Österliches

Osterrevolution:
Zumindest auf meinem Internetrechner.
Vor drei Jahren ergriff mein Bruder die Virenbekämpfungsinitiative und stellte mir die Packung von Norton Antivirus 2003 auf den Tisch.
"Gehe er hin und installiere diesen Wall, auf dass nie wieder ein Schädling unseres Rechners habhaft werden kann" - sprach er, warf sich die Toga um die Schulter und zog majestätisch vondannen. Ich tat wie geheißen.
Seitdem wiederholte sich jedes Jahr dasselbe Spiel: Norton meckert rum, dass er um ein Jahr verlängert werden will. Ich meckere rum, dass es mittlerweile weit bessere Scanner gibt. Doch Bruder lässt sich nicht beirren und ordert knapp: "Update. Sofort. Online".
Bis zu diesem Jahr. Denn da ahnte auch mein Bruder, dass 2003 nun doch schon etwas länger her war. Also flugs die 2006er-Edition bestellt. Tja, Pustekuchen! Da wir immer noch Windows 98 SE laufen haben, wird nix draus. Theoretisch müsste man die Version von 2005 downloaden und dann mittels des dortigen Installers irgendwie an das neuste Produkt herankommen. In der Praxis hingegen führt die entsprechende Internetseite famos zunächst im Kreis herum und dann ins Datennirvana.
Zeit für den Staatsstreich. Ich hole mir online die Lizenz für NOD32, schmeisse den Norton runter (was sogar reibungslos gelingt) und staune, was NOD32 beim ersten Scannen so alles findet. Ein wirklich gründliches Programm, das muss man sagen. So gründlich, dass es meinen Bittorrent-Client nach etwa einer halben Stunde emsigen Herunterladens in die Bewegungslosigkeit schickt. Die brüderliche Stimmung wandelt sich von Grummeligkeit zum "hab-ich's-doch-gewusst"-Grinsen. Dank des besten PC-Forums der Welt erfahre ich aber, dass Bittornado wirklich zickig im Zusammenspiel mit NOD32 ist. Also uTorrent drauf und seitdem herrscht Friede im Kaiserreich. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann scannen sie noch heute.

Osterangsthase:
Habe mir "Call Of Cthulhu - Dark Corners Of The Earth" für die Xbox geholt (war ein Sonderangebot) und stelle fest, dass ich derartige Spiele nicht im Dunkeln spielen kann. Basierend auf den Erzählungen von H.P. Lovecraft schlüpft man in die Rolle eines psychisch labilen Ermittlers, der im Jahre 1922 einem seltsamen Kult in dem Städtchen Innsmouth auf die Schliche kommt.
Boah, is das graulich!!!
Die Grafik ist zwar nicht mehr knackfrisch, die Atmosphäre aber dafür düster, beklemmend und bedrohlich. Dauernd hört man Schlurfgeräusche, Stimmen in allen Variationen spuken in des Protagonisten Kopf (Schreie, Wispern, Lachen) und mit Schockmomenten geizt das Programm auch nicht gerade.
Fazit: ich spiele nur noch bei Tageslicht. Und das noch härtere "Condemned" wohl nur, wenn es die ersten bezahlbaren Flüge im Orbit um die Sonne gibt. Ich bin so ein Softie.

Ostergaudi:
Also, ich konnte den Berlusconi ja nie so richtig leiden. Aber mal ehrlich: als Hofnarr hätte der im Mittelalter eine Riesenkarriere gemacht. Vielleicht sollte er im Vatikan nachfragen, ob nicht noch eine Stelle frei ist. Köstlich, der Typ. Schlimm, wenn man manipuliert, was möglich ist und dann nicht mal gewinnt. Da muss er bei Schorsch noch Nachhilfe nehmen.

Osterbodycount:
Stand am Samstag, 15:30 Uhr:
8 Eier verzehrt, 12 Eier übrig.
Es bleibt spannend. Aber das packen wir noch. Dank Remouladensoße.
1 Schoko-Osterhase entsorgt, 1 Schoko-Osterhase übrig.
Keine Chance, dass der die Feiertage überlebt.

Osterschrauberei:
Konnte endlich die schon Ende Februar gekaufte neue Grafikkarte einbauen. Sapphire Radeon X800 GTO AGP. Die letzte Aufrüstung für den Spiele-PC. Umbau verlief reibungslos. War fast schon ein bißchen enttäuscht. Aber dafür gab es ja wenigstens beim Virenscanner ein wenig Huddel. Ohne geht es ja nicht. Auch nicht an Ostern.

Nachtrag:
Melde erfolgreiche Vernichtung des Bunteiervorrats. Schoko-Osterhase wie erwartet weit vor der Deadline verputzt. Aktion Ostern 2006 insofern ein voller Erfolg.

Kommentare

  1. so herr direktor da fassen wir doch mal zusammen:
    1. du benutzt auf nem 98" compi nen virenscanner!
    mh!
    nach adam riese und allen anderen hätte es eine firewall und ein intitrojaner auch getan!
    was viel schlimmer ist du hast dich ( dank deinem bruder ) auf norton festlegen lassen.... mhhhhh
    also wenn schon dan doch bitte Kspersky!
    2. du hast also 2 pc´s ( wenn ich das richtig interpretiere, einen internet und einen spiele pc.
    elender krösus, an deinem materiellen überfluss sollst du ersticken.
    3.
    2 mal im monat ein bericht über diverse pc spiele..( siehe letzter satz von "2."
    und um da maass voll zumachen berichtest du auch noch über deine weltliche völlerEIen, schande über dich drei mal den kreutzweg und 100 vaterunser!!!
    es sprach der buschfunk das wort zum ostersonntag!

    AntwortenLöschen
  2. nachtrag
    soll natürlich antitrojaner heissen!
    und kaspersky

    AntwortenLöschen
  3. Aaaaahhhh, Remouladensoße - damit haben sich meine Schwester und ich auch immer die Ostereier bei den Großeltern schmackhafter gemacht.

    Azureus kann ich als Torrent-Client empfehlen, dazu dann das kostenlose AntiVir, alles wird gut.

    AntwortenLöschen
  4. Nimm dich doch lieber mal ein echtes Betriebssystem. Linux heisst das Zauberwort.
    Aber ich gebs zu, auch ich brauche ab und an mein Windows XP noch,
    um SimCity zu spielen zum Beispiel....

    Aber wenn schon Windows, dann doch bitte XP pro. Warum noch 98 ?

    Über meine kulinarischen Orgien die sich da allabendlich auf meiner Couch abspielen, so über Ostern, berichte ich lieber nicht...
    Nur soviel: wenn Ostern vorbei ist, muss ich wieder joggen, und schwimmen usw...
    Schlimm schlimm

    AntwortenLöschen
  5. @buschfunk senegals:

    1. Bruder will Virenscanner. Bruder bezahlt extra für Virenscanner. Von daher ist es mir egal. Und Norton ist wirklich nicht der Bringer. Aber sag das mal meinem Bruder.

    2. Konsequente Rechnerwiederverwertung, mein Lieber. Der Netzrechner ist ein popeliger 500 MHzer, der frißt bei mir sein Gnadenbrot auf diese Weise und sieht dabei die Welt.

    3. Naja, Cthulhu hat mich bei Amazon knappe 12 Euro gekostet. Krösus hätte da mehr ausgegeben.
    Und in Sachen Vater Unser: äh, ich bin evangelisch...

    @roland:
    uTorrent läuft bis dato prächtig und auch NOD wird sich heimisch fühlen; wenn alle Stricke reissen, komme ich auf deine Tipps zurück.

    @raphael:
    wenn du vorbeikommst und meinen Bruder in die Handhabung von WinXP oder Linux einweist, gerne. Aber ein Wort der Warnung: mein Bruder hätte im Irakkrieg alleine durch seine körperliche Präsenz in Nähe der dortigen Großrechner einen Absturz aller irakischen Verteidigungssysteme bewirkt ;)

    Aber keine Sorge: auf meinem Spielerechner läuft WinXP.

    AntwortenLöschen
  6. Melde untertänigst den verehrten Hoheiten, dass auf meinem hiesigen Rechner uTorrent problemlos mit NOD32 unter WinXP funktioniert. NOD hat ja diverse Tests in der c't gewonnen und praktischer als AntiVir ist es auch. AntiVir hat mich zuletzt immer wieder mit unerwünschten Updates genervt und hat dabei schon mal veranlasst, meinen Rechner aus einem Spiel oder Film ausstiegen zu lassen. NOD32 update sich brav im Hintergrund, ohne mir dabei auf die Palme zu gehen.

    Leider habe ich mir NOD32 bisher umsonst zugelegt, er will einfach nichts Böses finden. Aber mir die Ausgabe als Präventionsmaßnahme schön zu reden, funktioniert ganz gut (und macht sogar Sinn). *grins*

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016