Felix, schick um Himmels willen endlich die Karten raus

Lieber Felix,

da sitzt Du jetzt wohl einsam in deinem Büro auf der Geschäftstelle des FC Schalke 04, guckst Dir das Spiel gegen Leverkusen nochmal auf dem Flatscreen über dem Schreibtisch an, senkst den Kopf und bist am Verzweifeln.
Wieder verloren.

"Warum nur, warum nur?" geht es Dir durch den Kopf. "Wir haben doch tolle Spieler, die Pässe vorne kommen öfter als zu Beginn an, aber der Ball geht nicht ins Tor und der blöde Gegner haut uns immer mindestens einen zuviel rein. Manno". Natürlich darfst Du Dir keine Zweifel anmerken lassen, Du bist ja schließlich der große und starke Manager, Trainer und Erfolgsmensch. Aber sicherlich denkst Du dir in manchen einsamen Minuten: "Hätte ich mal besser den Heiko, den Marcelo und den ohne Vornamen, wie hieß der nochmal... ach ja...Rafinha gehalten. Der Metze, das Griechenbübchen, der Schnuckeljapaner, das Chineschen, der olle Hans aus Afrika und die ganzen anderen - mit denen klappt das einfach nicht".

Möglich, dass Du auch an den Fluch des EA Fußball Managers denkst. 2005 ging das ja noch relativ glimpflich ab, aber herausfordern darf man sein Glück als Coverboy wirklich nicht.

Aber mein Bruder, der Autogrammsammler in der Familie, hat mir heute Abend den wahren Grund und auch die Lösung für das Schalker Leiden anvertraut. Seit bald zwei Monaten wartet er nun auf den unterschriebenen Satz Autogrammkarten für die Saison 2010/2011. Du weißt ja, Felix, die Dinger sind schwer zu kriegen. Geh mal in den Fan-Shop und frag die Mitarbeiter danach, die verdrehen gleich die Augen. So wie bei mir, als ich vor knapp 5 Jahren mal den Weg aus dem Saarland (kennst Du als alter Saarbrücker Recke ja sicherlich noch) in Deinen Fußballtempel auf mich genommen habe.

Also, mein Bruder hat wie all die Jahre zuvor an die Geschäftsstelle geschrieben, demütig um einen Satz unterschriebener Autogrammkarten gebeten, einen 10 Euro-Schein in einen Brief getan (Du als Boss weißt ja sicher, dass der Satz eigentlich nur 8 Euro kostet), einen mit 1,45 Euro frankierten Rückumschlag beigefügt und gewartet.

Tja. Nix.

Jetzt kannst Du natürlich sagen: "Na gut, der Huntelaar hatte noch keine Zeit, der Raul ist momentan zu traurig, um seinen Namen zu schreiben und der Jones zu schlecht drauf, weil er mal wieder kaputt ist". Aber ich glaube mittlerweile wirklich, solange mein Bruder diese Autogrammkarten nicht kriegt, wird das mit dem Nixgewinnen so weitergehen und wir kommen nie dort unten raus. Dabei hat mein Bruder Dir und den Jungs noch eine echte Chance geben wollen, indem er den nicht unterschriebenen Satz für 2,50 Euro kaufen wollte. Aber den kriegt man laut Onlineshop auch nicht, auf eine schriftliche Nachfrage dort hat sich keiner gemeldet.

Also, lieber Felix: statt die Burschen jetzt wieder die Medizinbälle noch mehr aufpumpen zu lassen, bevor sie damit Übungen machen dürfen, trommel sie halt mal zusammen, lass sie alle auf ihren Kärtchen (die dieses Jahr laut meinem Bruder endlich nochmal ansehbar und kein künstlerischer Ausdrucksfirlefanz sind) ihren Karl-Wilhelm malen und schick die Dinger um Himmels willen endlich raus. Die Adresse kann ich jetzt hier nicht einfach so hinschreiben, da lesen zu viele Leute mit, aber unter ini.inishmore(at)gmail.com kannst du mich ja kontaktieren. Ganz privat und unverbindlich.

Die besten Grüße und Glück auf,

Ini.

Kommentare

  1. Bei einer Sache sind wir uns einig: Den Heiko hättet er besser behalten sollen. Dämlicher Heiko WestermannmannMANN...

    AntwortenLöschen
  2. Der war mal unser Bestermann. Was habt ihr nur mit dem angestellt? *vorwurfsvoller Blick*

    AntwortenLöschen
  3. Daran hapert das: Die wissen, dass "Karl-Wilhelm" nicht die richtige Unterzeichnung ist. Sie warten darauf, dass Du ihnen endlich die korrekten Vorlagen lieferst ...

    AntwortenLöschen
  4. Dann geht's raus und unterschreibt's halt irgendwie, hätte der Kaiser gesagt. Aber so reiht sich weiterhin Niederlage an Niederlage und ich muss meinen Bruder mit seinem "War ja klar"-Blick ertragen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte