Dortmund - Manuel Neuer 0:0

Man kennt aus dem Fußball ja den Begriff der Zermürbetaktik. Eine Mannschaft läuft immer wieder an, die gegnerische Elf hält dagegen. Bis einer die Lust verliert. Seit gestern Abend weiß ich: das funktioniert auf der einen Seite auch mit einem einzelnen Spieler! Man kann eine Abwehr mürbe spielen, aber auch einen Sturm mürbe abwehren. Wieder was gelernt.

Dortmund 0, Manuel Neuer 0. Ein eigentlich nie ungefährdetes Unentschieden meiner Schalker im Revierderby. Mehr war nicht drin. Weil man von dem jungen Kerl im Kasten jetzt nicht auch noch verlangen kann, dass er Tore schießt. Ich will nicht dran denken, was los gewesen wäre, wenn auch nur ein Fünftel der Chancen reingegangen wäre. Magath hätte auf die Schnelle gar nicht nicht genug perspektivlose Altspieler zusammenkaufen können, um sich dahinter zu verstecken.

Immerhin: Pokal und Champions League sind noch locker drin, wenn es optimal läuft. Also wenn Neuer jeweils 120 Minuten plus im Elfmeterschießen keinen reinlässt und seinen Strafstoß zum 1:0 Endstand reinkloppt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Fortuna Zombies