IniRadio #62: Racey - Runaround Sue

Jetzt wird's ganz alt, aber wo ich schon das Album eines 63-Jährigen zur CD des Monats küre, schließen wir den Kreis mit ein paar Musikern, die mittlerweile auch als alte Säcke durchgehen dürften.

Racey hatten Ende der 70er einige Hits, ihr "Smash & Grab" war die erste Langspielplatte, die ich mir gekauft habe, "Runaround Sue" ist natürlich eine Coverversion des Klassikers von Dion & The Belmonts und das erwähne ich nur deshalb, um davon abzulenken, dass ich gerade eben wirklich Langspielplatte geschrieben und infolgedessen massenweise street cred bei den kids verloren habe.

Ah, fuck it...


Racey - Runaround Sue

Kommentare

  1. (U.a.) Genau meine Musik... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Dafür bist du doch viel zu jung... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Macht nix. Momentan umschmeichelt Cole Porters Anything Goes in Fallout 3 meine Ohren. Und jüngst habe ich mir erst die beiden CDs von den Puppini Sisters geleistet. Die sind zwar von 2006 und 2007, haben aber das ganze alte Zeug herzerweichend gecovert. Auf die Puppini Sisters bin ich gekommen, nachdem in der letzten oder vorletzten Chuck-Episode deren Cover von "Walk like an Egyptian" gelaufen ist.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Weihnachtsnachklapp 2016

Seriencheck (98)

Drehbuchidee