Funfun puttputt

Schalke - Atletico 1:0

Schönes Tor vom Panda-Bär, ein paar gute Chancen, aber aus dem Spiel heraus gesehen fehlt mir immer noch ein Mittelfeldkreativling, der mit einem traumwandlerischen Pass die gegnerische Abwehr in gepflegte Wuswardennjetztdes?-Hühnerhaufenstimmung versetzt. Auf dass der Kevin vorne mit dem Fuß herankömme und nur noch einzuschöben bräuchte. Aktuell versucht der ja alles mit dem Kopf zu machen - was bei Stürmern bekanntlich fatal sein kann.
Ruttenmann, setz da mal an!

Jefferson Farfán hat mir wieder Spaß gemacht (ich nenn den deshalb auch mittlerweile nur noch Funfun), aber natürlich musste sich der Peruaner noch spontan von einem spanischen Fachmann für Chiropraktik mit Weiterbildungsschwerpunkt Fußball das Schulterecksgelenk sprengen lassen, um für die demnächst anstehenden Partien auszufallen. Dabei müssten Sprengungen auf dem Feld doch eigentlich von der UEFA schon längst verboten worden sein. Müssen die Schalker wohl wieder vor den Internationalen Gerichtshof ziehen, um das endlich klarstellen zu lassen...

Kommentare

  1. Ich bin für eine geringfügige Änderung im Text: "Es ist schön, dass die Schalker das gewonnen haben und ich freue mich vorbehaltlos darüber" ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das kann ich doch nicht. Da bin ich typisch deutsch, meckern muss sein. Ist sogar ein verfassungsrechtlich geschütztes Grundrecht.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte