Was für ein Spiel!

Erstaunliche Technik. Grandioser Ideenreichtum. Geballte Spielfreude.
Ich bin wirklich positiv überrascht worden.

Leider ist der Akku meines Nintendo DS jetzt alle, weshalb ich "The Legend of Zelda: Phantom Hourglass" nicht weiterspielen konnte. Stattdessen schaute ich das bis dato im Hintergrund laufende Gekicke der Schalker gegen Porto und ruinierte mir dabei die Nerven.

Meinen Glückwunsch an Manuel Neuer, der Junge hat die Mannschaft alleine ins Viertelfinale gebracht. Mit der Formulierung "größter internationaler Erfolg der Vereinsgeschichte" kann ich mich aber nicht anfreunden. 1997 spielten noch 10 andere im Schalker Dress ganz gut. Also sollte man den Ball mal besser flach halten.

Wer's lieber euphorischer und volkstümlicher haben will: die Knappen sind in der Königsklasse weitererer als Real Madrid. Hört sich doch gut an.

Kommentare

  1. Auch als einer mit Zuneigung zu Gelb-Schwarz:

    Glückwunsch! Auf das Schalke noch glor- und torreich das Finale der CL erreiche!

    (Wenn sie das aber erreichen wollen, MÜSSEN sie besser spielen als in Porto. Das war ja mal nix. Erinnert mich ja fast an grauenhaftes Dortmunder Allerlei. ;-) )

    AntwortenLöschen
  2. Auf eine Finalteilnahme würde ich jetzt nicht mein gesamtes Hab und Gut verwetten wollen. Besonders nicht nach der Leistung in Porto. Am Ende bleibt nur die Feststellung: Hauptsache, die (Porto-)Kasse stimmt!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Herzlos forte

Spieltagslyrik: Chancenverwertungseffizienz