Posts

Es werden Posts vom 2024 angezeigt.

Das Wort zum EM-Spieltag #6: Deutschland gegen Ungarn

 "Julian, Sandro, jetzt stellt das Longboard ab und hört mir zu" Madame Descartes-Mauvaises hatte ihre strenge Stimme benutzt. Als offizielle Wahrsagerin des DFB musste sie in diesem Moment Autorität zeigen. Denn der Bundestrainer und sein Assistent hatten offensichtlich keine Lust auf diesen Pflichttermin. Im Gegensatz zu den strunzblöden Orakelviechern, die alle auf Schottland als Sieger getippt hatten, wusste Descartes-Mauvaises mit ihrer stabilen Vorhersage "Kann was werden. Kann aber auch nichts werden" einigermaßen zu punkten und den Job zu landen. Die erste Tarotkarte offenbart sich auf dem runden Tisch aus dunklem Kirschbaumholz. Zwei Fußbälle sind zu erkennen, umgeben von grünem Rasen. "Ja geilo, 2-0, alles klar!" grölt der noch leicht angeheiterte Nagelsmann. "Nehm ich. Ich bin dann mal weg, Tantchen. Check24 hat mir ein Sonder-Trikot rückseitig mit SUPERCHECKER JULE, 4EVER #1 beflockt. Der Poldi platzt vor Neid. Tschüssi" "Hiergeb

Das Wort zum EM-Spieltag #6: CRO-ALB 2:2, SCO-SUI 1:1

KROATIEN - ALBANIEN 2:2 "So, ihr Süßen. Jetzt haben sich alle Teams der EM einmal vorgestellt. Wer hat euch denn am besten gefallen (happy face)? Wo wart ihr eher enttäuscht (sad face)? Wer auf dem Platz war stylish hot (flame emoji) und wer not (ice emoji)? Schreibt's mir doch einfach mal in die Kommies, ihr kleinen Zuckerschnuties. Und nicht vergessen: mit dem Code HasiMausi88 gibt es 10% Rabatt auf Müffelfritz, das Duftwasser für den aufrechten Patrioten. Müffelfritz, da werd ich spitz (herz emoji). Eure Peggy (kuss emoji)" "Ach komm halt die Fresse du kackbraun gescheckte Influencerkuh", erstkommentiert der Kroate unverzüglich und leidenschaftlich drängend. "Lass mich raus, ich brenne, ich will aufn Platz, die Ehre des Landes wiederherstellen. Drei Punkte dem kleinwüchsigen, schwächlichen Amigo geschenkt, bei denen hat sogar noch ein Kind mitgespielt! Heute wieder kein Sieg und wir sind so gut wie draußen. Weil 'nen Sieg gegen die Italiener einplan

Das Wort zum EM-Spieltag #5: TUR-GEO 3:1, POR-CZE 2:1

TÜRKEI - GEORGIEN 3:1 Mit den Türken habe ich als Saarländer und Schalke-Fan zweierlei Kebabhähnchen zu rupfen. Da wäre zum einen Landsmann Stefan Kuntz, der eigentlich heute auf dem Trainerstuhl sitzen sollte, aber vor ein paar Monaten durchaus kaltherzig abserviert wurde. Mein Sympathiestrafgesetzbuch sagt da unmissverständlich: "Vorsätzliche Entkuntzung ist mit Sympathieentzug und Begrummelung in Höhe von mindestens einem Turnierspieltag zu bestrafen". Und daran halte ich mich. Zweitens hat man es schuldhaft unterlassen, mit Kenan Karaman wenigstens einen Spieler von Schalke 04 zu nominieren, der letzte Saison nicht den ganz großen Schmutz auf dem Platz gelassen hat. Obwohl der Begriff "Schalke-Spieler" derzeit ja eh fluktuativ zu verstehen ist - da schwimmt in den letzten Wochen so ziemlich alles weg, was ansatzweise erfolgreich die blau-weissen Farben getragen hat. Der ex-Schalker Kabak fällt wegen eines Kreuzbandrisses aus, bleibt nur der in Gelsenkirchen gebo

Das Wort zum EM-Spieltag #4: ROU-UKR 3:0, BEL-SVK 0:1, AUT-FRA 0:1

RUMÄNIEN - UKRAINE 3:0 Arbeitgeber hassen diesen simplen Trick: Heute Marie-Agnes Strack-Zimmermann mit auf die Arbeit nehmen, ab 15 Uhr den Stream Rumänien - Ukraine einschalten und wenn der Chef reinkommt, um zu maulen, die Dame auf volle Lautstärke stellen: "DIE UKRAINE BRAUCHT UNSERE UNTERSTÜTZUNG! WAS HABEN SIE DENN BISHER GELIEFERT, UM DIESEN TAPFEREN MENSCHEN IM KAMPF GEGEN DEN RUSSISCHEN AGGRESSOR ZU HELFEN? NICHTS? NA, DAS WAR MIR KLAR! AUS MEINEM GESICHTSKREIS, SIE ARSCHKRAMPE! VOLLNULPE! BALLMUSCHI! GRASKUSCHLER! WEGTRETEN!" Ich habe mir natürlich wie immer vor großen Fußballturnieren Urlaub geholt. Um sicherzugehen, falls das graue Kurzhaargeschoss von der FDP keine Zeit haben sollte. Fernsehtermine. Anschisse verteilen. Waffen testen. Kann ja alles Mögliche dazwischenkommen. Auf der anderen Seite wird es schwieriger. " Ich bin der uneheliche Sohn von Marcel Raducanu und muss daher gucken " etwa lässt sich nachprüfen. Schlimm, wenn dann keiner mehr die L

Das Wort zum EM-Spieltag #3: POL-NED 1:2, SVN-DEN 1:1, SRB-ENG 0:1

POLEN - NIEDERLANDE 1:2 Major Rob to Ground Control - RL9 kann nicht abheben. Die Partie kommt zu früh für den alternden Torjäger Lewandowski, der auch nicht mehr so fließbandfrisch trifft wie zu seinen Zeiten bei den Bayern. Leutnant Arkadiusz Milik hat sich gar vorzeitig komplett abgemeldet vom Turnier.  Wer vorne die Dinger reinhängen soll, ist also die große Frage. Da ich seit gestern beinharter Übergangsfan von Spielern des bulgarischen Vereins Ludogorez Rasgrad bei diesem Turnier bin, feuere ich den dort kickenden Jakub Piotrowski an. Immerhin ist der Mann, den man ohne Copy&Paste erst im 37. Versuch richtig schreibt, Woyciech Szczesny, weiterhin im Tor, falls Polen komplett offen sein sollte. Die Qualifikation gelang nur über eine Ehrenrunde durch einen Sieg im Elfmeterschießen gegen Wales. Ich fasse zusammen: knapp reingekommen, das Eröffnungsspiel scheinbar vorab verschenkend, keine furchteinflößenden Stürmer, hinten aber ein guter Keeper. Klarer Fall von Überraschungst

Das Wort zum EM-Spieltag #2: HUN-SUI 1:3, ESP-CRO 3:0, ITA-ALB 2:1

UNGARN - SCHWEIZ 1:3   Exklusiv auf MagentaTV. Die werden auch immer dreister. Das zweite Spiel erst im Turnier und direkt nicht frei empfangbar. Dabei ist es Samstag, 15:00 Uhr, ich und mein Panasonic-Plasma wären empfangsbereit. Als weit prädikats- und praxisferner Jurist versteige mich hiermit zu der Behauptung, dass es ein unveräußerliches Grundrecht auf Spiele der Gruppengegner zwecks kritischer Würdigung ihrer Leistungen im Vergleich zu derjenigen der DFB-Elf gibt. Es ist mein Recht und meine Pflicht als deutscher Staatsbürger, diese Begegnungen in den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zu verfolgen und nach den ersten Ballkontakten wahlweise ein "Da waren wir aber VIEL besser" oder "Oh Gott, wir werden alle sterben!" durch das Fernsehzimmer zu tröten.   Es ist ein Unding. Auch wenn mir die Ungarn ziemlich egal sind. Die haben uns letztes Turnier geärgert, mit Müh und Not reichte damals ein 2:2 zum Weiterkommen und einen verdienten vierten Platz für

Das Wort zum EM-Spieltag #1: Deutschland gegen Schottland 5:1

Jetzt geht's los. Viele Menschen in Deutschland denken so wie ich, aber es ist ein Tabu-Thema. Weshalb ich es hier und jetzt ebenso kraftvoll ansprechen möchte wie in diesem einen Werbespot der ältere, graubebartete Herr in der weißen Unterbuxe, der immer und immer wieder mit mir über Harnverlust reden will. Der aktuelle Bundestrainer ist jünger als ich und damit komme ich nicht klar.   Nicht nur ein bisschen jünger im Stil von "Hey, immer noch meine Generation! Go get 'em, Sportsfreund", sondern ein komplettes EU-Wahlberechtigungsmindestalter. Das gab es vorher nicht.   Julian Nagelsmann hat - harter Fakt incoming -  nicht mal einen der einzig wahren Star Wars-Filme im Kino gesehen. Oder als Bub das Hausaufgabenheft mit den Logos von Judas Priest und Iron Maiden vollgemalt, dass der Religionslehrer schon den Exorzistentalar überwerfen wollte. Indiana Jones kennt er wahrscheinlich nur als alten Mann und würde er sich eines Tages mit durchgetretenem Gaspedal in einem D

Das Wort zum EM-Spieltag: Julian, komm mach mich an

Entschlossen zog sich Julian Nagelsmann die knallig rote Cap aus seinem Kleiderfundus verkehrt herum über das verspielt gegelte Haar. Denn er wollte right now zu der Jugend sprechen, die diese Heim-EM retten sollte. Und er konnte praktischerweise so das hässliche Red Bull-Logo verstecken, sofern man nicht gerade seinen Hinterkopf filmte.   Die Sprache der Kids hatte ihm einfühlsam und mühevoll sein Assistent 'Dro Bro Wagner beigebracht, der wiederum das Gesamtwerk von Money Boy und die aktuelle Onlineausgabe des Urban Dictionary auswendig gelernt hatte.   Beginnen sollte es mit einem Shoutout zu einem bekannten Meme aus Game Of Thrones. Eine kleine Handglocke fest mit den Fingern umschlossen, betrat er die Kabine, wo die Mannschaft ihn bereits erwartete. "Homies!", setzte er an, "die erste half gegen die Griechen? Voll nicht dope. Wo war euer rizz? Kein a-game, die reinste cringe party, digga, total sus!". Dann baute er sich vor jedem einzelnen Spieler auf und

Nein, tut mir leid, das wird kein unfassbar kompetenzfreies EM-Tagebuch

Bild
Direkt einmal gleich zu Beginn Enttäuschung verbreiten für Leute, die diesem Blog folgen und euphorisch zitternd die Benachrichtigungsmail beklicken. Ich bekomme es ziemlich sicher nicht mehr hin, mir zu jedem Spiel, jeder beteiligten Fußballnation oder im schlimmsten Fall jedem Spieler mit lustigem Namen seltsam abseitswürdige Texte einfallen zu lassen. Wie damals bei der U21-EM 2013, wo ich über das Spiel Norwegen gegen England (siehe angefügten Videoclip in cool old school cinematique abfilm quality) schrieb: England ist nach der Niederlage gegen Norwegen draußen. Wobei ich einen Spieler noch extra erwähnen möchte, weil er a) ein sehr schönes Tor erzielt hat (es gehört schon was dazu, den Ball so zu treffen, dass er von der Unterkante der Latte ins Netz prallt und VON DORT zurück ins Feld springt ) und b) einen Namen trägt, bei dem ich immer ein wenig wie ein Grundschüler in mich hineinkichern muss: MAGNUS EIKREM hätte als Potenzbolzen im Samenschleudergewerbe Karriere machen kö

IniRadio #547: The Lumineers - Where We Are

Bild
Für mich der offizielle Antwort-Song auf die Frage, ob die deutsche Nationalelf Europameister wird.  Also besser nicht fragen, sonst singe ich.

Seriencheck (137)

Bild
Die Fußball-EM steht an und traditionell geht dieser Blog aus diesem Anlass in die Sommerpause. Grund genug, noch viel zu ausführlich alles zu besprechen, was ich in den letzten Monaten gesehen habe. Obendrauf gibt es noch eine neue Bewertungskategorie.  Kleiner organisatorischer Hinweis: Bei drei der Serien, die ich im letzten Seriencheck besprochen hatte (Curb Your Enthusiasm, Masters Of The Air und The Completely Made-Up Adventures of Dick Turpin), habe ich nachträglich die Wertungen nach deren kompletter Ausstrahlung eingefügt. Wiederlesen bringt insofern nicht nur Freude, sondern auch Abschlusswertung. SHOGUN (Season 1)   Wir erinnern uns: Im letzten Seriencheck hat "Shogun" mich in den ersten vier Episoden voll und ganz begeistern können. In der zweiten Hälfte setzte sich der 5,5 Punkte-Rausch dann nicht durchgehend fort, die Ladies of the Willow World etwa fand ich letztlich doch "nur" gut. Auch das Finale setzte für mich nicht so richtig einen drauf, sonder

IniRadio #546: Nathaniel Rateliff & The Night Sweats - Survivor

Bild
Der nächste Seriencheck ist in Arbeit und wird möglicherweise diese Woche noch hier aufschlagen. Als Teaser gibt es schon mal den Titelsong einer der besprochenen Serien.

Spieltagslyrik: Ausreichend fürs Pokalfinale (Aber denkt denn keiner an die Kinder?)

In dem Finale reicht es dann Xhaka trifft, ansonst war’s trübe Zur zweiten Hälfte fehlt ein Mann Und Lautern schien für mehr zu müde Recht hängen blieb eigentlich nur Verzweiflung ob der roten Zündler Beim Stadionsprecher herrscht Frust pur “Jetzt denkt doch auch mal an die Kinder!”

IniRadio #545: Mercenary - Burning In Reverse

Bild
Nein, hier kommt nicht die neue Nightwish-Single "Perfume of the Timeless". Da fehlt mir wieder eine melodieführende E-Gitarre, der Refrain fängt mich nicht ein, zu viel Folk, zu wenig Metal, vom Orchester nix Neues. Dann lieber mal die eher unbekannten Dänen von Mercenary eine Hörprobe abgeben lassen. Da knallt es schon direkt zu Beginn und das Niveau wird gehalten. Wobei ich mir ja unter rückwärtigem Brennen was ganz anderes vorgestellt habe.

Spieltagslyrik: Kann Bayer Bayernprügel?

Puh, im Finale reicht es nicht  Atalanta führt die Zügel  Mit Blick auf Lautern fragt man sich  Kann Bayer auch die Bayernprügel?  Die kriegten Gegner gern zu spür'n  Wenn München mal tat herzhaft losen  Es würde zum Pokalsieg führ'n  Sonst droht ein zweites Vizekusen     

Spieltagslyrik: Kielophil

Noch nie* war ein Team so weit oben Von weit oben wie Holstein Kiel Die Störche gilt’s dafür zu loben Das Oberhaus wird kielophil *seit Einführung der Bundesliga

IniRadio #544: Pallbearer - Where The Light Fades

Bild
Einige Beiträge bei diesem ESC haben mich sexuell verwirrt. Und mir fehlte was Richtiges zum Heulen, also richtig heulen, nicht aus peinlicher Betroffenheit heraus. Deshalb hier Pallbearer aus, natürlich Schwed... hey, nein, aus Little Rock, Arkansas.  

Spieltagslyrik: Der Joselu war Kanes Schicksal

Puh Joselu Ein schwäb'scher Bu Zerstört den Traum im Nu Bei Hannover einst Legende Schafft kurz vor Ende noch die Wende Für Madrid Man leidet mit Denn Harry Kane Bleibt titellos, kann’s nicht versteh'n

Spieltagslyrik: Respekt für die Leistung des BVB (und des Aluminiums)

Die Flanke, sie kommt butterweich Hummels köpft ein, es schimpft der Scheich So sein Finalsieg wird vermieden Bedenkenlos stimmt das zufrieden Das Aluminium half reichlich Vielleicht macht mehr Geld es ausweichlich?

Spieltagslyrik: Die wichtigsten Auswärtstore des Abends

Klassenerhalt - du schönes Wort Dein Klang, so voll des Glücks Denn Schalke setzt die Liga fort Zulasten Osnabrücks Auswärtssieg - das gab’s so selten Dazu als Gründungsjahreszahl Mag wohl als solcher gar nicht gelten Am Ende ist das auch egal Saison abhaken - die Devise Erleichterung, man atmet auf Erfolgsmäßig war es ‘ne miese Jungs, nächstes Jahr - seid anders drauf  

IniRadio #543: Iron Maiden - To Tame A Land

Bild
Wir unterbrechen die gefälschten Vater-Sohn-Musikgespräche für ein wichtiges Update zu IniRadio #338 , #473 und #474 .

IniRadio #542: The Black Keys - On The Game

Bild
"Papa, Audrey Horne haben mir richtig gut gefallen. Du bist einfach toll, danke für den Tipp. Aber was macht eigentlich der Typ aus dem Lonely Boy-Video von The Black Keys?" "Sohn, deine Fragen entbehren einer gewissen Kohärenz" "Das stimmt wohl. Es kann damit zusammenhängen, dass du gar keinen Sohn hast und mich nur benutzt, um sinnlose Übergänge für deine IniRadio-Kolumne zu schreiben" "Ja, das ist gut möglich. Jedenfalls spielt der Mann jetzt im neuen Video zu On The Game mit und das fand ich ganz wunderbar. Das gucken wir jetzt mal zusammen, mein Sohn." "Aber Papa!" "Ja, guck ich's halt alleine. <Grummel>. Kinder"    

IniRadio #541: Audrey Horne - Blackout

Bild
"Papa, ich kann keinen Symphonic Technical Death Metal mit Growling Emo-Screams mehr hören!! "Aber Sohn! Halte inne! Gönn dir einfach mal schnörkellosen Rock aus Bergen, Norwegen" "Ist da auch kein Black Metal drin?" "Keine Spur von." "Ach, da bin ich froh. Papa, wer war denn Audrey Horne?" "Na, das war doch Bens Tochter, Richards Mutter, hilft im Hotel und Agent Cooper im Mordfall" "Mmmh, der Satz klang jetzt ein wenig unstrukturiert" "Ja, okay, den habe ich aus dem Wikipedia-Beitrag zu Twin Peaks rauskopiert. Jetzt sei ruhig und hör dir Blackout an"  

Spieltagslyrik: Kurze Nachfrage zum VAR (Schalke - Düsseldorf)

Den Punkt geholt, man soll nicht klagen Doch würde ich ganz gerne fragen: Wenn Schalke mal ‘nen Elfer kriegt - Ob dann der VAR wegfliegt? Ich stell’ mir vor den ganzen Terror Mit blauem Bildschirm, fatal error Erhebt sich ganz Köln, schießt nach oben Zum Himmel, wo Zugvögel toben Flugzeuge taumeln her und hin Nur so ergibt das für mich Sinn Kommt blau-weiß also denn zu kurz Verhindert’s den Systemabsturz

Spieltagslyrik: Das Unentschieden in Elversberg - eine kurze lokalkulinarische Gedichtinterpretation

Heißer Fleischkäs*, schockgefrostet** Leicht aufgewärmt*** dann zum Verzehr Den Schalker Überwindung kostet Doch Elversberg gab nicht mehr her * ganz klar eine Metapher für die Vorfreude auf das Spiel ** so wirkte das 1:0 für Elversberg *** hier will der Autor zweifelsfrei den Ausgleich durch Keke Topp erwähnt wissen

IniRadio #540: Slash feat. Brian Johnson - Killing Floor

Bild
Oh ja, auf das Album freue ich mich wie der Blues auf die traurige Seele. Brian Johnson singt statt zu quieken, Steven Tyler bläst eine Mundharmonika zu Staub und Slash lässt die Saiten glühen. Kann man so machen.

Spieltagslyrik: Dieses Jahr was Neues (Herzlichen Glückwunsch, Bayer Leverkusen)

Die Meisterschale steht bereit Der Mann für die Gravur Er freut sich, denn es ist soweit Lässt weg das N erst nur Dann stanzt er LEVERKUSEN ein Mit Sorgfalt und mit Können Endlich wer anders wird es sein Man darf es Bayer gönnen

Spieltagslyrik: Zllztfehnlbb (tm)

Auf dem Vereinsbriefkopf ein echter Stinger Ist Zweitligalangzeittabellenführerersteheimniederlagebeibringer Dass Elversberg den Titel führt Als Saarländer mich durchaus rührt