Köpfen... aus Liebe zum Frieden

Ja, ähm, dem stimme ich mal sicherheitshalber zu. Diese von unbestreitbarer, fast blendender Logik getragene Forderung könnte der Papst vielleicht in seine nächste Predigt einbauen und alles wäre wieder gut. Als Protestant helfe ich doch gerne, zwischen den Religionen zu vermitteln.

gefunden im berühmten "Lustigste Bilder der Welt"-Thread des man!ac-Forums

Kommentare

  1. neulich lernte ich, dass in arabischen Gegenden das Hängen nicht üblich ist, womöglich mangelt es in Wüsten an geeigneten Bäumen, Steinigen gebührt Ehebrechern, was man Kritikern des Islam nicht vorwerfen kann, da z. B. katholische Nonnen mit Jesus Christus, nicht mit dem Islam verheiratet sind (wobei mich schon immer interessierte, mit wem eigentlich katholische Mönche den Bund der Ehe eingingen, doch das ist ein ganz anderes Thema), da ist doch Köpfen eine menschliche Version des tatkräftigen Widerstands gegen Kritik ... ich finde, das sollte auf der Politischen Bühne vermehrt Anhänger finden ...

    AntwortenLöschen
  2. Einen Holzblock und ein Scharfschwert auf ein Podium des Bundestags gestellt und schon steigt die Sehbeteiligung bei der Übertragungen. Vielleicht auch die Wahlbeteiligung.

    Sieht man mal, was manche Leute sich so alles überlegen müssen, bevor die Rübe rollen kann. Deine Einsichten zu dem Thema haben mir das erste Schmunzeln des Tages aufs Gesicht gezaubert.

    AntwortenLöschen
  3. Wahlbeteiligung ist ein schönes Stichwort ... Nichtwähler sollten zukünftig vor einer Wahl ein Plakat mit solchem Inhalt ernst nehmen:

    Behead
    those
    who don´t
    vote

    Der Spielarten sind viele

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau awa,

    mich stimmt folgendes nachdenklich: sobald jemand hier einen Kommentar hinterlässt, werde ich per Mail informiert (immer schön, wenn ein Fenster aufpoppt und die frohe Botschaft verkündet).

    Nur du flutschst durch diese angenehme Frühwarnsystem. Im Spam-Ordner landest du auch nicht. Wie machst du das?

    Ich schreib das sicherheitshalber, falls du dich wundern solltest, dass ich auf einen deiner Kommentare nicht reagieren sollte.

    AntwortenLöschen
  5. Beloved ... die Mails, die Dir automatisch zugehen sollen, flattern mir alle zurück mit dem Vermerk, sie könnten nicht zugestellt werden ... woran das liegt ... ähm ... also ... gewollt hab ich das nicht ...

    AntwortenLöschen
  6. "Behead those who send automatic generatd mails", würd ich mal propagandieren an dieser Stelle :D

    AntwortenLöschen
  7. Herrlicher Eintrag. Sowas sollte mal auf Spiegel Online landen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte