IniRadio #232: Of Monsters And Men - Your Bones

Of Monsters And Men - der Name hört sich schwer nach zünftig krachender Heavy Metal-Kapelle an. Reingefallen. Löst bei mir eher wohlige Erinnerungen an Arcade Fire oder Mumford And Sons aus. Ja, ich höre manchmal auch zivilisierte Musik. Sofern sie gut ist. Und Of Monsters And Men sind gut. Richtig gut sogar.

Kommentare

  1. Als jemand, der regelmäßig aufgrund von Blogposts die merkwürdigsten CDs auf seinen Wunschzettel stellt und dann beim Geschenk auspacken nicht mehr weiß (trotz Amazon-Probehören) was da denn nun nochmal für Musik drauf war und wo er darüber überhaupt gelesen hatte, hier (und das hätte ich nicht erwartet, dein Blog ist nicht wirklich eins, wo ich bei Musiktipps direkt mal den Wunschzettel bereit lege, bevor ich überhaupt auf Play gedrückt habe, falls du verstehst...) dann ein aufrichtiges und fettes DANKESCHÖN für den Mumford & Sons - Tipp vom August 2010. Wobei... 2010... ne, warst dann wohl doch nicht du, denn bei mir ist die Scheibe erst 2011 auf dem Wunschzettel gelandet...
    Egal, nur ein Indiz dafür, dass ich deine Musiktipps doch nicht eher ignorieren sollte, denn "Sigh no more" ist echt mal ein wunderschönes Album (haben die noch mehr tolle?).
    Und dieser Beitrag ist dann direkt mal auf der "auf Amazon Probehören für Wunschzettel"-Liste gelandet

    AntwortenLöschen
  2. Tauber alter Rocker findet auch mal ein Korn...
    Mumford & Sons hatte ich Dezember 2009 hier im Blog.

    "Nächsten Sonntag ist der 4. Advent und spätestens dann bricht doch die Zeit der vorweihnachtlichen Familienkonzerte an, oder? Legionen blockflötenbewaffneter Kinder, Geigen voller quietschender Ave Marias, Mama poliert ihren alles übertönenden Mezzosopran, damit im Gottesdienst zu Heilig Abend die Sitze rechts und links weiträumig frei bleiben. In diesen Zeiten lege sogar ich mal kurz den Rock und das Metall ab und widme mich stimmungsvoller, handgemachter Musik. Was passt da besser als Mumford And Sons, bei deren Familienkonzert ich sicherlich einen Heidenspaß hätte."

    Großartige Musik. Leider kommen die mit dem neuen Album auch nicht so recht aus den Puschen. Es gibt auf YouTube die heimeligen Bookshop-Sessions, ein paar Songs aus ethnischer Weltmusikskooperation, aber auf neuen Wohlfühlstoff warte ich auch noch fingernägelkauend. Aus der Richtung höre ich noch Arcade Fire, konnte den Hype um deren letztes Album aber nicht nachvollziehen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016