Autorität kann man ja nie genug haben

Nix los im Moment. Alle fahren in Urlaub, sind kurz davor oder erholen sich bereits wieder davon. Das Ergebnis: mein Blog bleibt erschreckend unbesucht.

Weshalb ich jetzt einfach bei der Aktion mitmache, die vom Infopiraten ins Leben gerufen wurde und nun von Blogs wie datenschmutz oder kaliban.org weitergetragen wird.

Sinn des Ganzen: den eigenen Authority-Wert bei Technorati zu steigern, mehr Backlinks zu ergattern und generell ein noch besserer Mensch zu werden.

So geht's:
  1. bei Technorati einen Account anlegen
  2. Inishmores Blick auf die Welt und Infopirat zu Technorati-Favoriten ernennen
  3. Prophylaktisch alle beim Infopiraten registrierten Blogs zu Technorati-Favoriten ernennen
  4. Im eigenen Blog kurz über die ganze Aktion berichten
  5. Diesen Beitrag hier und andere zum gleichen Thema verlinken
  6. Ich mache im Gegenzug alle zu meinen Favoriten, die mich favorisiert haben
  7. Ich hab euch alle lieb - für den Moment

Kommentare

  1. Natürlich eine hochfeine Aktion, was anderes hätte ich jetzt auch nicht erwartet. Der Aufforderung muss ich mich aber entziehen, weil ich keinen Nerv habe, mich mit Technorati zu befassen und mich Besucherzahlen im Grunde nicht scheren. Wer mich findet und bei mir lesen will, der soll sich daran erfreuen; ansonsten bin ich über meine kleine, bescheidenen Nische im Internetz aber ganz froh. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Kommt mir irgendwoher bekannt vor, besonders der Anfang. Sehr schön ;)

    AntwortenLöschen
  3. Nun, ich wollte dir nur ebenfalls die Möglichkeit geben, mich als Schlingel zu bezeichnen, der faule Ausreden benutzt. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte statt "Sehr schön ;)" auch "Sehr schön zu lesen, das alles. :-)"
    schreiben können.

    Du bist übrigens ein Schlingel, der faule Ausreden benutzt. Sagt auch Jerry Springer, von dem ich natürlich keine DVD habe. Zumindest nicht vorsätzlich.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte