Gustavo Fring is the man

Mein Kochstudio im Kopf brennt gerade, so großartig war die letzte Folge von Breaking Bad. Walt reitet sich so unfassbar in die Exkremente, da fehlen einem die Worte. Das Finale kommende Woche wird mit Sicherheit übel. Zweierlei steht aber jetzt schon fest:

1) Die Show hat nach eher zähen Folgen zu Beginn wieder zu alter Stärke gefunden, die letzten Episoden waren schlichtweg genial inszeniert und gespielt.

2) Gustavo "Gus" Fring ist der härteste Typ in New Mexico und überhaupt, bei dem gefriert mir jedesmal das Blut in den Adern. Von daher ist jede Auszeichnung, die man Giancarlo Esposito in den Weg wirft, absolut verdient und absolut notwendig.

Hier ein kleiner Gus-Tribute (Achtung mit Spoilern zu Staffel 4 bis hin zu S4E12):

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016