Deutschlands schönstes Fernsehen

[Den folgenden Text habe ich Anfang Juli zu erstellen begonnen und erst jetzt vollendet. Mit bestem Dank an Lazzeroner für die Anregung, diese mahnende Erinnerung doch noch zu veröffentlichen.]

Liebe PREMIERE-Abonnenten,

hallo, ich bin's wieder, der Kofler-Schorsch. Genau, der PREMIERE-Oberchef. Wissen's noch ? Vor gar nicht langer Zeit habe ich Ihnen, lieber Abonnent, wertvolle Lifestyle-Tipps gegeben. Einfach einmal pro Monat den Capucchino sparen und dadurch die damalige Preiserhöhung von 3 Euro für das PREMIERE-Paket mit Freude und Tatkraft mittragen.

Jetzt habe ich zusammen mit meinen Kollegen aus der Abteilung "Abonnentenschröpf.. äh betreuung" noch einen draufgesetzt. Mein Vorschlag: sparen Sie sich doch einfach mal eine DVD, eine AudioCD oder den Telefonsex-Quickie, von dem ihre Frau nichts mitbekommen darf. Denn für Sportfans wird PREMIERE wieder teurer, nein, wertvoller, und diesmal um absolut verkraftbare 14,90 Euro.

Wie wir diese Erhöhung begründen ? Erregend einfach: Fußball ist ein high value offering aus unserem product portfolio, dem wir von der price range her einfach eine höhere exclusiveness mit Blick auf den customer demand einräumen müssen, um in this way eine continued stability in quality erreichen zu können.

Was haben Sie gesagt ? Die meisten der übertragenen Spiele seien ödes Gekicke, bei dem ihnen die Füße einschlafen und die sexy rothaarige Moderatorin hätten wir auch zur ARD weggeschickt ? Das sei alles insgesamt keine Preiserhöhung wert ? Sorry, dann haben Sie den Absatz obendrüber nicht verstanden. Einfach nochmal lesen und über eine Kündigung erst gar nicht nachdenken. Thank you.

Wenn sie aber doch getrennte Wege mit uns gehen wollen, tun's uns bitteschön einen Gefallen; nach Eingang der Kündigung erhalten Sie von uns die Aufforderung, die Smartcard sowie eventuell die d-box an uns zurückzusenden.

BITTE GEBEN SIE DIESE SENDUNG NIEMALS ALS EINSCHREIBEN MIT RÜCKSCHEIN AUF !!! UND WENN DOCH, WERFEN SIE DEN ENTSPRECHENDEN BELEG UMGEHEND WEG !!!

Denn: unsere Justiziarin schreibt vielleicht auch Ihnen ein paar Wochen nach der Kündigung aufopferungsvoll einen Abschiedsbrief, wonach wir die Karte leider leider nie erhalten haben und nun leider leider eine Strafzahlung einfordern müssen.

Und wenn sie dann von so bösen Menschen wie diesem Herrn Inishmore einen geharnischten Brief mit Kopie des Rückscheins bekommt, ist sie immer ganz, ganz traurig und schämt sich. Das muss nun wirklich nicht sein. Machen Sie es besser und unterstützen Sie auch nach der Kündigung das schönste Fernsehen Deutschlands. Habe die Ehre.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee