IniRadio #227: Michael Thompson Band - High Times

Damals, bei der Rezension der W.E.T.-CD, habe ich folgende Einleitung geschrieben, die ich so passend finde, dass ich sie anlässlich dieses Ini-Radios glatt nochmal verwende:

Der Melodic-Rocker hat es wahrlich nicht leicht; wo die Kollegen aus den eher auf herzhaften Krach bedachten Abteilungen nur die Verstärker in Richtung 11 aufdrehen und dem Sänger die neueste Ausgabe des Röchelverzeichnisses hinlegen müssen, sitzt er stundenlang in seinem Kämmerchen und tüftelt.

An Chorharmonien, Refrains mit garantierter Unter-der-Dusche-Nachsing-Eingängigkeit, Texten über ewiger Liebe und Zusammensein, echten Gefühlen, sanftem Knuddeln und sonstiger Beziehungsutopie. Ist das Kompositionswerk schließlich vollbracht, zündet er Duftkerzen auf dem Klavier an, belegt den Boden mit Rosenblüten, streift sich den guten Anzug über und singt der Geliebten auszugsweise vor - woraufhin er mit Schrecken feststellen muss, dass das Subjekt der Begierde beim ersten heftigeren Gitarrenanschlag in die sinnlose Kuschelhaftigkeit von Robbie Williams-Songs geflüchtet ist. Oder sich vom unrasierten Punkrocker von nebenan durchbügeln lässt, weil der mehr zügellose Power zur Schau trägt und Petting für eine Stadt in Niederbayern hält. Kurz gesagt: es ist eine verdammt schwere Aufgabe, ein richtig gutes Melodic Rock-Album zusammenzuköcheln.

In diesem Sinne: gut gemacht, Michael Thompson & Band!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016