50 joor Saarland: Mir unn die annere

[Vorwort: dieser Text nahm in gekürzter Fassung am Saarländischen Mundartpreis 2007 teil und wird dem Kenntnisstand des Autors zufolge nicht ausgezeichnet werden. Den Gewinnern meine herzlichsten Glückwünsche, der Jury ein lieb gemeintes "Dann eewe halt nett. Wanns eich nett gefall hann solld, schtecke eich doch e Schtecke dezuu"]

von Gastautor M. Gudrunsey-Jingschder


Tach sesamme. Es Saarland werd fuffzich, was an sisch schunn e ganz feine Sach is. Isch hann misch mool hingehuckt unn mei Heimat in wahllos ausgesuchte Bereiche met denne annere Gebiete do im Reich veglich. Nateerlisch vollkomme üwwerpat... iwwerpartei.. also, ich hann an der Auswahl vun denne Kategoriee fascht gar net rumgeknaubt.

Kategorie: Fluss im Namen
Herausforderer: Rheinland-Pfalz

Als eerschtes hann die nett nur de Fluss im Name, sonnern noch e Bindeschtrich mett Anhängsel: die Palz. Geh ma fort, do sinn doch die Pälzer her. Jojo, der Rhein is greeßer, awwer nerjends, werklich nerjends macht der so e scheenes Böchelche wie unser Saar bei Mettlach. Isch hann extra nogeguggt! Wenn uff de Saarschleif Rennautos fahre misste, dem Schumacher sei Michel hätt sei Probleme, in de Kurv se bleiwe. Iwwer de Rhein hingeeche würd er locker driwwer komme. Also e klarer Punkt fa die Saar.
Zum Schluss noch e Witz: welches Schild im Strooßeverkehr erlaabt das Wende uff de Autobahn? Ei das met der Uffschrift Willkommen in Rheinland-Pfalz. Kloor, gell? Jetzt hamma awwer all gelacht.

Kategorie: Landesvater
Herausforderer: Bayern

Ich saan nur ääh, nee, eener Name: Edmund Stoiber. Moment, isch leeje noch enner druff: Günther Beckstein. Mool ehrlisch, vun denne zwee Lazzeroner hall ich jo gar nix. Der eend hätt ernschthaft Bundespräsident werre solle (die Bayern sinn doch schunn e luschtisches Völksche) unn macht jetzt das Birokratie-Chaos in de EU beschtimmt noch mee dorscheinanner.
Der anner will gleich alles verbiete, wofunn er kenn Ahnung hat. Do derft am Enn net viel iwwrisch sinn. Unn dann isser a noch Franke unn evangelisch noch dezuu. Das iss jo so, als ob unser Müller Peter sei Lyoner unn sei Schwenker aus de Palz importiere losse däät. Nee, ihr Leit, do iss mir unser Scheff doch weenischer neewer de Kapp unn bodeschtännischer.

Kategorie: Musikanten
Herausforderer: Sachsen-Anhalt

Wo fang ich do nur aan? Es Nicole, wo uns denne Grand Pri gewunn hat. 82 war das, dodenno is nix mee komm! Es Cindy un de Bert, em Peters sei Ingrid, de Farian Frank war a lang bei uns. Ich kennt noch viel mee uffzähle, awwer mer wolle jo aach de annere e Schangse gewwe.
Was hann die dann se biete? Tokio Hotel. Was sind dann das vanne? Ach jo, die mache die kleene Määdscher worres im Kopp. Die tät isch grad emool geschlosse zum Friseer schicke. Unn das Dermelsche do am Mikro hat schwatze Fingernächel. Schwatze Fingernächel, das muss ma sich emool vorschtelle! Wenn der wie mei Opa uff de Gruub geschafft hätt, dann dürft der von mir aus aach die Nächel schwatz hann. Awwer schwatz anmoole? So geht's jo gar nett. Isch kennt misch graad uffreesche!

Kategorie: Schulden
Herausforderer: Berlin

Berlin. Die Hauptstadt vum Reich. Komm, geh ma fort! Alles Schuldeluicher. 66,84 Milliarde Miese hann die do owwe. Met demm Geld kennt isch wa de FC Saarbrigge alle Schpieler aus de Schempions Liig kaafe (die wo nett schpiele, misste dann bei mir halt de Rase hinnerm Haus mähe) unn mir vum Reschd e scheenes Lewe mache. Also, iwwer unser Geld im Portmonnä saan isch jetzt mool nix, awwer so viele Schulde kenne mir gar nett hann, dodefor sinn mir viel se sparsam und verninftisch.

Kategorie: Journalismus
Herausforderer: Hamburg

Leese ihr die BILD-Zeitung? Ihr wisse jo, dass die aus Hamborch kommt, newoor? Was die do manchmool wa e Kappes schreiwe, do fallt mir de Kopp in Scheiwe ab. Mache mool eier Internet aan unn lese im BildBlog (die schreiwe dort alle Fehler vun denne uff). Do weescht de nimmi, was de saan sollscht! Jetzt schtellen eich emool vor, ihr gehn aussem Haus, iwweraal lauere die BILD-Leeserreporter unn knippse eich. Mir im Saarland sinn do viel ruhischer. Mir lese die Saarbrigger Zeitung und de Stadtanzeicher. Das reicht vollkomme, weil bei uns jetzt aach net soo viel bassiert, wo ma e grooß Trara drumm mache misst. Isch finn das net schlimm, isch hann geere mei Ruh.

Kategorie: Internationale Grenzen
Herausforderer: Hessen

Also, bei uns um die Eck is de Franzos, das muss isch jetzt wohl nett werklich noch emool uffarbeite. Mir hucke uns in die Bahn und wennse dann fahrt, sinn ma in zwee Schtunne in Paris. Unn was mache die Hesse, wenn se ihr Äppelwoi mool internationales Flär schnuppere losse wolle? Ei, dumm gugge! Friher wäre se riwwer no Thiringe, awwer das geht jetzt a nimmi, weil die sinn jo nimmi Ausland. Dumm geloff.

Kategorie: Bundespolitiker
Herausforderer: Baden-Württemberg

Ach jo, die kenne jo alles. Außer Hochdeutsch. (Unn? Hochdeitsch kenne mir a nett!) Awwer die hann de Schäuble in de Bundespolitik sitze. Auauauau! Der alt Griesgraam dät uns am liebschde all innsperre, domett er nachts guut schloofe kann. Jetzt fange ihr beschtimmt met unserem Oskar an, weil der do jo jetzt bei denne Linke is, wo jo vorher irchendwie friher was mett der DäDäÄR se duun gehatt hann. Ma kann geje denne Oskar jo saan, was ma will, awwer ausschpioniere will der mich glaab net. Unn er kann im Gejesatz zum Wolfgang a mool vun seine Positione loslosse.

Kategorie: Dialekt
Herausforderer: Niedersachsen

Mir schwetze Platt im Saarland, das werre na wohl schunn gemerkt hann, wenn ihr das do lest. So e bissje Mundart is awwer a was Scheenes. Ma kann palawere wie ennem de Schnawwel gewachse is und wer vunn auswärts kommt, versteht halt eewe mool nix. Manchmool vestehn sogar die Saarlänner links vun Saarbrigge schunn nimmi die Saarlänner rechts vun Saarbrigge. Ganz arm draan sinn dodegee die Niedersachse, vor allem die aus Hannover. Wenn die mool was unnereinander tuschele wolle, misse se ganz leis pischpere, weil sunscht kriet das jeder mett, weil die jo gar kenn Dialekt kenne. Fascht kennte se ennem leed tun.

Kategorie: Humor
Herausforderer: Nordrhein-Westfalen

Mache die do owwe in Köln e Theater, wenn Faasenachd is. Ziehe sisch bunte Kleedcher aan, bemoole sisch alles rundum die Schniss unn rufe dauernd "Kölle Alaaf". Die menne wohl, die hätte de Humor alleen gepachtet. So isses awwer nett, ihr Domlazzeroner!
Wie ma das Thema a ganz sympadisch beschaulisch unn bescheide angehn kann, misse widder mir Saarlänner zeie. E Bihn, e Dummschwätzer, e Batschkapp unn die Sach is gess. Ei klar schwetz ich jetzt vum Becker Heinz. Der iss a deshalb nimmi so oft im Saarland, weil denne ewe ganz Deitschland siehn will. Dodefor is uns awwer jo noch sei Hilde trei blieb.

Kategorie: Landesspezialität
Herausforderer: Thüringen

Auauau, das werd jetzt schwer. Weil die Thiringer werfe beschtimmt ihr Brootworschd ins Renne. Die iss - das muss ma anerkennend saan - nett unlecker. Awwer geje unser aller Lyoner zieht se dann doch kenn Worschdscheib vum Brot. Warum? Ei, ganz eenfach. Wenn ihr mool kenn Feier in de Näh hann solld, sinn ihr met eirer Brootworschd ganz scheen uffgeschmiss, ihr Thiringer. Kald schmackt die nämlich no gaar nix. Während ihr also die Flemm kriehn und an der Fillung rumlutsche tuun, haue mir uns met kaldem Lyoner es Pänzje voll.

Kategorie: Einwohner/Fläche
Herausforderer: Bremen

Ach Gottche, is das Saarland so kleen, saan die Leit immer. Fubbes, saan ich! So kleen sinn mir gar nett. Guggen eich emool die Bremer aan. 404 Quadratkilometer, 678700 Innwohner. Awweile lach ich awwer. Breme kennte ma sechs mool im Saarland unnerbringe! Uff dem iwwrische Platz stelle ma locker noch e paar Schwenker hin. Weil dann awwer noch uff jeder Innwohner vun denne anderthalb vunn uns käme, misste die wohl leider met leerem Maa hemmfahre. So sieht's aus, ihr Leit!

Kategorie: Fußballbundesligisten
Herausforderer: Sachsen

Ui, Fußballbundesliga, do sieht es jetzt awwer triib aus fa uns Saarlänner. Annererseits hann die Sachse zur Zeit in demm Bereich a e gewisser Notschtand se beklaache. Noch schlimmer: bei denne war glaab ich seit Grindung anno 1964 nur Dynamo Dresde mool in de hökscht Spielklass. Mir hann dodefoor de FC Saarbrigge, de FC Humborch unn die Borussia aus Neinkerje. Jetzt froe misch aweer nett, wo die all zur Zeit rumkicke, das is zu traurisch um driwwer nosedenke.

Kategorie: Wetter
Herausforderer: Schleswig-Holstein

Mir leie ginstisch, dät isch mool saan wolle. Ab unn zu gießt es zwar mool, awwer sunscht is uns de Petrus doch milde geschtimmt. Wenn isch ma do die Schleswisch-Holschteiner angugge, bin ich schunn froh, dass ich net iwweraal Meer um misch rum hann. Liewwer im Saarland s'Wetter genieße, als uff Amrum e zu steifi Brise, saan isch immer. Wenn der Goor El do aus Amerika Rescht hat unn das Klima schmelzt uns noch das Eis vum Polar weg, dann sitze mir awwer noch gudd e Zeit lang uffem Truckene. Weil das dauert, bis das ganz Wasser zu uns no unne kommt.

Kategorie: Bundeshistorie
Herausforderer: Brandenburg

Fuffzich Joor sinn mir jetzt schunn in dem Verein. Unn mir hann uns werklich guud benomm, do kann ma nix saan. Sischer, vun Anfang aan waare ma nett debei. Awwer die aus Brandeburch sinn kleene Hubbser geeje uns! Obwohl se Berlin in ihrer Mitte hann, hat das bis 1990 gedauert, bis die sich iwwerwunn hann, in de Bundesrepublik metzuschpiele. Mir hann domools for em halwe Jahrhunnert kenn so Fissimatente gemach, sonnern hann uns gleich geschlosse angeschloss.

Kategorie: Namensklang
Herausforderer: Mecklenburg-Vorpommern

"Meck-Pomm", wie heert sisch das dann aan? Als hätte dort die Fleeschkiechelscherbrooter aus em Amiland schunn alles besetzt. Also näää. Als näkschtes kommt wohl noch Börgerkinghamburch odder was? "Saarland" dodegeh kann ma eigentlisch gar nett falsch ausschwetze. Unn wenn isch mir Ortsnaame wie Pasewalk, Güstrow, Bützow odder Ribnitz-Damgarten so iwwer die Zung gehn losse, will ich sofort serick no Blieskaschdel, Eppelborn, Kärgl, Mandelbachtal oder Grossrossele. Do brauch isch awwer werklisch kenn Germanistikschtudium, wa se wisse, was sich do scheener anheert.

Endergebnis: Saarland - die annere 15:0
Fazit: Iwwers Saarland geht doch so schnell nix. Scheen dass es es gebbt.

Kommentare

  1. Ich muss da mal meine heimat in Schutz nehmen und deutlich darauf hinweisen, dass du wohl nicht wirklich überall "nogeguggt" hast: Der Rhein bei Boppard.

    Das mit der Pfalz stimmt aber natürlich (gut, dass Frau Bü hier nicht mitliest...)

    AntwortenLöschen
  2. Jo, awwer das is doch nur e Kopie, es Orischinal is viel, viel scheener unn runder ;)

    Gugge mol do

    AntwortenLöschen
  3. Nein, nein ... die hat etwas Rheinschleife... und das ... Binger Loch erst

    AntwortenLöschen
  4. Ihr wolle jetzt doch net werklisch am Gebortsdaa vum Saarland do rumdischpediere wolle. Jetzt sinn eenfach mol nett so und gudd is!

    AntwortenLöschen
  5. ich sag nur alles gute saarland
    mir hats dort schon immer gut gefallen und nach lebach würd ich gleich ziehen, wenn ich aus bayern wegmüsste

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Herzlos forte

Spieltagslyrik: Chancenverwertungseffizienz