Posts

Es werden Posts vom April, 2011 angezeigt.

EINTRACHT FRANKFURT

Bild
Vorab meinen Glückwunsch an Borussia Dortmund zur deutschen Meisterschaft. War absolut verdient, das muss ich -wenn auch nicht neidlos- anerkennen. Ich ahnte, dass so etwas passieren würde und habe deshalb einen Tippschein ausgefüllt. Mit der Konstellation, dass der BVB die Sache klar macht und dass die Bayern - nur um mich zu ärgern - den dritten Platz wiedererobern werden.

Mit einer Truppe habe ich nun allerdings ein Hühnchen zu rupfen...




EINTRACHT FRANKFURT!
IHR SCHULDET MIR 168,17 EURO.

ICH WERDE DIE LETZTEN BEIDEN SPIELTAGE NUR NOCH AUF EURE SPIELE UND AUF EUCH ALS SIEGER SETZEN! WENN IHR DANN WIEDER NICHT GEWINNT, WERDET IHR MIT ZIEMLICHER SICHERHEIT ABSTEIGEN UND DAS HÄTTET IHR EUCH UNTER DIESEN UMSTÄNDEN WIRKLICH VERDIENT!!!!!!!

Dabei wollte ich zuerst auf einen Sieg der Stuttgarter bei Hoffenheim setzen (Endergebnis: 1:2).

Altmeister-CD des Monats: JOHN WAITE - Rough & Tumble

Bild
Guilty pleasure ist ein Begriff aus dem Amerikanischen, der sich nur schwer ins Deutsche übersetzen lässt. "Laster" oder "heimliches Vergnügen" trifft nicht so ganz den Kern der Angelegenheit. Charakteristisch ist vielmehr, Spaß an etwas zu haben, für das man sich eigentlich schämen müsste. Wer heute morgen tatsächlich vorsätzlich den Fernseher einschaltet, dürfte das Gefühl kennen.
Zu dem erlauchten Kreis, der sich schon im Frühstücks-TV an gehäkelten Puppen des königlichen Paars heißmacht, gehöre ich definitiv nicht (so schnell habe ich noch nie weggezappt). Mein "guilty pleasure" hört auf den Namen John Waite.

Kernig-männlich spule ich hier drin wikingerkampferprobten Death Metal ab, zelebriere schroffe Industrial-Riffs und jetzt komme ich mit dem Kerl, der in seinem größten Hit Weiber anruft und ihnen hinterherheult. Das ist das Schöne an "Rough & Tumble" - die Scheibe hört sich an wie frisch aus den 80ern gebeamt und wäre von Marty McFl…

Bild des Tages

Bild

Hab mich gerade mit den Briten versöhnt

Bild
Das Pfund steht günstig, bei zavvi.com kostet es gerade keine Versandkosten (auch wenn der Support eher mäßig ist und Wartezeiten anfallen) und knapp 8,50 Euro für vier CDs are really not of bad parents, sind wirklich nicht von schlechten Eltern. Ich mag die Briten ja doch, weil sie gutes Zeug erschreckend schnell billig verhökern. Dafür dürfen sie dann auch im Finale der Champions League mitspielen.

PAIN - Dirty Woman

Nach dem Debakel gestern Abend muss bei mir jetzt musikalisch ein wenig der Dampf raus, weshalb ich den Schönwettersong des Alkaline Trios nicht so einfach oben stehen lassen kann. Vorhang auf deshalb für das PAIN-Peterle, (in dem Zusammenhang: weshalb ist eigentlich die Single "Follow Me" nicht der offizielle Twitter-Song geworden?) dessen neues Album "You Only Live Twice" Anfang Juni rauskommt. "Dirty Woman" gibt es übrigens hier kostenlos zum Download.



P.S.
Der Drummer in dem Video erinnert mich stimmungsmäßig ziemlich genau an mich, so ab der 20. Spielminute im Champions League-Halbfinale gestern.

P.P.S.
An den Kollegen, dem ich den Song gestern vorgespielt habe:
Die Textstelle lautet "She tricks you with her smile", NICHT "She drinks you with a smile".
Was Leute für schmutzige Gehörgänge haben...

Schalke - Manchester 0:2

Ein ausgeglichenes Spiel mit zwei glücklichen Toren für die Auswärtsmannschaft.

Das wäre mein Fazit der Partie des gestrigen Abends gewesen, wenn ich pünktlich zum Anpfiff derselben taub und blind geworden wäre. Nach zehn munteren Einstiegsminuten, in denen die Schalker bis zum Strafraum hin ordentlich kombinierten, wurde es spielerisch langsam aber unaufhaltsam trübe. Inter Mailand galt als Berg und war doch ein Hügel, Manchester United blieb bis zum Schluss ein Massiv. Ein Massiv, in das Schalke ein paar dürre Holzstäbchen bohrte und hoffte, darüber nach oben klettern zu können.

Der Rangnick kann doch Englisch, hat laut Wikipedia Anfang der 80er im englischen Amateurfußball als Aktiver mitgemacht. An dessen Stelle wäre ich so nach einer halben Stunde, als die Roten gerade den Neuer kaputtschießen wollten, zum Kollegen Ferguson geschlurft und hätte ein Gentleman's Agreement an ihn herangetragen. "Ihr verausgabt euch nicht mehr unnötig gegen unseren Torwart, wir hören alle fr…

IniRadio #191: Alkaline Trio - Off The Map

Bild
Ostern ist rum und das Wetter immer noch toll.
Sauerei sowas!

Die bisher dreifachen "CDdesMonats"-Abräumer vom Alkaline Trio allerdings wissen, was man in so einer Situation tun muss. Denn wenn sie nicht gerade fröhlich gestimmt von Zündeleien oder selbstinduzierten Ablebeversuchen fantasieren, schreiben die Burschen herrlich relaxte Songs. Wie etwa "Off The Map".

Amazon macht mich arm (Vol.3)

Bild
Das musste ja so kommen: nach zwei Folgen von "Game of Thrones" hasse ich jetzt schon diverse Charaktere, finde Tyrion und seinen Darsteller Peter Dinklage cool wie Sau und wäre gerne als Khal Drogo gecastet worden (die Dialogzeilen hätte ich locker hinbekommen). You got me, George R.R.:




Den ersten Band von "A Song Of Fire And Ice" habe ich auf Deutsch durchgelesen (wirklich und ehrlich eines der wenigen Fantasybücher, von denen ich das behaupten kann) und nach der Sichtung der beiden TV-Episoden MUSS jetzt einfach der bis dato veröffentlichte Rest her. Natürlich im englischen Original, denn es soll deutsche Fassungen geben, in denen man die Namen unschönst eingedeutscht hat. Die Box hat zwar aktuell 1-2 Monate Lieferzeit, aber die kann man sich ja mit der Serie verkürzen.

Ostern's Eleven

Bild
Der offizielle Osterfeiertage-Beitrag steht an, eine zu meinem eigenen Erschrecken seit Beginn dieses Blogs bestehende Tradition. Immerhin ist mir ja schon mal ein toller, filminspirierter Titel eingefallen. Dummerweise müssen dementsprechend noch 11 einigermaßen gefüllte Absätze zum Thema aus den Tasten huschen, ehe ich mich hier drin in Richtung Osterferien aufmachen kann.

1) Osterserien

Ich hatte es ja schon in der "Ich, Ini"-Rubrik erwähnt, dieses Jahr blu-rayt es TV-Serien. Schon erschreckend, wie wenige Shows den Sprung auf die hochaufgelöste Scheibe schaffen, um so erschreckender, wieviel der Spaß dann auch kostet. Weshalb ich mich via PlanetAxel (früher AxelMusic) bei den Amis bedient habe. Die verstecken zwar böserdings ihren Regionalcode auf ihren Datenträgern, damit hierzulande auf der flimmerfreien Kiste außer einem freundlichen "Ätsch" nichts zu sehen ist (sonst hätte es blutige Ostern mit "The Walking Dead" gegeben). Doch es gibt angenehme A…

TV Moment Of The Week: Broyles On Drugs

Bild
Grenzbereichserfahrung der besonderen Art.
Das Autorenteam von Fringe scheint da besonders hart im Nehmen zu sein...

Seriencheck (XL)

Bild
Der Seriencheck wird 40 (falls jemand von XL etwas anderes erwartet haben sollte)!
In der letzten Ausgabe vor der großen Saisonschlussbewertung mit an Bord: zwei Neustarts, vier bereits abgeschlossene Staffeln, Enttäuschungen, aber auch positive Überraschungen.

Breaking In (S1E01-S1E02)

Christian Slater spielt den Chef der Firma Contra, die im Auftrag ihrer Kunden Schwachstellen in deren Sicherheitssystemen ausfindig macht. Dazu lässt er seine Crew, bestehend aus Hackern, Knackern, Täuschern und Tricksern, in geschützte Gebäude einbrechen. US-Serienfans erkennen gleich Bret Harrison (Grounded For Life, Reaper) als frisch zum Team gestoßenen Hacker, der von den Kollegen zur Einstimmung gleich mal flott gepiesackt wird.

Als ich die Beschreibung las, hielt ich die Show für eine Dramaserie und wollte eigentlich gar nicht erst reinschauen. Ocean’s Eleven trifft halt auf irgendein Ermittler-Detektiv-Technikdingens-Format, war mein erster Gedanke. In Wahrheit ist Breaking In allerdings eine C…

Schalke - Inter Mailand 2:1

Championsleaguesiegerzweifachbesieger.
Triplegewinnerdemontierer.
Bayernverbesserer.
Drei Titel, die den Schalkern jetzt schon nicht mehr zu nehmen sind.

45 Minuten wunderbare Ereignisarmut und schönstmögliche Ergebnisverwaltung, gekrönt kurz vor der Pause von Raúl. Lucio machte den Weg frei und mir ist es ehrlich gesagt egal, wo er in dem Moment genau hinwollte. Wahrscheinlich eine gute Sichtposition einnehmen, um optimal zuschauen zu können, wie ein spanischer Weltstar einen Torhüter ausspielt. 1:0.

Der Ausgleich zu Beginn der zweiten Hälfte. Selten war mir ein Tor so herzlich egal. Mit offenen Armen habe ich es empfangen, akzeptiert und ihm gefällig über den Kopf gestrichen. Gut gemacht, 1:1. Wenn du groß bist, reicht es vielleicht mal für mehr. What shell's, würde der Engländer in diesen Momenten sagen, wenn er gerade seiner Muttersprache wehtun wollte.

Die Italiener insgesamt zu undominant, setzten wohl eher auf ein Wunder als auf ihr Können. Mir war schnell klar, dass d…

IniRadio #190: Within Temptation - Faster

Bild
Ein bisschen sehr poppig und ohne Kanten präsentiert sich die neue Within Temptation. Mehr Keyboard, weniger Orchesterwumms, fehlende Rauheit in der Gitarrenarbeit, tiefere Stimmlage der Sängerin. Als hätte man ABBA in Lederklamotten gesteckt und in einer Vollmondnacht alleine im Wald zurückgelassen. Aber es ist halt auch verdammt nochmal eingängig und beim Anblick von Sharon den Adel ziehe selbst ich meinen Amon Amarth-Wikingerhelm vom Kopf und heule wie ein verwöhntes Schoßhündchen, wenn es Leckerli gibt.

Aus all diesen Gründen klebe ich jetzt das Video zur Single "Faster" hier rein. Für alle, denen das Riff bekannt vorkommt: It's a wicked game they play with him.

Arrested Development Insider Joke

Bild

Baby Emerson und das Fernsehen

Bild
Baby Emerson und seine Reaktion auf die naseputzende Mutter dürfte mittlerweile überall bekannt sein bei knapp 14 Millionen Views auf YouTube. Mein Lieblingsneuschnitt des kleinen Dramas ist aber der hier:

Ü-Man in: Ü-Man tritt zurück

Bild

IniRadio #189: Poets & Pornstars - Rock And Roll / Danko Jones - Lovercall

Bild
Ein weiterer Vertreter der endlosen Reihe der "Mach's Autofenster auf, das Wetter ist schön, der Sound muss an die frische Luft"-Gute-Laune-Songs.

Aus dem Soundtrack von Californication Season 2 und daher am besten und authentischsten in einem schwarzen Porsche mit kaputtem rechten Scheinwerfer zu genießen.



Mein offizielles Frühlingsdonner-Eröffnungslied ist jedes Jahr übrigens der Klassiker von Danko Jones: "Lovercall".

Coz i love it when it goes like THAT



Hätte Hank Moody sicherlich auch angesprochen...

Inter Mailand - Schalke 2:5

Bild
Inter geht unter.
Im heimischen San Siro.
Mit 2:5.
Gegen Schalke.


Das deckte sich so ungefähr mit meinen Erwartungen.

NEIN. QUATSCH.
ICH KRIEG MICH NICHT MEHR EIN. GIBBET'S JA NICH'. UNFASSBAR.

Dabei hatte ich nach nicht mal einer Minute schon den Hals voll. Die erste Flanke nach vorne und die Abwehr in Form von Matip torkelt ziellos dem Ball hinterher, als hätte vorher noch nie jemand eine Hereingabe aus dem Halbfeld versucht. Neuer bricht den Rekord im Weitkopfball, aber dieser Stankovic trifft die Kugel, wie ich sie zu meinen besten Zeiten bei 10.000 Versuchen nicht hätte nehmen können.

Italienische Mannschaft, dazu noch Champions League-Sieger letztes Jahr, führt mit 1:0. Da weiß man, was man zu erwarten hat. Auffällig aber schon zu diesem Zeitpunkt: die Knappen kriegen Platz. Ich habe beileibe viel zu viele Bundesligaspiele meiner Schalker in diesem Jahr gesehen, kann mich aber an keines erinnern, in dem die Jungens so unbedrängt nach vorne spielen durften. Es geht wa…

Das Rangnick schafft das!

Bild
Der Saarländer empfindet bekanntlich alles Weibliche als sächlich. Es heißt nicht die Anke, die Karin oder die Petra, sondern es Anke, es Karin und es Petra.  Der Kerl hingegen bleibt ein Kerl und erhält ein de vorangestellt. De Michael, de Christoph oder eben de Ralf.

Wohl deshalb musste ich gestern beim Blick in die neue Ausgabe des kicker eine Zeitlang grübelnd innehalten und mich fragen, wieso der neue Schalke-Trainer Rangnick auf dem Titelblatt so dreist seiner Männlichkeit beraubt wurde. Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn es Ralf die Schalker Jungs besser machen würde als die Bayern. Dann wären wir nämlich Ende der kommenden Saison ganz sicher für die Champions League qualifiziert. Woran es Louische bei den Bayern ja gerade noch arbeitet.

Wie auch immer. Für heute Abend gegen Inter Mailand (dankbarerweise nirgendwo im Free-TV live zu verfolgen) (Halt, Halt, läuft doch auf SAT1) gilt: Mach es gut, Ralf.

CD des Monats: AMON AMARTH - Surtur Rising

Bild
Holt euer bestes rohes Hackfleisch aus dem Kühlschrank und packt es in die feine Porzellanschüssel - die Wikinger sind wieder da!

Ich gebe mich geschlagen, die neue Amon Amarth ist doch eindeutig "CD des Monats"-Material. Obwohl zumindest bei mir nach dem ersten Höreindruck der Opener "War Of The Gods" mit seinen genialen Iron Maiden und Running Wild-Zitaten alle anderen Songs weit überstrahlt hat. So fängt man ein Album an, werte Mitmetaller! 11 von 10-Power aus allen Instrumenten, knochenknackharte Produktion, das bewährte "Alle Mann nach vorn"-Gegröle von Johan Hegg und hymnische Melodiebögen als angenehmer Abwechslungsfaktor zum Gemetzel.

Die restlichen Tracks mussten erst wachsen, um nach diesem Blitzstart richtig gewürdigt werden zu können. "Töck's Taunt - Loke's Treachery Part II" rumpelt los, als hätte man Rumpelstilzchen persönlich tonnenschwere Hörner aufgesetzt und zum Tanz gebeten. "Destroyer Of The Universe" ist wi…

Space-Tasten raus, Zockerprüfung!

Bild
Wer "Space Is Key" bis zum bitteren Ende durchspielt, besitzt in der Tat diesen selbstquälerischen Ehrgeiz, wie ihn nur Zocker haben. Und die Fähigkeit, hochnervige Begleitmusik auszuhalten. Das Prinzip: Spring mit dem Block durch gottgleiches Timing über Hindernisse.

Ich habe tatsächlich mit 908 Toden bestanden.