restlichen Aktivitäten sind dagegen unspektakulär und nicht weiter erwähnenswert.

Was macht deine Wohnung erst so richtig bequem und wurde in diesem Jahr angeschafft?

Bequem? Naja, wohl meine vollkommen durchgelegene Couch vorm Fernseher. Müsste eigentlich eine neue her, aber da hängen soviele Erinnerungen dran. Habe ich dieses Jahr was mobiliarmäßig Erwähnenswertes angeschafft? Mal umschauen. Nein, ich sehe keine Handmeldungen.

Richtest du deine Wohnung ein, oder ist alles was da drin ist einfach nur “irgendwie reingekommen”?

Sowohl als auch. Darüber hinaus kriege ich alles, was mein Bruder nicht mehr in seinem Zimmer lagern kann oder will. Schränke aus diversen Erbmassen oder alte Ausgaben des "Kicker". Wer Einrichtungstipps hat, in denen Verwendungsmöglichkeiten für längst nicht mehr aktuelle Fußballfachzeitschriften beschrieben werden, möge mir eine Mail zukommen lassen.

Wann hast du das letzte Mal ein Band-Poster irgendwo an ner Wand geklaut, und welches?

Also nein, Poster klauen tue ich nicht. Wer weiß, wo die schon überall herumgehängt haben. Dafür zieren mein Multimedia-Rechnerzimmer folgende Bilder:

2 aus England mitgebrachte Drucke von Rodney Matthews (Chase The Dragon und Mirador)
1 großes Poster von MAGNUM, Wings Of Heaven-Tour 1988 (Bandfoto)
1 großes Poster von NAZARETH, The Catch Europa-Tour 1985 (mit dem Klingenmonster vom No Mean City-Album)
1 großes Poster von MOTÖRHEAD, No Remorse (das bekannte zähnefletschende Viech)
diverse Miniposter von Judas Priest, Magnum, Nazareth, Slade und Saxon (wobei ich wirklich nicht weiß, weshalb das Saxon-Poster immer noch da ist)
1 gerahmtes, unterschriebenes Bild von David Letterman
1 gerahmtes, unterschriebenes Bild von Oliver Kalkofe (noch mit PREMIERE-Schriftzug)
1 Kalender von Gillian Anderson aus dem Jahre 1999 (rrrrrr)
1 Filmposter Indiana Jones And The Last Crusade
(Have The Adventure Of Your Life Keeping Up With The Joneses)
1 Filmposter Alien 3 - war ein Promoposter, der Film ist eher bäh
(This Time It's Hiding In The Most Terrifying Place Of All)

Gestaltest du dir auch eigene Sachen? Shirts, Poster, CD-Cover…

Ich bin ja schon zu faul, um mir eine Grafik für den INIBÜA-Award (siehe einen Eintrag weiter unten) zu basteln. Wenn unter Sachen auch zusammengebaute Comics und die Texte hierfür fallen, muss ich wohl die Abenteuer von Ü-Man nennen.

Welches Gerät hast du dir angeschafft, obwohl es eigentlich viel zu teuer ist?

Keines. Ich kaufe das, was ich brauche und achte auf den Preis. Luxus ist was für Angeber.

Kaufst du Marken-Klamotten?

Wenn mit Marken-Klamotten überteuertes Zeugs gemeint ist - nein.
Der Mann von heute braucht eigentlich nur ein dunkles Hemd und schwarze Jeans.

Innerhalb dieses Jahres hat dich vor allem überrascht, dass…

...Lordi den Eurovision Song Contest gewonnen haben. Hatte ich einen Spaß an dem Abend. Und ja, die Nummer kann ich mittlerweile nicht mehr hören.

Deine Top Alben 2006

... sind irgendwo in der Spalte rechts aufgelistet. Es gibt freilich noch viel mehr Hörenswertes, aber ich kann mich maximal einmal pro Monat zu einem Review aufraffen. Im Blog nicht groß erwähnt, aber mit tollen Songs ausgestattet sind auch die neuen Alben von Tool, Amorphis, Bob Seger, Bruce Springsteen und Snow Patrol. Mehr fallen mir jetzt spontan nicht ein.

Top Filme, Serien und Podcasts 2006

Filme 2006:
(aus dem Bauch heraus) V for Vendetta, The Producers, The Hills Have Eyes, Lucky Number Slevin. Fehlen bestimmt noch einige.

Serien 2006:
(knallharte Auswahl, zu der ich mich nach mehreren Stunden durchgerungen habe)
24, Dexter, Heroes, Studio 60 On Sunset Strip, House, Battlestar Galactica, Scrubs, The Office, My Name Is Earl. Mit Bedenken noch Lost (in der Hoffnung auf einen echten Knaller).

Podcasts 2006:
Nada. Nilch. Nix.

Top Bücher 2006

Oje, ich lese zu wenig. Kann aber "Die wilde Geschichte vom Wassertrinker" von John Irving empfehlen, an der ich gerade sitze.

Welche(r) Band/Künstler/Film hat dich 2006 am meisten positiv überrascht?

Musik: Lordi, wie oben erwähnt. Dann noch die verrückten Saitenquäler von Dragonforce und die wieder gut arschtretenden Slayer.

Film: wohl "The Producers", weil ich mir nie träumen konnte, mal ein Musical gut zu finden.

Welche(r) Band/Künstler/Film hat dich 2006 am meisten negativ überrascht?

Musik: die neue Iron Maiden. Mir zu saft-, kraft- und ideenlos. Dann lieber zum 12734. Mal "The Number Of The Beast" anhören.

Film: Crank. Der war sinnlose, blöde Machokacke. Obwohl ich den Jason Statham eigentlich sehr cool finde.

Kann doch gar nicht sein dass dieses Jahr schon wieder fast vorbei ist, dabei wolltest du noch…

...die Weltherrschaft erlangen. Nächstes Jahr eben ein neuer Versuch. Ich hab Zeit.


An wen reichst du das Stöckchen weiter?

Da verweise ich doch glatt in Erinnerung an mein erstes Stöckchen (welches von Donvanone erstellt wurde) hierauf...

Kommentare

  1. örks... "The Producers" fand ich mal so richtig grotig. Dafür gibts ne Menge andere Film-Musicals, die mir gefallen (Rocky Horror Picture Show, Moulin Rouge, Chicago).
    Und auf den Lost-Knaller musst du ja mindestens noch bis Februar 2007 warten. Total beknackt sowas...

    AntwortenLöschen
  2. Auf den "The Producers" lass ich nix kommen. Bei mir kommt natürlich hinzu, dass das Musical schon Thema der vierten Staffel von Curb Your Enthusiasm war und Will Ferrell mitspielt. Da fällt mir gerade ein: Chicago habe ich auch als DVD rumliegen.

    Ach ja, LOST. Ich warte und hoffe wirklich. Ich habe ja schon seinerzeit, als dass mit der 13wöchigen Pause verkündet wurde, gezetert. Mittlerweile kann ich mich nach dem nicht soooo tollen "Minifinale" entspannter zurücklehnen.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn "The Producers" auch in "echt" gut ist, dann werfe ich vielleicht auch mal einen Blick darauf. Habe mich bei "Curb Your Enthusiasm" jedenfalls köstlich amüsiert.

    AntwortenLöschen
  4. Auch aus dem Saarland? Ei wo kummschn häar? Also ich habe ende letzten Jahres den Absprung geschafft und bin nach Köln gezogen. Dort musste selbstverständlich ersteinmal Hochdeutsch lernen. Meine Arbeitskollegen lügen mir mittlerweile glaubhaft vor, ich hätte das geschafft. Naja.
    Gruss Kai

    AntwortenLöschen
  5. @bullion: kleiner Tipp, guck ihn sicherheitshalber auf englisch.

    @kai: geh fort, das gebbts jetzt jo net. Bin Saarpäälzer met de Betonung uff Saar. Loss dir vun deine Kollesche mol nix einredde, die wolle nur die ennzische sinn wo met em seltsame Dialekt schwetze.

    Noch was:
    Herzlichen Glückwunsch für 5 Punkte beim MTV Web Award.
    Von mir.
    Du Teufelskerl!

    So sinn mir Saarlänner...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte