CD des Monats: THE KILLERS - Day & Age

Das neue Album der Killers, hier ein paar Eindrücke:

Die Lieder klingen allesamt wie Wolfgang Petry auf Englisch. Hat für mich noch nicht einmal den so oft erwähnten Disco-Charakter. Wenn man dieses Album auf Deutsch nachsingen würde, hätte man eine 1A Schlager Scheibe. Die Platte nervt ohne Ende und ist darüber hinaus so maßlos uncool, dass man selbst beim Hören im Auto nicht umhin kommt, sich fremdzuschämen. Grauenhaft, es findet sich wirklich kein einziger richtiger Lichtblick auf Day & Age. Ein endlos seichter Brei.

Okay, das ist jetzt nicht meine Meinung, aber offenbart meinen aktuell favorisierten Online-Zeitvertreib: das Lesen von 1-Sterne-Bewertungen bei amazon.de. Erstaunlich, wie dieselben auf CD gebannten Tonfolgen bei dem einen Jubel, bei dem anderen Würgereflexe auslösen können. Merke: es gibt immer jemanden, der deinen Liebling niedermacht, egal ob großer oder kleiner Name.

Ich habe von den Killers bisher jetzt nicht so viel mitbekommen wie andere, muss ich gestehen. Insofern verstecke ich mich gerne hinter meinem coolen, popabweisenden "Was relativ neu und kommerziell erfolgreich ist, kann doch nix taugen"-Schutzschirm. Aber Songs wie "When You Were Young", "Read My Mind" oder "Tranquilize" haben mich hellhörig gemacht. Ganz klar: die Jungens aus Las Vegas können was.

Day & Age fängt ziemlich dröge an, der Opener "Losing Touch" zieht unspektakulär an mir vorbei. Aber dann, meine Damen und Herren. Die Single "Human" ist dermaßen disco-poppig, dass sich meine metalgestärkten Nackenmuskeln weigern, aber dann doch sanft mitwippen. Es hilft nix, die Nummer ist eingängig und geht nicht aus dem Kopf. "Spaceman"? Cool. "Joy Ride"? Funky. "A Dustland Fairytale"? Fängt langsam an, entwickelt sich zur Hymne. "This Is Your Life"? Die Background-Vocals aus dem Musical vom Löwenkönig haben sich in einen Rocksong verirrt, ein absolutes Highlight und daher im Anhang anhörbar.

Insgesamt eine mehr als lohnenswerte CD. Auch wenn Fans der ersten Stunde die fehlende Indie-Rockigkeit beklagen - wenn es selbst mich als riffgewohnten Hartkostfreund im Hörgang berührt, muss es etwas Besonderes sein.

Ich versuche übrigens jetzt auch mal einen 1-Sterne-Verriss bei amazon zu verfassen. Das weiße Album der Beatles z.B. hat nämlich noch keinen. Eine Überschrift hätte ich schon:

Zu farblos.


The Killers - This Is Your Life

Kommentare

  1. Ah! Ini! Du kannst mich doch nicht so schocken! Das Album befindet sich noch irgendwo zwischen CDWOW und mir und nun lese ich die ersten Zeilen - kurz vor Herzinfarkt...

    Ich liebe die drei Vorgängeralben und habe trotz 1-Sterne-Kritiken große Hoffnungen für DAY & AGE. Zumal demnächst ja auch ein Konzert ansteht.

    Außerdem darf man nicht vergessen, dass auch HOT FUSS nicht so rockig war, wie SAM'S TOWN und gerade deswegen herausgestochen ist.

    So ein Schock am frühen(?) Morgen!

    AntwortenLöschen
  2. Dann bestätige ich dir hiermit offiziell, dass dich deine großen Hoffnungen nicht trügen werden.

    Entwarnung. Keine Panik. Durchatmen.
    Vorfreuen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee