15 Euro für ein Hallelujah

Ich habe nun wirklich alles getan, damit diese Saison für die Schalker heute Abend mit einem Happy End ausklingt. Der perfide Plan: mein Bruder hat durch mich 10 Euro auf einen Duisburger Sieg und 5 Euro auf ein Unentschieden gesetzt. Was bedeutet: nur wenn die Knappen gewinnen, ist gesichert, dass er seinen kompletten Einsatz verliert.

Dass es anders herum kommt, ist quasi ausgeschlossen, denn Zitat: "eher geht die Welt unter, als dass ich mal was gewinne". Weltuntergang war für heute zwar auch vorhergesagt, aber dann doch bitte erst nach dem Pokalfinale und bei falschem Spielausgang. Ich hoffe, es kommt bei mir eher zur pokalsieg-induzierten Entzückung denn zur apokalyptisch-motivierten Entrückung. Im letzteren Falle würde das eh spätestens beim göttlichen Kontrollbesuch und der Entdeckung meiner Iron Maiden-Poster Essig werden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016