Posts

Es werden Posts vom September, 2005 angezeigt.

Lieber Welten retten als pieseln

Bevor ich mich in den folgenden Zeilen über "Fahrenheit" auslasse, als Einleitung flugs der Hinweis, dass ich bei diesem Spiel bis dato nicht den Abspann zu sehen bekommen habe. Sollte also im letzten Viertel ein noch nie zuvor dagewesenes Game-Event lauern, bitte ich um komplettes Löschen der kommenden Sätze aus Klein-, Groß- und sonstigen Hirnrinden. Danke im Voraus.

Viel Vorschusslorbeeren erntete die Schmiede QuanticDream für ihr neues Werk. Neuerfindung des Adventures, Wiederauferstehung des "interactive movie", revolutionäre Präsentation, überirdisch fesselnde Story und tiefgehende Persönlichkeitsdarstellungen waren nur einige der verwendeten Begrifflichkeiten. Und die Demo machte gleich Lust auf mehr; schon schick, wie der Lead Designer des Programms als Spielfigur einen auf die kommenden Ereignisse vorbereitet, wie man unter Zeitdruck Aktionen unterschiedlichster Art ausführt und dabei nie so recht weiss, ob eine andere Vorgehensweise nicht besser gewesen wä…

Jubiläum

Zum Jubiläum des 50. Beitrages dieses Blogs gratuliere ich mir hiermit selbst, wünsche weiterhin alles Beste, Gesundheit und alles, was man so braucht, um in Zukunft weiter die Tastatur eines mit dem Internet verbundenen Rechners unfallfrei bedienen zu können.

Ein Geschenk habe ich auch parat: ich fingiere mir was zurecht. FINGIEREN, nicht fingern ! Ganz in der Tradition der juristischen Fiktion

(Klassiker: die Verordnung einer Badeanstalt für Frauen:
§ 1 Diese Badeanstalt darf nur von Frauen betreten werden.
§ 2 Frau im Sinne dieser Verordnung ist der Bademeister.)

rede ich mir ein, dass die Schalker bei dem 2:2 gegen die Spieler des AC Milan selbigen wirklich die rot-schwarzen Streifen aus den Trikots geschossen haben und ich meine entsprechende Einschätzung aus dem Eintrag weiter unten daher nicht wegeditieren muss.

Mal ehrlich, wozu habe ich sonst den Kram studiert, wenn ich mir das nicht rausnehmen darf ?

Radiotipps

Ein spektakuläres Geständnis gleich zu Beginn:

Ich höre kein Radio.

Einzige Ausnahme: wenn ich meinen Wagen einmal pro Jahr zur Inspektion bringe und in der Folge einen Leihwagen in Anspruch nehmen muss, bei dessen Ausstattung es natürlich nicht für einen CD-Player gereicht hat. Dumm, wenn man dann wie meine Wenigkeit ohne Berieselung kein Fahrzeug führen kann. Ohne Witz: meine bisher registrierten Unfälle habe ich alle bei ausgeschaltetem Lautsprecher gebaut (da sollten Unfallstatistiker mal die Ohren spitzen).

Dabei habe ich die Theorie entwickelt, dass die "Hits der 80er, 90er und das Beste von heute" bei Menschen mit Hang zu gutem Musikgeschmack die Gefahr von Unfällen drastisch zu erhöhen vermögen. Sei es überhöhte Geschwindigkeit, um alsbald den Empfänger abschalten zu können oder der unbändige Wille, Britney Spears oder Christina Aguilera zum Schweigen zu bringen und sei dies durch schwungvollen Transfer des eigenen Motorblocks in den Kofferraum des voranfahrenden Automo…

2 : 0

Dem Fußballgott (oder wer bzw. was auch immer für Siege in der Bundesliga zuständig ist) sei's gedankt: die Schalker haben nochmal gewonnen.

Wochenlang musste ich mir anhören, dass die Knappen seit meinem Besuch in der Arena keinen Dreier mehr eingefahren haben. Abstruse Verbindungen wurden angestellt und übelste Verschwörungstheorien in Umlauf gebracht ! Nun ist aber unumstößlich klar: ich war nicht dran schuld. Ätsch.

Meinen offiziellen Genehmigungsantrag an die EU zwecks multiplen Klonens des Stürmers Sören Larsen kann ich nun auch in die Tonne treten, da zur Abwechslung mal andere Spieler eingenetzt haben. Anlässlich des Siegs lässt sich das aber verschmerzen.

Und am Mittwoch schießen wir den Mailändern die rot-schwarzen Streifen aus den Trikots.

(Wenn nicht, lasse ich die letzten zwei Zeilen dieses Eintrags verschwinden; es lebe die Edit-Funktion !)

Musicload vs. eBay

Aufgabe:
Erwerben Sie die Rechte an den Songs der CD "Live - Let's Work Together" von George Thorogood aus dem Jahre 1995.

Ansatz 1: Musicload.de
- Gutschein in Höhe von 5 Euro bekommen (von Quelle, falls es jemanden interessiert)
- bei musicload.de registriert und eingeloggt
- Testdownload gestartet
- Download gescheitert, Windows Media Player Version 9 erforderlich
- geärgert
- da mir das Microsoft-Zeugs nicht geheuer ist, alten Rechner nach unten geschleppt
- Media Player installiert
- Einloggen, Testdownload gestartet
- Download gescheitert, Systemvoraussetzungen nicht erfüllt
- Ungläubig mehrfach ein- und ausgeloggt, System runtergefahren, Media Player inspiziert
- Download gescheitert, Systemvoraussetzungen nicht erfüllt
- erste Bissspuren im Tisch hinterlassen
- festgestellt, dass Internet Explorer wohl zwingend erforderlich
- mit leichtem Schaum vorm Mund Internet Explorer geladen, Durchhalteparolen ausgerufen
- Download gestartet, läuft, aber der alte Rechner hängt sich gerne ma…

CD des Monats: DISTURBED - Ten Thousand Fists

Bild
"Schönen guten Tag, darf ich Ihnen die neue Platte der Gestörten ans Herz legen? Knackig-frische Stakkato-Riffs und dazu ein Sänger, der seine Gesangslinien gerne mal mit einem erfrischenden Gurgelgeräusch verfeinert, welches an den Versuch erinnert, die Kehle von einem fest sitzenden Schleimpfropf zu befreien? Und auf dem Cover erfreuen comichafte Zombies mit gen Himmel gestreckten Fäusten das Auge des Betrachters."

Der durchschnittliche deutsche Musikredakteur würde jetzt wohl abwinken und statt dessen lieber die neuste Single von Marc Terenzi auflegen. In dem Zusammenhang: wer auch immer dafür zuständig war, in jeder (!!!!) Werbepause der Emmy-Verleihung in der Nacht zum Montag jene würgreizende Hochzeitslied-Schmonzette dieses erfolgreich aller Männlichkeit beraubten Boygroup-Hansels einzubauen: diesem Menschen wünsche ich Karies und nässende Pickel im Gesicht bis an sein Lebensende.

Aber zurück zu Disturbed; die Burschen fielen mir schon am Ende des "Dawn Of The Dea…

Der Riegel der Überraschung

Den Werbespruchtextern scheint auch nichts mehr einzufallen. Was musste ich da auf einer Packung "Mars Delight" lesen ?

ÜBERRASCHEND KNUSPRIG

Das stimmt mich nachdenklich. Hätte ich beim Reinbeissen in diesen Schokoriegel etwa von vorneherein ganz niedrige Erwartungen haben sollen, um dann positiv überrascht zu werden ? Oder befürchten, dass mir der Kakaoschmodder in Fluten entgegenspritzt bzw. die Waffel nicht nachgibt ? Wohl kaum.

Meine Vorschläge für die nächste Produktreihe: erstaunlicherweise essbar und schockierend schokoladig.

Optimalwahl

So, nun habe ich den Gang in die Wahlkabine hinter mich gebracht. Und ich bin jetzt schon stolz auf mich. Habe ich doch ein paar Meter vor dem Wahlraum aus einem Reflex heraus unaufgefordert dem regierenden Bürgermeister meines Wohnorts die Hand geschüttelt und drinnen dessen politischen Gegner gewählt.

Da haben meiner bescheidenen Meinung nach nun wirklich alle was davon, oder ? Ich bin der Salomon der Wahlurne.

Kurz reingeguckt: die Entertainment-Schnippsel

- Gerade wieder "Pastewka" gesehen. Gefällt mir richtig gut. Ist in der Tat die deutsche Version von "Curb Your Enthusiasm", sogar die Eingangsmelodie haben sie nur leicht abgewandelt. Ansonsten wurde das Konzept aber wirklich liebevoll in den deutschen Alltag übertragen. Hat das Zeug zum Klassiker. Weiter so.

- Bin auf Viva Plus über das neue Nightwish-Video gestolpert. Ich liebe diese Band, war sogar auf deren Konzert in Trier in diesem Jahr, aber: müssen die jetzt wirklich alle zwei Monate eine neue Single rausbringen ? Oder wie im Falle von "Sleeping Sun" altgediente Hymnen nochmal glanzlos einspielen ? Das Video zum Song hat einen akzeptablen Hinguckfaktor, zum Text passt es hingegen stilsicher überhaupt nicht. Dafür hatten die Jungs und das Mädel bei den Dreharbeiten bestimmt viel Spaß.

Mein Rat: Leute, macht mal eine Pause und spielt was Neues ein, bevor ihr noch fahrlässig eine CD mit Remixes auf den Markt werft.

- Was ist denn mit Rammstein los ? Au…

Die Wunschkandidaten für den Sonntag

Nein, es geht nicht um die Bundestagswahl. Natürlich werde ich mein Kreuzchen machen, allerdings habe ich mich mit Blick auf das Endergebnis mittlerweile mit allen möglichen Konstellationen abgefunden. Schreiben will ich über Menschen, die einen Sieg wirklich ohne Bedenken verdient haben. Und das sind meine Lieblinge unter den Nominierten für die Emmy-Awards (Sonntag nacht ab 2:00 Uhr live auf Pro7). Daher im Folgenden die für mich entscheidenden Kategorien (in blau meine Favoriten, in rot meine abweichenden Tipps)

Outstanding Comedy Series
"Arrested Development" (FOX)
"Desperate Housewives" (ABC)
"Everybody Loves Raymond" (CBS)
"Scrubs" (NBC)
"Will & Grace" (NBC)

SCRUBS - weil es einfach Zeit wird, diese Serie mal auszuzeichnen - alleine schon wegen John C. McGinley (weshalb ist der nicht nominiert ???). Mit den anderen könnte ich auch leben, nur "Will & Grace" gibt's mir nicht.

Outstanding Drama Series
"24" (FO…

Champions League = Leidenszeit

Herrje, ich weiss schon, weshalb ich bei meinen Fußball-Tipps konsequenterweise immer gegen meine Schalker wette - so sammele wenigstens ich Punkte, während mein Klub selbige locker aus dem Fußgelenk auf dem Rasen liegen lässt.

Aus deutscher Sicht scheint die Königsklasse so wie immer zu verlaufen. Die Bayern rumpeln sich so durch, um dann in dem Moment, wo man für kurze Zeit alle moralischen Bedenken über Bord wirft und ihnen widerstrebend die Daumen drückt, glanzvoll zu versagen (mein Tipp: im Viertelfinale ist mal wieder Schluss).

Der Rest der nationalen Ausscheidungskandidaten schafft es nicht, konstant Punkte einzufahren, sei der Gegner nun das angeblich mittlerweile harmlose Eindhoven oder die wandelnde katalonische Torgefahr aus Barcelona. Wenn in der Gruppe der Käse dann eh schon gegessen ist, trotzen sie den Großen auch mal ein Unentschieden ab und es fallen Sätze wie "wir können mithalten". Fragt sich nur, wie lange ich noch mithalten kann, wenn ich noch einmal wie g…

Der TV-Tipp fürs Wochenende: Stromberg

Bild
Es wird so langsam wieder was mit brauchbaren Sendungen im deutschen Fernsehen. "Genial Daneben" läuft wieder, Harald Schmidt ist aus der Sommerpause zurückgekehrt (und lädt aus heiterem Himmel Gäste ein) und am Freitag läuft die neue Serie mit Bastian Pastewka, auf die man durchaus gespannt sein kann (wird das der deutsche Ableger von "Curb Your Enthusiasm" ?).

Ans Herz legen möchte ich dem geneigten Leser aber "Stromberg" mit dem fabelhaften Christoph Maria Herbst. Meiner bescheidenen Meinung nach einer der besten, wenn nicht sogar der beste deutsche Comedy-Darsteller. Die Serie ist natürlich auch nicht auf deutschem Mist gewachsen, diesmal standen die Briten ("The Office" mit Ricky Gervais) Pate. Dafür waren wir schneller als die Amerikaner mit ihrer Version ("The Office" mit Steve Carell).

Natürlich haftet auch "Stromberg" ein wenig der Geruch des schon mal Gesehenen an, wenn man das Original kennt. Wer allerdings wie ich d…

Das erfolgreiche Telefongespräch

Gestern mittag, 14:45 Uhr:

"Schönen guten Tag, hier XXX von der SKL. Spreche ich mit Herrn XXX XXX ?"

"Ist am Apparat und hat kein Interesse"

"Och, ja, dann sind wir ja eigentlich schon fertig"

"Eben. Einen schönen Tag noch." *klick*

Gut, dass wir mal drüber gesprochen haben.

Die Lehren aus dem Spiel gegen die Slowakei

Bild
Okay, sehen wir's mal realistisch - Fußballweltmeister werden wir wohl nicht. Daher präsentiere ich vorab hier und jetzt das Alternativziel von Klinsi für 2006:

Wir werden Weltmeister der Herzen !

Die Kernpunkte:

- Als erstes ersetzen wir den garstig dreinguckenden Bundesadler auf den Trikots durch ein Tier mit höherem Schnuffigkeitsfaktor. Wenn der Gegner da noch hart in den Mann einsteigen will, ist ihm wirklich nicht mehr zu helfen.

- Träger von Namen, die man nicht mit einer Verniedlichungsendung verschönern kann, werden automatisch nicht mehr berücksichtigt (bye, bye Hitzlsperger).

- Auf dem Trainingsplan steht ab sofort das Einüben des Dackelblicks für die kritischen Interviews nach einem Spiel. Neuling Jansen hatte das unmittelbar nach der Partie schon voll gut drauf. - Für die WM wird wie in guten alten Zeiten ein Album eingesungen. Die Songs dafür kann eigentlich nur unser deutscher Vorzeigespezialist für peinliche Melodien, Dieter Bohlen, schreiben. Irgend so eine dezente A…

Scrubs sprecken deutsh

Bild
Heute Abend um 18:55 Uhr läuft eine meiner Lieblingsepisoden von Scrubs. Miss Sarah Chalke (links im Bild) gibt sich nämlich die Ehre, die Zuschauer mit ihren Deutschkenntnissen zu erfreuen.

Leider wird man in der ansonsten tadellosen deutschen Synchro nichts davon mitbekommen. Wie soll man auch die im Original (übrigens sehr holprigen, siehe unten) deutschen Dialoge übersetzen ? Höchstwahrscheinlich müssen Holländer herhalten (wobei die Deutschen in der Originalfolge drolligerweise von Holländern gespielt wurden) oder es wird irgendein seltsamer Dialekt herangezogen. Wie auch immer: für Fans im folgenden die ursprünglichen Dialoge (gefunden unter http://scrubs.mopnt.com/scripts/).

J.D.'s Narration: Unfortunately, Mr. Mueller doesn't speak a word of English.
Cut to...
Mr. Mueller's Room
J.D. enters.
J.D.: Hi, Mr. Mueller.
Mr. Mueller: Warum so kalt hier?
Subtitles: "Why is it so cold in here?"
Mr. Mueller: Ich sollte eine Heizung dabei haben.
Subtitles: "I should have…