IniRadio #156: DIO - The Last In Line / Hear'n'Aid - Stars

Gestern Abend war ich noch auf der Suche nach Blogenswertem im Netz unterwegs und irgendwo auf die Suchanfrage "Dio dead" gestoßen, worauf ich bei der offiziellen Seite vorbeischaute, aber nichts fand. Heute Morgen wünschte ich mir, es gäbe weiterhin nichts zu berichten.

Eine der größten Stimmen des Rock'n'Roll singt nicht mehr: Ronnie James Dio ist im Alter von 67 Jahren verstorben.

Meine erste musikalische Begegnung mit Dio war die Sacred Heart von 1985, das Poster dazu zierte während meiner Schulzeit einträchtig neben Iron Maidens Aces High meine Zimmerwand. Von da an wühlte ich mich durch seine früheren Veröffentlichungen als Solokünstler und als Teil von Black Sabbath. Heavy Metal mit einer Stimme, die dir beim Headbangen einen wohligen Schauer über die Nackenhaare zauberte.



Mitte der 80er startete Dio das Projekt Hear'n'Aid, quasi die metallische Version von Band Aid. Ich weiß noch, wie ich mit zitternden Händen die LP aufgelegt und andächtig dieser Übernummer gelauscht habe.



Rest in peace and touch the rainbow, Ronnie James Dio.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016