IniRadio #87: Skew Siskin - Spend The Night With Me

Weil mich Roland gerade via twitter über die geschlechterspezifisch dezent unterschiedliche Wahrnehmung in der Süddeutschen bzw. Spiegel hinsichtlich Megan Fox unterrichtet hat, nehme ich dies als Aufhänger, um meine Leserschaft mit promiskuitiver Rockmusik zu erfreuen.

Will sagen: feinster Schlampenrock made in Germany, meine Herren! Skew Siskin aus Berlin veröffentlichten 1999 das Album "What The Hell", spielen krachigen Rock'n'Roll, der schon Lemmy Kilmister zu beeindrucken wusste und haben mit der Coverversion "Jesse James" eine würdige Fassung des Desmond Child-Hits im Gepäck, den u.a. schon Cher zersungen hat.



Die korrekte Antwort auf den Songtitel lautet übrigens:
"Nein danke, wertes Fräulein. Obschon ich von Ihren musikalischen Darbietungen durchaus angetan bin, vermag ich doch nicht einmal zu erahnen, wer bei Ihnen schon alles drübergegangen ist. Aber trotzdem einen schönen Abend noch und weiterhin alles Gute für Ihre körperliche Gesundheit und die Ihrer Partner."

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee