Hagen Rethers "Letzte Ausfahrt Deutschland"

Nach Volker Pispers mein Lieblingskabarettist/-skeptiker/-wahrseher und -nachdenker: Hagen Rether reflektiert über das Jahr 2009. Natürlich habe ich die Übertragung im Fernsehen wie gewohnt souverän verpasst.

Vielleicht könnte mal jemand eine TV-Zeitschrift für intelligente Unterhaltung herausbringen, damit mir das nicht wieder passiert. Das Heftchen wäre zwar sehr dünn, aber ich würd's kaufen. Oder alternativ ein großes Warnschild in FSK-Logo-Größe neben die betreffenden Sendungen pappen, als Arbeitstitel schlage ich vor "Vorsicht! Diese Sendung könnte ihre GEZ-Gebühren wert sein".

Bis dahin gucke ich es halt auf YouTube und binde es hier ein:



via Nerdcore

Kommentare

  1. Kleiner Tipp: Live angucken! Da muss man nicht darauf hoffen, mal zufällig im TV drüber zu stolpern oder im Nachhinein drauf aufmerksam gemacht zu werden.

    Der Besuch seines Auftritts in Düsseldorf zählte 2009 für mich definitiv zu den kabarettistischen Highlights. Auch wenn es streckenweise echt hart war, so viel lachen und gleichzeitig nachdenken zu müssen... =)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte ihn fast mal erwischt in Mainz, konnte aber dann doch nicht hin. Hoffe, dass er im Mai in Saarbrücken dann fällig ist.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte