R.I.P. Robin Williams

Ich starre seit Minuten mit einer Träne im Auge auf den Monitor. Robin Williams ist tot und ich fürchte, ich muss das Lachen neu erlernen. Ich mag gar nicht die Hintergründe lesen, ich mag heute gar nichts mehr lesen, sondern nur still dieses großartigen, lustigen Menschen gedenken.

Eigentlich wollte ich den neuen Seriencheck schreiben, aber wahrscheinlich gucke ich am Abend eher die gesammelten Outtakes von "The Crazy Ones" (mit das beste in diesem Seriensommer) und anschließend "Hinter dem Horizont". Danke für alles, Robin. Vielleicht hätten wir dir das alle öfter sagen sollen.



Kommentare

  1. Mich hat die Nachricht auch ziemlich getroffen. Einer der ganz Großen. So viele tolle Filme. Mit "Hook" hatte er sich endgültig in mein Herz gespielt. Bis ich "Hinter dem Horizont" schauen kann, wird noch einige Zeit vergehen. Oh man... :(

    AntwortenLöschen
  2. Der Tag hätte wirklich nicht schlimmer anfangen können. Du sitzt gemütlich vor dem Rechner, öffnest wie jeden Morgen "Spiegel Online" und es folgen Minuten der Starre. Die Umstände machen es nur noch trauriger. Was muss dieser wunderbare Mensch für Dämonen in sich getragen haben.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016