Spieltagslyrik: DOMO ARIGATO, MR. ATSUTO

Rechts ackert er meist still und stumm
Spielt Bälle um die Gegner rum
Sucht oft den Peruaner-Mann
Auf dass der fröhlich flanken kann

Aufbrausend ist sein Wesen nicht
Hält lieber seine Seite dicht
Trabt dort stets fleißig und bescheiden
Deshalb mag Uschi jeder leiden

Gestern durft’ er sich amüsieren
SteAUA lässt den Ball passieren
Den er von außen reingestaucht
Leck mich am Arsch - das hat’s gebraucht!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Seriencheck (94)

Drehbuchidee