IniRadio #95: July For Kings - Anything But Beautiful

Meine auf dem Blog implantierte Suchmaschine (siehe irgendwo rechts unten am Rand) schleudert mir folgende, schockierende Nachricht in die geweiteten Pupillen: seit 2007 habe ich nichts mehr über meine einst überall angepriesenen July For Kings geschrieben. Was damit zusammenhängen kann, dass es die Band seit 2006 nicht mehr gibt. Aber ich will nicht nach Ausreden suchen.

Moment.
Was?
Wie?
Die haben ein neues Album?
Mal reinhören.
Nee. Ist mir viel zu lasch. Ohne Wumms. Kein Druck. Da brennt nix.
Auf ihrem Debüt "Swim" waren die besser. Rauer. Wilder. Heftiger.

Akustischer Beweis gefällig?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016