Holzfällerhemden - die unverstandenen Kleidungsstücke

Es wird langsam Herbst. Die Blätter fallen, die Temperaturen sinken. Bei mir äußert sich dieser Wechsel der Jahreszeiten in zweierlei Hinsicht: ich krame den "Good Ol' Traditional American Rock" hervor und trage Holzfällerhemden auf. Warum? Weil beides so schön zueinander passt.

Momentan rotieren in meinem CD-Player vornehmlich Alben von George Thorogood (Let's Work Together - Live), Bruce Springsteen (We Shall Overcome - The Seeger Sessions), Bob Seger (Face The Promise) und ZZ Top (Eliminator). Urige Typen, die von harten Drinks, einsamen Fahrten auf dem Highway, grenzenloser Freiheit oder dem rauen Leben in der Wildnis singen und dazu die Gitarre schwingen. Die Art von kernig-zeitloser Musik, die man halt so hört, wenn man mit seiner treuen Axt gerade einen Wald gerodet hat und nun auf einem Baumstumpf sitzend der untergehenden Sonne nachschaut. Daher meine Affinität zum karierten Flanellhemd.

US-Serienfans denken in dem Zusammenhang vielleicht an diese Herrschaften:

Leider, leider verbindet man hierzulande mit diesem edlen Kleidungsstück traurigerweise nur folgendes:

Leute, das muss sich ändern oder ich lasse mich diesen Herbst irgendwo in die Rocky Mountains verfrachten.

Dabei fällt mir ein: am 20. Oktober kommt "Bat Out Of Hell III" von Meat Loaf raus. Wird wohl Zeit, meine Pomp Rock-Phase einzuläuten und das schicke Rüschenhemd zu entstauben.

Das war jetzt ein Scherz.

Kommentare

  1. Gute Musik und Hemden für Individualisten. :-)
    Erinnert mich an eine bessere Zeit...

    AntwortenLöschen
  2. OMG, ich erinnere mich mit Schrecken, dass diese Holzfällerhemden irgendwann in meiner Schulzeit mal total trendy waren und zwar nur in XXL. Grässlich! Es gibt Fotos, auf denen ungefähr alle Schüler solche Hemden tragen und es ist einfach... furchtbar. Ich kann diesen Dingern nichts (mehr) abgewinnen, außer wenn man vielleicht in Kanada Bäume fällt. (Wobei der Begriff Holzfäller doch blöd ist: Man fällt doch Bäume und kein Holz, oder?)

    AntwortenLöschen
  3. diese Holzfällerhemden sind wunderbar weich ... sehr schön zum Ankuscheln ... und Baumschubser klingt aber auch doof ... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt mal ganz offtopic: Ich habe eben tatsächlich mal "Pastewka" gesehen und hey, das ist wirklich lustig!

    AntwortenLöschen
  5. @raphael: In der Tat. Habe gerade eben im Quelle-Katalog rumgestöbert und was sehe ich? Bettwäsche von US5, auf der einer der Hansel die Pommesgabel zeigt. Dafür würde ich dem gerne Ronnie James Dio in den Hintern schieben...

    @awa: Baumschubser find ich niedlich; rufen die dann "huch, da kommt ein Baum", wenn sie fertig sind?

    @pinkbuddha: sag ich doch, dass das gut ist. Würde ich sonst nicht empfehlen. Die Parallelen zu Curb Your Enthusiasm sind dir aber bestimmt auch aufgefallen, oder? Die erste Staffel gibt es jetzt übrigens auf DVD *hint, hint*

    AntwortenLöschen
  6. Die erste Staffel von Pastewka oder CYE? Falls letzteres: Hat sich da einer die Mühe einer deutschen Synchronisation gemacht?

    Die Parallelen waren natürlich da, obwohl ich ja nur die eine Folge von CYE auf deine Empfehlung hin gesehen habe. Ich bin schon damit überfordert, bei der Beschaffung von zwei Serien auf dem Laufenden zu bleiben....

    AntwortenLöschen
  7. Pastewka.
    CYE soll aber wie erwähnt irgendwann unter dem Titel "Lass es Larry" für den deutschen Markt erscheinen. Synchronsprecher für Larry ist derjenige, der auch Monk die deutsche Stimme verleiht.

    AntwortenLöschen
  8. @Inishmore: es zeichnet sich langsam wirklich immer deutlicher ab dass wir mal zusammen ein Bier trinken sollten.
    Ich fasse mal kurz zusammen:
    - Saarland
    - überqualifiziert und daher nutzlos
    - mit Humor und Sarkasmus ausgestattet
    - Schalker
    - ungefähr gleicher Musikgeschmack
    - Holzfällerhemden sind cool

    Solltest du dich jemals mit den Urpils-Brauern versöhnen und ihnen ihre Absage verzeihen, sag bescheid.

    AntwortenLöschen
  9. "Überqualifiziert und nutzlos" - das ergäbe doch einen prima Sinnspruch für ein T-Shirt. Als Schalker muss man glaube ich im Moment reichlich mit Humor und Sarkasmus gesegnet sein, bei dem Murks, den die zusammenkicken. Und wenn wir uns mal auf ein Bierchen treffen sollten, werde ich wohl doch einem bajuwarischen Kristallweizen den Vorzug geben.

    AntwortenLöschen
  10. was sie rufen, weiß ich nicht, aber stark müssen sie sein ... ;)

    AntwortenLöschen
  11. bajuwarisches Kristallweizen ist gut :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte