Posts

Es werden Posts vom 2014 angezeigt.

Ini Radio #321: Billie Joe Armstrong & Norah Jones - Foreverly

Das Jahr ist so gut wie durch, der Onkel hat - wie wir Saarländer so liebevoll sagen - "scheen die Freck", weshalb der Übergang ohne Knallbumm auskommen wird, sondern eher beruhigend bis besänftigend. Entsprechend lege ich das kuschelige Folk-Album von Billie Joe Armstrong & Norah Jones auf, lasse mich von den beiden Turteltäubchen ins neue Jahr säuseln und werde ab und an anerkennend dazu bellend husten.

Guten Rutsch und allen ein lockeres 2015!


Weihnachtsnachklapp 2014

Bild
Den Schnee hätte es als verspätetes Weihnachtsgeschenk jetzt nicht wirklich gebraucht, aber ansonsten lag doch einiges Feines auf dem Gabentisch. Ein kleiner Überblick plus Stoßseufzer für die Entertainmentartikel, die es nicht zeitig unter den Tannenbaum geschafft haben:

SPIELE

Little Big Planet 3



Sackboy geht immer, schließlich trage ich von dem putzigen Kerl jeden Sommer das passende T-Shirt spazieren. Der dritte Teil war kurz nach Release bei den Amazon-Sonderangeboten für erschreckend wenig Geld zu bekommen. Zuschlagen war da Ehrensache.





The Book of Unwritten Tales 2

Ich mag das Vieh. Und stelle die Frage in die Runde: Wie kann man das Vieh nicht mögen? In der Adventszeit endlich die Vieh-Chroniken durchgespielt und dann prompt einen Steam-Key für den zweiten Teil geschossen. Bisher sind 4 von 5 Kapiteln fertig, im Januar geht es also wieder los mit Abenteuern, Fantasy sowie diversen Genre-Parodien und Seitenhieben. 



Professor Layton und die Schatulle der Pandora


Ich habe ja noch e…

Frohe Weihnachten (plus Comic)

Bild
Beschaulich ruhig war es ja schon die letzte Zeit hier drinnen, da kann ich jetzt auch für die Feiertage die Jalousien runterlassen. Ich wünsche allen Leserinnen und Leser ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest.


Und weil ich vor ein paar Minutennochmal drüber gestolpert bin und schmunzeln musste: der bis gerade eben einzige Comic des Jahres 2014 mit dem schönen Titel

DIE SCHATTENSEITE DER BUNDESWEHRREFORM

Inside Out

Auge an Großhirn, Auge an Großhirn: Bereitmachen zum Gucken.



Großhirn an Kleinhirn, Großhirn an Kleinhirn: Bereitmachen zum Freuen

IniRadio #320: Monster Magnet - The Duke

Cooler Song, cooles Video.

Jean-Luc singt Let It Snow

Auf seine Weise.

Niemand mag Socken zu Weihnachten

Werbung, die mich schmunzeln lässt. Zu Weihnachten. In Deutschland.
Seltsame Zeiten.


Stream-Tipp: Rick and Morty on Adultswim

Bild
Rick And Morty, die Animationsserie des "Community"-Oberhirns Dan Harmon und Justin Roiland (schickes Portrait auf imdb), kann auf Adultswim.com in ihrer grandios bekloppten Gesamtheit auch auf bundesdeutsche Rechner gestreamt werden. Ohne dass vorher pfuiböse IP-Vertuschungsaktionen gestartet werden müssen. Wer Ricks alkoholwegrülpsende Stimme nicht versteht, darf sogar Untertitel (CC) anschalten. Eine hochfeine und faire Sache, zumal es bisher keine Kaufveröffentlichung im europäischen Raum gibt.

Sonst noch was? Ach ja, GUCKEN! In den 11 Episoden sind mehr kaputte und lustige Kreativität drin als ein wahnsinniger Schokoinhalte-Designer bei Ferrero in ein Überraschungsei pressen könnte. Mich hatte die Show schon gleich mit ihrem durchgängig kranken Doc & Marty-Vibe und spätestens beim Auftritt der Meeseeks in Episode 5 gab es kein Halten mehr.

Link: http://www.adultswim.com/videos/rick-and-morty

Durch die Konsumprüfung gefallen

Am heiligen schwarzen Freitag exakt für 0,00 Euro eingekauft. Ich schäme mich so. Nachprüfungstermine: Adventskalender, Nikolaus-Sonderangebote, Xmas-Sales.

IniRadio #319: Glenn Hughes - Addiction

Und weil ich mich mal wieder aufregen musste (siehe Posting unten), hier einer meiner offiziellen "Mach-mal-laut-ich-reg-mich-jetzt-auf"-Tracks.


Da ist wohl SKYNET persönlich drübergestanzt

Bild
Gestern Abend will ich mir endlich mal gemütlich die vor fast zwei Jahren gekaufte erste Staffel von Terminator: The Sarah Connor Chronicles anschauen, als mich mein Blu-ray/DVD-Player gehörig ansummt. Kein Wunder, denn die Oberfläche ALLER DREI DISCS sieht so aus:



Billig und gebraucht irgendwo im vereinten Königreich gekauft. Absolut unspiel- oder auslesbar. Sowas habe ich auch noch nicht gesehen. Der Qualitätskontrolle des Händlers würde ich gerne das aktuellste Modell von Cyberdyne Systems auf den Hals hetzen.

Schau ich mir den Kram halt auf amazon prime an. Aber von jetzt an muss ich mir wohl wirklich nach jedem Kauf die "Scheibe-aus-der-Halterung-holen-umdrehen-und-auf-Kratzer-prüfen"-Handbewegung verinnerlichen.

Verruca vulgaris

Hört sich nicht schlimm an, isses auch nicht. Keine Malignität, wie der Facharzt sagt.
Falls nochmal was nachwächst, wird's weggelasert. Moderne Medizin 1, gemeine Warze 0.

Der Fortbestand dieses Blogs ist bis auf weiteres gesichert.

Thimbleweed Park

Mit Kickstarter-Projekten habe ich jetzt nicht so die optimalen Erfahrungen gemacht (Ich sehe in eure Richtung, Broken Age und SpaceVenture), aber ein Old-School-Adventure als Satire über Kriminalermittlungsserien wie True Detective, programmiert von Ron Gilbert und Gary Winnick und von beiden als Maniac Mansion-Nachfolger deklariert... ich bin am Überlegen.



Der Kickstarter läuft noch bis 18. Dezember.
Kostenpunkt: mindestens 20 Dollar.
Anvisiertes Releasedatum: Juni 2016

The Talos Principle

So langsam macht man sich ja gewichtige Gedanken darüber, welche Spiele auf dem Gabentisch landen sollen. Am Wochenende habe ich deshalb in die Public Test-Version von "The Talos Principle" reingeschaut. Sieht gut aus, bringt die Hirnzwiebel zum Anwärmen und erscheint noch in diesem Jahr (11.12.) für den PC.

Wenn ich jetzt noch draufkäme, an welches andere Spiel mich das Ganze erinnert...



IniRadio #318: Wax Audio - Metal Mash 666

Mash muss auch mal sein und was bietet sich da besser an als der Metal Mash 666 von Wax Audio, bei dem sich Traumpaare wie die Beatles & Mötley Crüe, Metallica & Stevie Wonder oder Slayer & Marvin Gaye die Klinke in die Hand geben?



Ich hab dann mal Gewebe abgegeben

Hautärzte sind ja erfreulicherweise eher oberflächliche Typen. Schon rein von Berufs wegen.

Entsprechend war ich gestern froh, dass es nicht allzu tief ging bei dem Geschnippele an meinem Kinnknubbel. Vorher schon die Entwarnung, dass es zu 99,99% kein Hautkrebs sein könnte. Entweder Muttermal oder Viruswarze.

War dann mehr so eine "Krack!Krack!, flott mit der Schere drüber, dann noch ein bisschen glätten"-Aktion mit anschließender "Riecht nach verbranntem Fleisch"-Versiegelung. Natürlich unter örtlicher Betäubung. Gespürt hatte ich trotzdem noch was, aber meine Schmerzresistenz ist seit den letzten "Wetten Dass...?"-Ausgaben ja stark erhöht.

Zur Belohnung ziehe ich mir am Wochenende wohl "Interstellar" rein.
Da kann es ruhig Tiefgang haben.

Clueless Gamer: Call of Duty Advanced Warfare

The fine art of crossing the street in a videogame.

Will Arnett about "Wetten Dass...?"

Yes, i would like to leave the stage. Ging mir als Zuschauer auch so.

CD des Monats: MEGAHERZ - Zombieland

Bild
Es gilt, dem deutschen Tiefgesang- und Stumpfriff-Gewerbe Trost zu spenden. Denn eigentlich kann man in diesem Bereich nur alles falsch machen. Zu jeder Veröffentlichung werfen sich Millionen Kritiker Ärztekittel über, kramen die Kladde heraus und schütteln sachte, aber bestimmt mit einem unterdrückten Unbehagen den Kopf, weil wieder einmal alle Symptome für eine schlimme Krankheit zusammengekommen sind. Als Patient heute im Untersuchungszimmer: Megaherz.

Akuter Frischsoundmangel
"Fanatisch" klingt schwer nach Rammstein, "Roter Mond" erinnert mich an Paradise Lost zur "One Second"-Phase, "Gegen den Wind" hätten Wolfsheim anno dazumal nicht schöner heulen können und das Riff des Titelsongs habe ich auch schon irgendwo vernommen. Aber: Rammstein fackeln derzeit ja nur noch zuhause und privat, nach gegenwärtigem Stand wird auch 2015 nichts Frisches von den Berlinern kommen. Paradise Lost streifen wieder tief durchs keyboardlose Gothicgestrüpp und W…

IniRadio #317: Axel Rudi Pell - Magic

In den letzten Tagen habe ich meinen CD-Schrank aufgeräumt und ein paar Silberlinge verkauft. Wobei die bekannten Namen nur dermaßen geringe Centbeträge einbringen, dass man sie doch weiterhin in der Sammlung behält. Aber für die Werke vom Axel, vom Rudi und vom Pell gibt es noch gut Asche. Deshalb kommt hier jetzt "Magic" aus dem '97er Album desselben Namens. Mit Jeff, dem Scott, dem Soto am Mikro.

Ich muss mir jetzt wirklich auch mal einen schicken zweiten Vornamen ausdenken.
Mikael Trevor Inishmore. 

Neo Magazin, heute Abend, 22:20 Uhr, zdf neo

Pflichtguck!


Support Rocket Beans

Ich mag die Typen einfach. Deshalb: hier flott hinsurfen, auf den "Supporte uns"-Button klicken und schön was da lassen. Gleicht auch das Karma für das ganze Umsonstpornogesurfe aus. Denn wie steht schon irgendwo in einem weisen Buch:
Juckt es dir öfter in den Lenden
Willst dich mit Schweinkram gar belohnen
Vergesse nie danach zu spenden
Zum Wohle der Raketenbohnen Habe ich mir sagen lassen.

Ich hatte auf eine spektakulär wirkende Salbe gehofft

Da geht man mal zum Hausarzt, erwartet eine umfassende Analyse seines Leidens und dann entspinnt sich folgender Dialog:

Ich: (auf einen kleinen Knubbel knapp oberhalb meines Kinns zeigend)
"Herr Doktor, was hab ich da?"
Doc: (zieht Plastikhandschuhe an, startet Mini-Taschenlampe, leuchtet herum)
"Mmmh, weiß ich nicht. Dürfte aber gutartig sein. Ich würd's rausschneiden lassen."
Ich: "Örks."
Doc: "Geht schnell, dann eine Histologie machen lassen und wir wissen Bescheid."
Ich: (seufzend) "Ich hatte auf eine spektakulär wirkende Salbe gehofft."
Doc: (lachend) "Nee, das hilft nix. Schönen Tag noch!"

Ärzte leben halt in einer Welt, in der ich nicht zuhause bin. Einer Welt, in der Menschen fröhlich lachend in Skalpelle springen, sich tagelang den Körper vor Vorfreude rasieren und eincremen, damit das Messer besser durchgeht. Wo man abends begeistert in geselliger Runde im Schein einer OP-Lampe mit den neusten Datenblättern von M…

IniRadio #316: Distant Cousins - Are You Ready (On Your Own)

Ach, diese fluffigen Akustiksongs im Stil von Mumford & Sons Of Monsters And Men kriegen mich doch immer wieder. Jetzt noch die Höhenangst überwinden und man kann das folgende Lyric-Video richtig genießen.


Seriencheck (76)

Bild
Nach einer Pause im September hier nun die ersten Bewertungen im neuen Serienjahr. Einige Trends: Damon Lindelof schlägt seinen ex-LOST-Mitstreiter Carlton Cuse, bei den neuen Shows lasse ich doch einiges mangels Interesses außen vor und The Big Bang Theory... oje. Plus: Endlich ein paar Zeilen zu zwei spät gesehenen TV-Serien.

THE LEFTOVERS (SEASON 1)


Überraschung! Am Ende der ersten Staffel sind noch viele, viele Geheimnisse offen. Aber das nehme ich den Verantwortlichen Lindelof und Perrotta gar nicht übel. Denn die Stärke der Show liegt woander: Sie schafft es, den Zuschauer immer wieder in diese seltsame Welt nach dem unfreiwilligen Exodus von 2% der Weltbevölkerung hineinzuziehen. Mit Figuren, die leiden; Situationen, die einen fragend zurücklassen; Ereignissen, bei denen man nur noch bass erstaunt zusehen kann. Und emotionalen Momenten, die einem wie bei LOST Schauer über den Rücken laufen lassen. Vor allem Momente der Episode "The Garveys At Their Best" hat mich hie…

Knapp

Interessante Beobachtung: Lebensmüde Frauen bleiben sitzen, lebensmüde Männer hingegen rennen.

Der Tatortreiniger, heute Abend ab 20:15 Uhr, ndr.de (online)

Frohen Feiertag und so. Diesmal mit einem Tipp ohne Pay-TV (grmbl). Drei neue Folgen des Tatortreinigers streamt der NDR ab heute Abend um 20:15 Uhr. Ende der Durchsage. Schönen Tag noch.

Quelle: Webseite des Norddeutschen Rundfunks

Martin Sonneborn: Fragen an Oettinger

Dafür habe ich ihm bei der letzten Europawahl meine Stimme gegeben.

IniRadio #315: Audrey Horne - Out Of The City

Ich kriege wirklich Lust, dieses Wochenende auch die Puppen einzupacken und einfach mal raus zu fahren.

Aliens auf dem Jahrmarkt

Bild
Hat meine morgentliche Mürrischkeit gerade außeriridisch aufgehellt.
Vor allem der Facehugger. Butzibutzi.

via Weltregierung. Mit Dank an Mathias.

Silent Hills Trailer

Die Preview "P.T." konnte ich mangels PS4 nicht selbst spielen, das Zugucken hat mir aber schon dezent zugesetzt. Hier nun der Trailer des von Guillermo del Toro und Hideo Kojima produzierten "Silent Hills", frisch von der Tokyo Game Show.

MAMA!


IniRadio #314: Russ Ballard - The Fire Still Burns

Schöner Remix von José Ataíde, der wiederum auf "The Story Of The Making Of The Fire Still Burns" basiert. Könnte ich immer wieder hören. Der Russ war nämlich damals (so Mitte der 80er) mein absoluter Melodic Rock-Held.

Alien Isolation (Not Coming Home)

Bild
Das Spiel steht bei mir als "Immer-noch-Alien-Fan-obwohl-die-letzten-Filme-nicht-so-der-Knaller-waren" ganz oben auf der Weihnachtseinkaufliste und ich hoffe entsprechend, dass es gut wird.

Was mir bei diesem Screenshot allerdings auffällt: ein anderes Alien ist anscheinend nicht nach Hause gekommen....

Wer nicht direkt drauf stößt, vergrößere das Bild durch einen Klick darauf und orientiere sich am Licht.

Schlag den Raab (Serienjunkies-Quäl-Edition)

Ich bin mir sicher: da hätte ich den Raab geschlagen.
Jetzt demnächst bitte "Heavy Metal Bands an einem Song erkennen", "einen Level in einem Videospiel schaffen", "US-TV-Serien (egal, was)" und ich melde mich zur Show an.

Wer meine Statistik im Quizduell versauen will...

Nutzername ist Inishmore. Betriebssystem Android.

230 Spiele, 84% Siege, 5% Unentschieden, 11% Niederlagen
Anzahl perfekter Spiele: 0
Durchschnittspunktzahl 11,85 Punkte

Signature Move:
Ich töte mit Computerspielwissen.
Und TV-Serien, wenn nicht gerade nach Mädchenserien gefragt wird.

Ein Lebenswerk vollendet (Update: nein, doch noch nicht)

Ich habe endlich meinen grauen 8-GB-USB-Stick so verschlampt, dass ich ihn nicht mehr finde.

Update:

Freitag, 12.09. 20:03 Uhr:
Habe den grauen USB-Stick Sandisk wieder gefunden. Lag unter einer leeren Spindel Rohlingen. Arbeite weiter an meinem Lebenswerk, das Ding zu verschlampen.

IniRadio #313 - Jimi Jamison: Didn't Know It Was Love (live)

"Eye of the Tiger" und "Burning Heart" von Survivor kennen wir alle und gehören in jede anständige Musiksammlung. Mir hat diese kleine ohrwurmige Ballade immer auch noch sehr gut gefallen.

RIP Jimi Jamison.

Jim Jefferies on Gun Control

Wenn ich mal dazu komme, schreibe ich ein paar Zeilen über die Serie "Legit", die leider nach zwei Staffeln abgesetzt wurde und meiner Meinung nach ziemlich gut war. Sofern man auf den derben, aber scharfsinnigen Humor steht, den der Australier Jim Jefferies auf die Bühne bringt. Im folgenden Clip hält er sich mit den Schimpfwörtern und abseitigen sexuellen Dingen (die es in seinem aktuellen Programm "Bare" aber reichlich gibt) zurück, dafür bringt er einige Wahrheiten zum Thema Waffenkontrolle in den USA zur Sprache.


Straßenschilder (komplett)

Bild
Für Führerscheinkandidaten extremst wichtiges Wissen!


ALS Ice Bucket Challenge für Cineasten

Es redet und bloggt ja mittlerweile jeder darüber, deshalb jetzt und hier auch ein ALS Ice Bucket Challenge-Clip. Ich selbst kann da leider nicht mitmachen, weil ich kein Geld und ein schwaches Herz habe. Falls es aber mal eine Teewurstbrotessen zum Frühstück-Herausforderung gegen Adipositasfrühförderung gibt, bin ich dabei.

Zum Thema: Während des Clips habe ich die ganze Zeit darüber gegrübelt, in welchem Film Malin Akerman (links, "Trophy Wife") und Carla Gugino (rechts, "Californication") gemeinsam aufgetreten sind.



Lösung

Seriencheck (75)

Bild
Heute mit vier Serien, die der alte Serienonkel während des Sommers verköstigt hat (und teilweise weiterhin verköstigt):

EXTANT (SEASON 1)



Dr. Molly Woods (Halle Berry) ist Astronautin, gerade von einer einjährigen Solo-Mission in einer Weltraumstation zurückgekehrt und etwas verwirrt. Hat sie doch so ganz alleine im All ihren verstorbenen Ex gesehen und nun - pardauz - soll sie auch noch schwanger sein. Dabei sitzt ihr neuer Gatte zuhause und baut fröhlich an einem täuschend echt aussehenden Robotermenschenkind. Wenn da mal nicht eine ganz dicke Verschwörung aufzudecken ist!

Ich mag Science-Fiction, Weltall, Roboter und Verschwörungen, dafür nehme ich selbst gerne weinende, schwangere Frauen in Kauf. Auch die Besetzung von Robo-Boy ist mehr als gelungen, denn der kleine Pierce Gagnon hat mir schon in "Looper" die Nackenhaare vor dezentem Grusel hochstehen lassen. Es folgt das große Aber: ABER ES IST MIR ZU SOFT. Zu weich. Zu langatmig. Wenn in "Extant" mal etwas pa…

Barely Legal Pawn

Wunderbare Parodie auf die Flut von Pfandhaus-Serien im amerikanischen Fernsehen mit Bryan Cranston, Aaron Paul und Julia Louis-Dreyfus. Sogar meinem von "Pawn Stars" begeisterten Bruder hat es gefallen, auch wenn er infolge hartnäckiger Qualitätsfernsehverweigerung den Abschlussgag und diverse Anspielungen natürlich nicht verstanden hat.

IniRadio #312: Trans-X - Living On Video

Stop! Für alle, die sich das Wochenende über gefragt haben, woher ihnen der peinlich zusammengesampelte Song zu Promi Big Brother bekannt vorkommt. Alte Männer wie ich haben das schon Anfang der 80er gehört. Bevor die Menschen mit den elektrischen Gitarren in mein Leben traten.

Seriencheck (74)

Nach der fußballbedingten Pause nun endlich die Nachzügler der TV-Saison 2013/2014. Das Jahresranking hatte ich schon vorher veröffentlicht, hier also noch die ausstehenden Texte zu den Zahlen.Inklusive eines peinlichen faux pas.

24 (SEASON 9)
Die neunte Staffel von 24 umfasste diesmal bekanntermaßen nur 12 Folgen, bildete aber dennoch einen ganzen Tag im Leben von Jack Bauer ab. Weil der alte Haudegen am Ende der elften Episode einfach mal eine Verschnaufpause einlegen durfte. Man wird ja nicht jünger. Jünger wurde übrigens auch nicht das hinter der Show steckende Konzept: böse Terroristen halten London in Atem, schikanieren den dort gerade fröhlich über amerikanische US-Luftwaffenbasen verhandelnden Präsidenten und Jack natürlich mittendrin im Schlamassel. Ich schreib es mal so: Wer ein beinharter Fan der Serie ist, dürfte nicht enttäuscht werden. Wer sich erhoffte, dass hinter der Neuauflage mehr steckt als ein Bösewicht-Waffenupdate plus neuer Gesichter bei Freund und Feind, sollt…

R.I.P. Robin Williams

Bild
Ich starre seit Minuten mit einer Träne im Auge auf den Monitor. Robin Williams ist tot und ich fürchte, ich muss das Lachen neu erlernen. Ich mag gar nicht die Hintergründe lesen, ich mag heute gar nichts mehr lesen, sondern nur still dieses großartigen, lustigen Menschen gedenken.

Eigentlich wollte ich den neuen Seriencheck schreiben, aber wahrscheinlich gucke ich am Abend eher die gesammelten Outtakes von "The Crazy Ones" (mit das beste in diesem Seriensommer) und anschließend "Hinter dem Horizont". Danke für alles, Robin. Vielleicht hätten wir dir das alle öfter sagen sollen.



IniRadio #311: Amon Amarth - Father Of The Wolf

Bevor jetzt jemand "Dublette!" ruft, weil ich den Song vor fast genau einem Jahr schon in der Ausgabe #281 hatte: Das hier ist das offizielle Video, 10 Minuten lang und 6 Minuten davon können sich auch Menschen geben, die lieber (für ein Musikvideo) sehr hochwertig gemachte filmische Inszenierungen als schreiende Männer mit langen Haaren sehen bzw. hören wollen. Einfach ab 4:52 Minute eine kurze Pause bis 9:09 machen.



Wenn ich eine Band nennen sollte, die mir derzeit am sympathischsten ist, deren Bandlogo ich via T-Shirt am ehesten auf meiner Heldenbrust gestanzt vor mir hertragen würde und dessen Sänger ich mal persönlich bei einem "Meet & Greet" die Hände geschüttelt habe, dann wären es diese Schweden mit dem Schicksalsberg aus dem Herrn der Ringe im Namen.

30 Sekunden, die erklären, weshalb ich CR7 immer noch nicht ernst nehmen kann

Das Ding wird mich das ganze Wochenende über verfolgen.

Hunger auf trauriges Essen?

Dann rasch auf zwei tragisch schöne tumblr gesurft:
Amateurkochfotos und Dimly Lit Meals For One.

Einfach schonungslos wirklich fotografiertes Essen ohne Aufhübschung oder professionelle Nachbearbeitung. So sieht es gleich auch bei mir auf dem Teller aus. Die reale Albtraumhaftigkeit für Henssler, Rach, Lafer, Lichter und Konsorten.

Da klebe ich passend dazu noch meine Sushi-Story von der WM 2011 hier rein:

Japan. Da wird es schwer mit den Witzigkeiten.  Natürlich wegen des Erdbebens und der Atomkatastrophe, die diese Nation vor wenigen Monaten erleiden musste. Hat es uns nicht alle beeindruckt, wie die stolzen Japaner diesen furchtbaren Schicksalsschlag hingenommen haben, ohne ihren Emotionen freien Lauf zu lassen, ohne in Tränen auszubrechen angesichts dieser Tragödie?

“DIE HABEN DICH AUCH NOCH NICHT SUSHI ESSEN SEHEN!”, ruft mir mein Bruder gerade über die Schulter. Das ist wahr. Ich befürchte, ich könnte allein durch einen Mitschnitt meiner Zubereitungs- und Verzehrmodalitä…

The Expendabros

Kostenlos. Auf Steam. Pixel. Action. Blut. Freiheit. Bumm.


Seriencheck Ranking 2013/2014

Ich erkläre das US-TV-Serienjahr 2013/2014 hiermit offiziell für beendet. Die Wertungen gibt es diesmal zuerst als nackte Zahlen, die fehlenden Reviews kommen später (vielleicht nächste Woche, wenn ich es zeitlich auf die Reihe kriege).

Ebenfalls im kommende Seriencheck geht es dann um die ersten Eindrücke des Jahres 2014/2015 mit "The Leftovers", "Extant", "Welcome To Sweden", "Ray Donovan (Season 2)" plus die nachträglich eingefügten, weil erst nachträglich gesehenen Shows "House Of Cards" und "Legit".

Hier geht's zum Seriencheck Ranking 2013/2014. Viel Spaß beim Durchstöbern und Nachgucken!

IniRadio #310: Dragonforce - Ring of Fire

Wieder da! Richtig los geht's aber wohl erst im August, wenn der neue Seriencheck ansteht.
Zum Lockerwerden gleich mal die Speedmetal-Fassung von Johnny Cashs "Ring of Fire". Country-Fans sterben wahrscheinlich unmittelbar nach Betätigen der Play-Taste des unten angehängten Videos. Okay, ich find's jetzt auch eher peinlich, aber irgendwie lustig peinlich.


Und so kommt's - Blogpause wegen Fußball-WM

Das unfassbar kompetenzfreie WM-Tagebuch geht nächste Woche wieder auf Sendung. Ich habe wie erwähnt bereits einen Kevin Großkreutz-Witz ersonnen und denke, dass ich damit in verschiedenen Varianten die kommenden 50-60 Spieltagsbeiträge werde füllen können.

Was sich wahrscheinlich ändern wird:

Auf Facebook und Twitter gibt es nur noch die Links auf die Beiträge, sobald ich die entsprechenden Texte auf die Menschheit losgelassen habe. Wer flattrn will, ist weiterhin herzlich eingeladen und mir  ein noch lieberer Mitgenosse als der Verteidiger, der Cristiano Ronaldo bei der WM zum Weinen bringt.

Die Nachberichte werden kürzer ausfallen und auch manchmal erst tags darauf erscheinen. Erstens wegen des Zeitunterschieds, zweitens wegen Zeitmangels und drittens weil die Jungs von 11 Freunde mit ihrem Liveticker fantastische Arbeit leisten, der ich sehr oft wenig bis kaum etwas hinzuzufügen habe.

Der erste Tagebucheintrag wird sich mit vorsorglich in die allgemeine Stimmung implantierten Anze…

Es kommt

Bild

Seriencheck (73)

Es gibt Drama in der Endabrechnung, baby!
(Ich versuch es jetzt mal mit kurzen Einleitungen)

AGENTS OF S.H.I.E.L.D (SEASON 1)

Habe ich für mich nach 9 Episoden eingestellt, weil ich einfach nicht damit warm geworden bin. Gerade die letzte von mir gesichtete Folge machte schmerzhaft deutlich, woran das Konzept krankt. Man biedert sich an die großen Suprhelden-Blockbuster an, kann allerdings natürlich deren aufgeblasenes Budget, die überbordende Action und das Spezialeffekte-Gewitter nicht mal ansatzweise bieten. So darf ich in S1E09 „Repairs“ etwa der Crew zusehen, wie sie nach der großen Schlacht aus „The Avengers“ im Schutt herumwühlt und über langweiligen Spuren und Reliquien herumbrütet. Aber Hauptsache, man hat einen Bezug zu den Avengers, der den Fan und die Kinogänger hibbelig werden lässt! Nö, lasst mal gut sein. Schade um Clark Gregg als Agent Coulson, den ich wirklich gerne sehe, aber ich schwenke mal wieder die weiße Fahne mit der Aufschrift „NICHT DIE ZIELGRUPPE“.

Wertungssch…

Seriencheck (72)

Die Sonne scheint, der DAX geht auf die 10.000 Punkte zu, der Bundestrainer fährt -sicherlich in Vorfreude auf die WM- zu schnell Auto: heiße Temperaturen, heiße Aktien, heißer Jogi und jetzt obendrauf noch die brandheißen Abschlusswertungen (sofern sie vorliegen) für die US-TV-Saison 2013/14 (Abteilung Comedys).
Meine Einleitungen werden immer schlechter.

COMMUNITY (SEASON 5)

Schande über dich, NBC! Gerade hat sich der Sender wieder die Top-Position unter den Networks  geangelt, schon stürzt er Serienfans in tiefe Trauer und treiben Schindlunder mit den Gefühlen der Community-Community. No #6Seasonsandamovie. Das ist schade, denn mit Dan Harmon hievte sich die fünfte Staffel wieder in deutlich höhere Wertungsgefilde. Die Stärken der Show waren plötzlich wieder da, man gab einen feuchten Dean darum, ob die Durchschnittszuschauer die Anspielungen verstanden, haute herrlich absurde Episoden wie „G.I. Jeff“ oder „App Development And Condiments" raus und protzte mit Gaststars, für di…