Amazon macht mich arm (Vol. 8)





Die Engländer! Bei der deutschen Filiale konnte ich mich ja in letzter Zeit zurückhalten (okay, Hangover 2 für 7,97 Euro vor ein paar Tagen musste sein), aber jetzt haut der bekloppte Inselmann 5 Filme der Coen-Brüder für fast schon beängstigend skurril zu nennende 10 Pfund raus. Macht mit Versandkosten knapp 15 Euro. Für das DVD-Pendant will er übrigens witzigerweise 20 Pfund haben. Bis auf "A Serious Man" und "Burn After Reading" gibt es die deutsche Tonspur obendrauf. Nun kann ich endlich meine HD DVD zu "The Big Lebowski" beruhigt in die Rente schicken. Klar, "Fargo" und "No Country for Old Men" fehlen. Aber die habe ich zufälligerweise schon.

Kurz vor Ostern muss ich mal ein Bild meines sich regalseitig auftürmenden Blu-ray-Gebirges präsentieren...

Kommentare

  1. Genau die Box habe ich heute morgen auch bestellt. Überhaupt häufen sich die Blu-ray-Käufe in den letzten Tagen und ich weiß gar nicht, wann ich das alles schauen soll. U.a. habe ich mir auch endlich "Broadwalk Empire" geholt, von den diversen Einzelfilmen mal ganz abgesehen... das Amazon-Osternest lässt mich jeden Tag ein neues Schnäppchen befürchten!

    AntwortenLöschen
  2. Ostern hat 96 Stunden, für eine Blu-ray brauche ich etwa 3 Stunden (2 Stunden Film, eine Stunde Bonusmaterial), damit müsste ich 32 Filme durchkriegen, wenn ich Schlaf, Nahrungsaufnahme und Toilettengang außen vor lasse. Wird knapp.

    Bin sehr auf deine Meinung zu Boardwalk Empire gespannt. Ins Amazon-Osternest gucke ich ebenfalls mit wachsender Besorgnis. Schlimm übrigens auch play.com, wo ich kürzlich die Tierdoku "One Life" gekauft habe und obendrauf allerlei Spieleschabernack für die PS Move.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016