Posts

Es werden Posts vom Juli, 2010 angezeigt.

"Nennen Sie es ruhig beim Namen, das ist ein Scheißdreckding" - Hypertonie und ihre Behandlung

Bluthochdruck ist eine schlichtweg unnütze Krankheit. Schon allein ihre Feststellung fördert eigenquälerische Tendenzen zutage. Man bindet sich den Arm mit einer aufgepumpten Manschette ab und misst, mit welchem Druck die derart angepissten Blutgefäße den Lebenssaft durchströmen lassen. Wäre ich eine Arterie, ich würde alleine schon wegen dieser Behandlung mit voller Absicht sämtliche Werte versauen. Pumpen, stöhnen, ärgern - so lautet die Dreifaltigkeit des Hypertonikers. Denn am Ende der Messung steht ein Zahlenpaar, über das man sich gleich wieder aufregen darf. Die ärztlich verordneten Glückszahlen 120 und 80 (in der Reihenfolge) gelingen einem schließlich ungefähr so oft wie ein 5er im Lotto.

Im Krankenhaus kommt man sich mit seiner Maladie darüber hinaus vor wie ein frisch ins Altersheim eingewiesener Teenager. Man hat keine Schmerzen, kann sich normal fortbewegen und hat damit de facto nix vorzuweisen inmitten der Zimmergenossen mit Loch im Herzen, beidseitigen Beinamputationen…

Aqui está... Raúl

Wie schrieb ich 2006 im unfassbar kompetenzfreien WM-Tagebuch nach dem Spiel Spanien gegen Ukraine (4:0):
Auch ärgerlich: ich hatte mehrere richtig billige Wortwitze für den spanischen Superstar Raúl ausgearbeitet, basierend auf dem saarländischen Dialektbegriff „raulich“ (=schwächlich, abgemagert, ausgemergelt). Die kann ich nun alle in die Tonne treten. Dafür streiche ich flott die Ukrainer aus meiner Favoritenliste und trage dafür die Spanier ein.Hoffentlich bleibt es nach dem offiziellen Wechsel zu Schalke weiter beim In-die-Tonne-Treten von Schmähbegriffen. "Der hat jo so was vun raulich geschpielt, heer ma uff!" geht halt sehr leicht über die Zunge.

Aber ich glaube schon, dass wir mit dem viel Freude haben werden. Und 33 ist ja wohl kein Alter, damals war ich beispielsweise noch voll fit. Willkommen, Raúl Gonzales Blanco.

CD des Monats: GRAND MAGUS - Hammer Of The North

Bild
Neulich in der Fachmetzgerei für grobe Musik:

"Schönen guten Morgen, ich hätte gerne 50 Minuten klassischen Heavy Metal".
"Oh, ein Kenner! Da bekommen wir demnächst eine ganz frische Ladung Iron Maiden..."
"Nein danke, die alten Sachen war'n ja super, aber dem neuen Zeug fehlt ein bisschen das Kraftfutter bevor es in die Wurst geht"
"Dann vielleicht Judas Priest? Der alte Hahn aus dem Stall Halford kräht doch immer noch recht prächtig, müssen Sie zugeben"
"Bringt meinen Magen aber nicht in Wallung, wenn er Weihnachtslieder singt oder Nostradamus herbeilangweilt"
"Jetzt hab ich's! Manowar aus Amerika, nur echt im leckeren und essbaren Lederhöschen"
"Hab ich mir schon lange abgewöhnt. Viel zu viel Sülze in den Scheiben, das Heldengelabere inmitten der Stücke krieg ich echt nicht runter"
"Englische Schwarzwurst. Am heiligen Feiertag geschlachtet. Black Sabbath."
"Müssen Sie mich jetzt wirklich da…

Elfmeter auf Spanisch

Der Spanier kann einem wirklich Angst machen. Europameister, Weltmeister, Orakeltentakelgünstling und jetzt revolutioniert er auch noch das Elfmeterschießen (ab 0:30 sieht man es richtig). Wie kann man den noch aufhalten?

"Weshalb ist denn Ihr Hashimoto so schepp?" - Chefarzt, Oberarzt und Stationsarzt

Krankenhaus also. War ich seit 30 Jahren nicht mehr drin. Kann jetzt auch nicht sagen, dass es mir gefehlt hätte. Damals musste mir ein gebrochenes Schien- und Wadenbein gerichtet werden. Wer die Narbe sieht, dem erzähle ich, dass ich mir die dazu passende Verletzung dramatisch auf dem Fußballfeld erkämpft habe. Inoffiziell und wahrheitsgemäß war ich mit dem Bein in einem Gitter über einer Klärgrube vorm Haus meiner Tante steckengeblieben. Aber diese Version taugt natürlich nicht, um bei Mitkranken Eindruck zu schinden (was eh ein Ding der Unmöglichkeit ist, später mehr dazu).

Nach der Aufnahme, der ersten Blutentnahme, einer gepflegten halbstündigen Infusionssitzung und einer aus welchem Grund auch immer durchgeführten Lungen-Röntgerei traf ich das erste Mal auf den Chefarzt. Der Mann war spezialisiert auf Schilddrüsenhormone und mein Hausarzt hatte mich ihm wohl vorgeworfen, auf dass er in dem Bereich gefordert werden und Drüse & Druck in Einklang bringen würde. Ich kam also vom…

IniRadio #159: Grand Magus - Iron Will

Bild
Grand Magus aus Schweden habe ich im Krankenhaus immer gerne gehört. Vor allem morgens, wenn die Messe zwangsweise über Lautsprecher ins Zimmer übertragen wurde. Jedem der eigene große Zauber und die eigene Art der Durchhalteparole, sag ich mal. Der Jesus am Kreuz an der Wand hat sich jedenfalls nicht vor Scham umgedreht, das nehme ich mal als gutes Zeichen.

Louis CK - Getting Old (plus Ricky Gervais Auftritt bei "LOUIE")

Hat mich eben sehr aufgeheitert. Seine neue Show auf FX ist auch sehenswert, hauptsächlich natürlich wegen der Standups, an den Stories müsste noch gearbeitet werden. Aber ich bleibe dran.

Wer es übrigens humormäßig ganz hart braucht und sich nie wieder in eine Praxis trauen will, der werfe einen Blick auf diesen Ausschnitt mit Ricky Gervais als Doktor.

Wieder da! Jetzt mit frischen Krankheitsgeschichtsextrakten

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an. Sang damals der Udo Jürgens in seinem Anfall von schlagerhaft-sinnloser Spätfreude. Was er nicht erwähnt hat: vorher, so etwa ab 40 Jahren, fängt es gesundheitsmäßig schon mal ordentlich an zu bröckeln.

Seit gestern bin ich aus dem Krankenhaus und obwohl ich weder sonderlich gläubig noch katholisch bin, war ich versucht, ein paar Kreuze zu schlagen. Also die unsichtbaren vor der Brust, nicht die realen im Zimmer an der Wand hängenden. Das kommt davon, wenn man nett und zuvorkommend ist und der neuen Ärztin in der Praxis des Stamm-Medizinmanns nach der gemeinsamem Gichtgelenksbestaunung von sich erzählt. Dass man auf die Ernährung achtet. Lächelnd und unverkrampft den Umstieg von Butter auf Margarine hingelegt hat. Den Heimtrainer gar nicht mal so schlimm zustauben lässt. Voller Gleichmut die krankhaften Erbgeschenke der Vorfahren hinnimmt, wie die vergrößerte Schilddrüse seitens der Oma und den hohen Blutdruck von der Mutter. Leider lässt die Wort…

Verlängerung!

Keine Angst, die Fußball-WM geht hier drin nicht weiter. Wohl aber die Blogpause, da ich mit dem heutigen Tag für noch unbestimmte Zeit ins Krankenhaus muss. Ich melde mich, wenn ich wieder online bin.