Posts

Es werden Posts vom März, 2019 angezeigt.

Spieltagslyrik: (Wiedervorlage) Krusator

Es war mal ein Stürmer aus Reinbek
Der ging einst aus Wolfsburg im Frust weg
Statt mit Pokern und BILD
Treibt er’s nun vorm Tor wild
Wird dauerhaft zu Gegners Torschreck

Im Abschluss kalt wie ‘ne Maschine
Die Abwehr grüßt baff als Ruine
Er trifft zweifach, legt vor
Ich nenn' ihn Krusator
Stanzt EUROPA auf die Platine

Spieltagslyrik: Chancenverwertungseffizienz

Chancenverwertungseffizienz
Ein deutsches Trumm von Wort, o weh
Schon früh bei den Oranjes brennt's
Es treffen Gnabry und Sané

In Hälfte zwei verlernt man spielen
Und lädt den Gegner offen ein
Gar noch den Ausgleich zu erzielen
Ach Jogijungs, musste das sein?

In der letzten halben Stunde
Bleibt vorn im Sturm die Küche kalt
Einmal doch gelangt das Runde
Ins Eckige - das reicht dann halt

Denn seht, der Abwehrrecke Schulz
Steht kurz vor Schluss blitzblank
Es pumpt das Herz, es rast der Puls
Ein Schuss. Der Sieg. Na vielen Dank!

IniRadio #402: Grand Magus - I, The Jury

Bild
Nach fast vier Stunden in der Augenklinik hat die Jury aus Krankenschwester, Ärztin und Oberärztin folgendes Urteil gefällt:

Bruder hat nichts Schwerwiegendes am Auge. Kann von alleine weggehen. Kann aber auch schlimmer werden. Muss man gucken. Mmh.

Präzises Gebiet, diese Ophthalmologie.

Spieltagslyrik: Lichtblick Frankfurt

Die Augen tränig-trübe jucken
Vom letzten Champions-League-Aufzucken
Da spielt die Eintracht forsch und frisch
Den Rotz ich aus den Winkeln wisch'

Es geht ja doch! Kann das wahr sein?
Schwupp, lupft ihn Jovic lässig rein
Lässt im Sprint den Gegner steh'n
Ich kann Yeboah jubeln seh'n

Das Stadion fest in Hessenhand
Verlaufen Konter arg im Sand
Den Adlern ist es schnurzegal
Sie schweben international

Selbst der neutrale Fan schwebt mit
Bei dem verdienten Höhenritt
Die SGE, sie schenkt Vertrauen
Hey, man kann wieder Fußball schauen

Spieltagslyrik: Getrennt in den Farben...

Schalke. Bayern. BVB
Überrollt - the british way
Man zeigt sich die Narben
Der Liga im Kreise
Getrennt in den Farben
Vereint in der Scheiße

Spieltagslyrik: Denk' ich an Schalke in der Nacht

Willst du nicht mehr schlafen können?
Dir ‘nen harten Albtraum gönnen?
Schau nicht Jason, schau nicht Freddy
Schau das Abschiedsspiel von Teddy

Null zu sieben abgeschlachtet
Vom eig'nen Anhang schon verachtet
Durch Leroy Sané live gehäutet
Wird Schalkes Abgang eingeläutet

Verzweifelt rufe ich zu Nutze
Die Regelung zum Jugendschutze
Verbietet just zur Sendezeit
Die Darstellung von Grausamkeit

Nein, die UEFA zeigt sich hart
So bleibt den Fans halt nichts erspart
Vor allem jene, die vor Ort
Trugen seelische Schäden fort

Der Tod, soweit hat man verstanden
Ein Meister ist aus deutschen Landen
Doch sucht er Horror und Gewinsel
Fährt er zum Fußball auf die Insel

Der Ablauf selbst, er wirkt vertraut
Man hackt grob weg, was aufgebaut
Am Ende hilft wohl nur dem Laden
Dass Schneider trennt den Trainer-Faden

Sekiro: Shadows Die Twice Trailer

Bild
Damit verbringt der Onkel die nächsten Wochen und Monate vor seiner PS4. Erhöhtes Anschreiaufkommen in Richtung derselben ist sehr wahrscheinlich.

IniRadio #401: Metropolis Street Racer OST - Don't Wait

Bild
Über diesen Song bin ich vor ein paar Tagen nochmal gestolpert, als ich mir frische MP3s fürs Autoradio zusammengestellt habe. Ich weiß bis heute nicht den Namen der Interpretin, sondern nur, dass er auf dem Soundtrack des Dreamcast-Rennspiels "Metropolis Street Racer" drauf war.

Tolle Stimme, schöner Song, das war noch richtig guter Pop.


Spieltagslyrik: Oh, Pfeifenboy

Gut gespielt und doch verloren
Ich schrei’ dem Schiri in die Ohren
Bis oben aus dem Kopf steigt Dampf
WAS PFEIFST DU DENN IM ABSTIEGSKAMPF!!!

Die Knappen haben flott gespielt
Der Breel hat gar ein Tor erzielt
Pavlenka bloß, die Abwehreule
Schwingt die Spielverderberkeule

Der Ausgleich aus dem Nichts - geschenkt
“Das muss halt so”, der Schalker denkt
Und stöhnt ob dem was dann geschieht
Als Pfeifenboy ein Foulspiel sieht

Bruma läuft Kruse in die Hacken?
Es pumpt sich Luft in tausend Backen
Da war doch nix, das darf nicht sein!
Prompt streichelt Mäxchen ihn hinein

Von da an läuft die Chose schief
DIe Mannschaft kommt nicht aus dem Tief
Kassiert noch eins, robbt nochmal ran
Bis Harnik spielt den Sensenmann

Verbesserung? Klar zu erkennen
Bei Abpfiff bleibt nur Frust und Flennen
Trotz Sturm und Drang gibt’s keinen Lohn
Das wird die reinste Scheiß-Saison

IniRadio #400: In Flames - Voices

Bild
Das sechste Studioalbum der Schweden, "Reroute to Remain", rotiert weiterhin stabil in meinem MP3-Player im Auto und erschreckt zuverlässig radiorauschengewöhnte Beifahrer. An so einen Brecher kommen die Jungs leider nicht mehr ran, aber der Opener des dreizehnten Outputs "I, The Mask" haut doch durchaus gepflegt die Trommelfelle weich.


Spieltagslyrik: Narhallabmarsch

Lossd misch met Karneval in Ruh’
Ruf isch dem närrisch’ Volke zu
So mancher macht sich heut’ zum Affe
Mir macht graad Schalke schwer zu schaffe

Glatt null zu vier gee Fortuna
Das kriegt ma jo im Kopp net klar
Dem Schunkeln vorzieh'n allemool
Tu isch seitdem den Alkohol

Es grölt der Narr, es schreit der Jeck:
Heidel unn Tedesco, geh'n weg!

Spieltagslyrik: Fugg it!

Favres Team zu knabbern hat
In der alten Fuggerstadt
Lässt wegen Ji die Punkte da
Ganz Dortmund schreibt’s nun mit ck