Auf die Ohren XXIV - kostenlose MP3s im November

Diesmal fast komplett ohne einleitende Worte!

Ween - Your Party
Keine stolzen österreichischen Hauptstädter mit Rechtschreibschwäche, sondern eine seit 1984 aktive Rockband aus Pennsylvania. Laut Wikipedia zeichnen sich die Texte durch Ironie, Boshaftigkeit und kokettierte Geschmacklosigkeit aus. Allein das sollte Grund genug sein, um mal reinzuhören.

Parlor Mob - Carnival Of Crows
Wikipedia kennt die hier schon mal nicht. Flotter 70s-Rock made in New Jersey. Die Band hat bestimmt schon mal in eine Scheibe von Wolfmother oder The Black Crows reingehört, würde ich wetten wollen.

Aeon Spoke - Emmanuel
Band aus dem Portfolio des Labels SPV, das Künstler wie Chris de Burgh, Manowar, Robin Gibb und Kreator unter Vertrag hat. Daraus könnte man eigentlich spannende gemeinsame Tourneeansetzungen stricken. Musikalisch eher softrockig, was aber glaube ich nichts mit den fast gleichnamigen Filmen zu tun hat.

Dashboard Confessional - Hands Down
Älterer Song der Emo-Rocker, dargeboten im Rahmen einer MTV Unplugged-Session. Ich kenne nicht so viel von Dashboard Confessional, aber die Nummer finde ich richtig gut.

Paul Westerberg - As Far As I Know
Wenn schon wieder kein deutscher Künstler in dieser Rubrik vertreten ist, dann wenigstens jemand, der wenigstens vom Namen her so klingt. Der ex-Sänger der Replacements mit einem schön stampfigen Rocksong ganz in Tradition von Tom Petty & Co.

Kommentare

  1. Wieder sehr coole Songs darunter, danke. Von Paul Westerberg muss ich mir mehr anhören.

    AntwortenLöschen
  2. Chris de Burgh und Manowar auf einer Bühne zu sehen wäre die Erfüllung meines Lebenstraumes :-)

    Nächsten Monat bitte mehr Metal!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte