Ode an meinen Epson Stylus CX3600


Du bist die Perle meiner Peripherie.

Du stellst deinen Treiber werksseitig automatisch auf höchsten Verbrauch ein.

Du reinigst bei jedem Start deine Düsen und zapfst dabei den Vorrat an farbiger Tinte an.

Du leerst so die entsprechenden Patronen, auch wenn ich kein einziges Blatt farbig drucke.

Du lässt Dir trotz voller Schwarzpatrone keinen Ausdruck entlocken, wenn auch nur eine der Farbpatronen leer ist.

Du verlangst nach Tinte, die hochgerechnet etwa einen Literpreis von 1500 Euro hat.

Du verweigerst die Zusammenarbeit mit jeder aus Verzweiflung bei eBay billig ersteigerten Patrone von Fremdherstellern.

Du lässt dich wieder zusammensetzen, nachdem du mit vollem Karacho vom Schreibtisch Richtung Fensterwand gesegelt bist.

Du wirst nur noch schwarz drucken, wenn ich meine vor Rache zitternden Hände um einen Epson Chip Resetter gelegt habe.

Wenn nicht, miete ich mir eine Walze und fahr über dich drüber. Selbst wenn dies das Letzte sein sollte, was ich in meinem Leben tue.

SO WAHR MIR GOTT HELFE!!!


Dein Ini.

Kommentare

  1. Dieser Beitrag ist ebenso poetisch wie nachvollziehbar. Mein Beileid zum idiotischen Drucker. Gut, dass ich meinen seit 6 Wochen unangeschlossen (seit 2 Wochen liegt das nötige Kabel obenauf) unterm Schreibtisch stehen habe. Unnütze Dinger.

    AntwortenLöschen
  2. Drucker sind wie Handys. Am wenigsten Schaden können sie anrichten, wenn man sie von vorneherein uneingeschaltet lässt.

    AntwortenLöschen
  3. ich sach nur " HP 830csxi" leuft mit jeder tinte!
    kost nen appel und n ei, wenn du noch irgendwo einen findest.

    AntwortenLöschen
  4. echte Liebe <3 Alles Gute zum Valentinstag

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Herzlos forte

Spieltagslyrik: Chancenverwertungseffizienz