Champions League = Leidenszeit

Herrje, ich weiss schon, weshalb ich bei meinen Fußball-Tipps konsequenterweise immer gegen meine Schalker wette - so sammele wenigstens ich Punkte, während mein Klub selbige locker aus dem Fußgelenk auf dem Rasen liegen lässt.

Aus deutscher Sicht scheint die Königsklasse so wie immer zu verlaufen. Die Bayern rumpeln sich so durch, um dann in dem Moment, wo man für kurze Zeit alle moralischen Bedenken über Bord wirft und ihnen widerstrebend die Daumen drückt, glanzvoll zu versagen (mein Tipp: im Viertelfinale ist mal wieder Schluss).

Der Rest der nationalen Ausscheidungskandidaten schafft es nicht, konstant Punkte einzufahren, sei der Gegner nun das angeblich mittlerweile harmlose Eindhoven oder die wandelnde katalonische Torgefahr aus Barcelona. Wenn in der Gruppe der Käse dann eh schon gegessen ist, trotzen sie den Großen auch mal ein Unentschieden ab und es fallen Sätze wie "wir können mithalten". Fragt sich nur, wie lange ich noch mithalten kann, wenn ich noch einmal wie gestern live dem Valdez bei der Torchancenentsorgung zuschauen muss.

Einziges Highlight für meine enttäuschte Fußballseele - das 3:0 von Olympique Lyon gegen Real Madrid. Ob Beckham da in der Werbepause mit den Franzosen einen Torschusseinstellungsvertrag ausgehandelt hat ? Nicht unwahrscheinlich, schließlich hat er in den letzten Jahren mit (Werbevertrags-)Verhandlungen ja bedeutend mehr Erfahrung gesammelt als mit dem Gewinnen von Fußballspielen, har har. Und da im Saarland die Lyonerwurst gewohnheitsrechtlich zu den Grundnahrungsmitteln gehört, fühle ich mich dem Sieger zumindest kulinarisch nahe.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee