Lost Revealed

Ich brüste mich ja ungern damit, aber ich habe wohl wirklich das Rätsel um LOST gelöst. Die ganzen wirren Theorienausbrüter können sich von nun an vom Acker schleichen. Folgendes Bildmaterial beweist unumstößlich: alle Passagiere des Fluges 815 werden heimlich gefilmt und manipuliert. Wahrscheinlich für eine Mischung aus "Schillerstraße", "Verstehen Sie Spaß" und "Truman Show"- ich tippe auf eine Kollaboration zwischen endemol und RTL II. Zur Vergrößerung der Bilder darf auf dieselbigen geklickt werden.

Beweisstück A:
Da will der depperte Hund Vincent doch glatt auf die Kamera und nicht das Floß zusteuern. Das hat die bösen, bösen Strippenzieher im Hintergrund dermaßen kalt erwischt, dass sie vergessen haben, die Kamera aus dem Bild zu schneiden. Dumm gelaufen, Jungs !

Beweisstück B:
Dieser Sayid ist ganz klar ein Spion ! Da hilft auch kein schamhaftes Weggucken, der muss doch raffen, dass er gefilmt wird, wenn man den Kameramann schon in der Spiegelung des Wagens sieht. Also steckt er mit den Fieslingen im Bunde. Das Kennzeichen liefert auch einen Hinweis zur Auflösung - wahrscheinlich war Sayid niemals in der irakischen Armee, sondern hat sich nach dem Golfkrieg einfach so das Hirn weggepichelt. Ein leichtes Opfer für die dunkle Seite.

Beweisstück C:
Die Finanzquellen der garstigen Hintermänner scheinen zu versiegen. Wie auf dem Bild ersichtlich, reicht die Knete nicht mal mehr zum Import eines echten Pferdes. Stattdessen muss man auf eine klapprige, leicht degenerierte Mähre zurückgreifen, die von einem schwarz behandschuhten Menschen (siehe rote Umrandung) mittels Hypnose oder unsichtbaren Fäden dirigiert werden muss, damit sie nicht auf die Fresse fällt.

Wer gegen meine geniale Theorie behauptet, dass das alles nur kleine Schlampereien der Filmcrew sind, hat einfach keine Ahnung.

Kommentare

  1. "Der depperte Hund Vincent" - find ich super! Und bei so überzeugenden und eindeutigen Beweisen kann ich mich dieser unglaublichen, aber scheinbar ernst zu nehmenden Theorie nicht entziehen. Das würde ja auch erklären, warum das Boot überhaupt nicht so weit weg von der Insel kommen durfte. Da ist das Filmgelände vorbei! Hoffentlich fällt nicht eines Tages ein Scheinwerfer von der Decke oder eine ganze Kulissenwand um...

    AntwortenLöschen
  2. Eine messerscharfe Analyse in Sachen Boot und Filmgelände, Miss Holmes, äh Sophie ! Hab ich noch gar nicht dran gedacht und klingt logischer als das, was ich geschrieben habe.

    Ich sehe jetzt schon, wie JJ Abrams in der absolut letzten Folge mit einer Abrißbirne durch die Kulissen pflügt und "Ich bin das Monster, ich bin das Monster" schreit.

    AntwortenLöschen
  3. hä?? bahnhof --nullcheck!!!
    würde mir ma bitte jemand mir erklären , was bitte lost iss?? wieso ihr darüber spekuliert ob da gefillmt wird oder nich( wenn nich wo solln denn dann die fotos herkommen??wenns im tv läuft, auf welchem sender, auch wenn ich es nich sehen kann will ich´s wissen!
    und wieso der scheissköter vincent, also "zwanzighundert" heist??

    AntwortenLöschen
  4. Moussa, alter Senegalese, da könnte ich mir jetzt einen Wolf erzählen, um dir alles rundum Lost zu erklären. Ist hauptsächlich eine Mystery-Serie auf einer einsamen Insel. Quasi Akte X nur ohne Außerirdische, aber mit Dschungel.

    Ist weltweit ein ziemlicher Hit, läuft vielleicht also auch irgendwann mal bei dir unten im Senegal. So etwa im Jahre 2040 rum.

    Und die ganzen nicht ganz ernsthaft gemeinten Anspielungen, die ich und Sophie gemacht haben, können für dich keinen Sinn ergeben, wenn du die Serie noch nie gesehen hast.

    Kann dich aber beruhigen - dass du nur Bahnhof verstehst, ist völlig normal.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drehbuchidee

Weihnachtsnachklapp 2016