Rest In Peace, Mark Reale

Mark Reale, der Gitarrist der von mir hochgeschätzten Metalband Riot, ist am Mittwoch im Alter von 56 Jahren an den Folgen einer Morbus Crohn-Erkrankung verstorben. Der Mann spielt seine genialen Soli nun leider exklusiv im Himmel. Ich kann nur meinen dicken Kloß im Hals runterschlucken und Mr. Reale mit dem Song aus meinem Lieblingsalbum ehren, von dem ich meinen Internet-Nicknamen bezogen habe.



Den "Dance of Death" von der schmählich unterschätzten "Privilege of Power" packe ich jetzt auch noch rein: so muss Power Metal klingen. Die Burschen waren 1990 ihrer Zeit meilenweit voraus.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Seriencheck (94)

Drehbuchidee