Spieltagslyrik: Das Duell der Herzen

BIN ICH SO FROH, WENN WOLFSBURG GEGEN BREMEN VORBEI IST UND DAS EMOTIONALE GESABBERE UM ALLOFS & SCHAAF EIN ENDE NIMMT

Die Frauke greint, die BUNTE zittert
Bei BILD man Tränen vorab wittert
Dick war die Freundschaft, nun die Pein’
Kann Klausi ohne Thomas sein?

Bremen muss nach Wolfsburg fahr’n
Gefühle brechen sich die Bahn
Allofs und Schaaf, ein Paar getrennt
Kein Fußballfan, der da nicht flennt

Guckt Klausi hin, wenn Thomas leidet?
Ein Blick der sehnt, ein Blick der meidet?
Zerriss’ne Seelen voller Schmerzen
Gebären ein Remis der Herzen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016