Der Trend geht hin zum Hasen

Erst die liebenswert verrückten Karnickel aus Rayman Raving Rabbids und nun ein putziges Häschen auf der Jagd nach Glocken in diesem zuckersüßen Spiel namens Winterbells. Was mach ich bloß erst zu Ostern?

Die Musik wirkt auf mich ungeheuer beruhigend, nachdem ich mich heute in den Weihnachtsfressalienkauf gestürzt und dieses Abenteuer tatsächlich ohne Schrammen überlebt habe.

Kommentare

  1. Ach, das Häschen ist wirklich süß. Bin da neulich via StumbleUpon drüber gestumbelt, sozusagen.
    Vor allem tut sich der kleine Hoppler ja gar nichts, wenn er von ganz oben wieder nach unten in den Schnee purzelt. Und die Musik ist wirklich toll.

    Hab heute übrigens irgendwo ein You-Tube-Video als Promo für Raving Rabbids (wieso eigentlich mit "d"?) auf der WII (schreibt man das so?) gesehen. Das wäre mal ein geiles Weihnachtsgeschenk gewesen. Wenn ich wen hätte, der mir sowas teures schenkt... Aber an Heiligabend mal mit diesen komischen Bediengeräten (Name entfallen) die Sau rauszulassen bei Wettmelken und Co könnte mir gefallen. Ich muß mir neue Freunde suchen. Freunde, die die WII haben.

    AntwortenLöschen
  2. Ich war in Versuchung geführt, mir die Wii wegen Rayman 4 zu kaufen. Aber das Game gibt es auch viel, viel günstiger für den PC (siehe meine Weihnachtsspiele). Dafür eben ohne die Wiimote.

    Aber du hast recht, ich müsste mir auch einen Wii-Freundeskreis suchen, das Teil macht auf einer kleinen Party sicher eine Menge Fun. Und bei Rayman hätte ich dann schon vorher ordentlich geübt..

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja:
    rabies ist die Tollwut, rabid bedeutet dementsprechend tollwütig, ist also ein kleines Wortspiel.

    AntwortenLöschen
  4. Oje, ich krieg das nicht gebacken mit dem Hasen. Wenn meine Eltern mir doch damals so wertvolle Sachen geschenkt hätten, wie ich heute meinem Neffen schenke. Das Spiel "Der schwarze Pirat" (mit Blasebalg zum Antrieb der kleinen Schiffchen) schult nämlich die Hand-Auge-Koordination...

    AntwortenLöschen
  5. Wenn dein Neffe später deswegen Chefchirurg wird, weiß er, bei wem er sich zu bedanken hat ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Die Kommentarfunktion ist derzeit wegen der DSGVO gesperrt.

Beliebte Posts aus diesem Blog

IniRadio #376: Jono - No Return