Simon The Sorcerer 4 ist super

Schreib ich jetzt einfach mal so. Unbesehen und ungespielt. Warum? Weil ich glaube, dieses Adventure eben bei GIGA gewonnen zu haben.

Die Herrschaften dort hatten nämlich den deutschen Produktmanager Gabriel Hacker zu Gast und verlosten einige Exemplare unter den Zuschauern, die sich den besten Namen für die noch unbetitelte Game Engine einfallen ließen.

Als alter Profischleimling habe in einem Anfall von Wortspielkrankheit "hacker engine" (also englisch ausgesprochen) in die Runde geworfen, was Gabriel erstaunlicherweise sehr gut gefiel. Woraufhin er meinen Beitrag zusammen mit dem Vorschlag "sourcerer engine" vorab als einen der Gewinner gekürt hat.

Milliarden von GIGA-Zuschauern sind mein Zeuge!

Nun warte ich, dass mir das Ganze zugeschickt wird, alternativ setze ich schon mal eine Klageschrift auf.

Kommentare

  1. Ich habe damals die ersten beiden Teile von "Simon the Sorcerer" geliebt. Genialer Humor und tolle Rätsel. Waren für mich mindestens so gut wie die alten Lucas Arts Adventures. Zudem war die Sprachausgabe sehr gelungen. Achja, die guten alten Zeiten!

    AntwortenLöschen
  2. Ich sag nur: Sumpfling!
    Die Sprachausgabe war seinerzeit sensationell, vor allem die hessisch babbelnden Waschweiber. Vielleicht installiere ich die ersten beiden Teile nochmal auf meinem Win98-Rechner. Über den 3D-Ausflug in Teil 3 legen wir mal den Mantel des Schweigens.

    AntwortenLöschen
  3. Wo gibt's denn bitte Giga? Ich hab das gar nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Die Frequenzen gibt es auf www.giga.de; ich selbst krieg es digital über Astra. Ich guck da abends immer GIGA\\Games, sind recht sympathische Chaoten dort.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte