Lottobedingt leicht erhöhte Körpertemperatur

Kinners, wie schwer kann es denn bitteschön sein, diesen Lotto-Jackpot zu knacken? Angenommen, man würde die Einwohner Frankreichs und Deutschlands in einen Topf schmeißen, reingreifen und hurra: schon haben wir einen Gewinner für die 38 Millionen!

Muss ich da jetzt wirklich auch mitmachen?
Wo sechs Richtige ohne Superzahl am Ende kaum mehr für eine Handvoll Sportwagen ausreichen?

Okay, ich bin dabei. Mit zwei ausgefüllten Tippreihen für 2,50 Euro. Mehr gibt's nicht, weil ich a) chronisch geizig bin und b) der festen Ansicht, dass es einfach Schicksal ist, wer da gewinnt. Brauche ich also nicht das große Geld rauszuschmeißen, wenn es eh zwingend meine Bestimmung sein sollte. Die zweite Tippreihe fülle ich auch nur aus, falls das Schicksal meinen ersten Tipp gerade nicht findet.

Kommentare

  1. Ich muss zugeben, diesmal hat es mich auch gepackt. Obwohl ich nicht mal eine grobe Vorstellung habe, was ich mit dieser Geldmenge anfangen soll.

    AntwortenLöschen
  2. Darüber mache ich mir jetzt noch gar keine Gedanken. Falls du gewinnen solltest: großzügige Geldgeschenke an bekannte Blogger sind gut fürs Karma!

    AntwortenLöschen
  3. Lotto ... was war das nochmal gleich ...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte