Die sind alle doof

In einer exklusiven Umfrage der neuen TV-Zeitschrift „TV Guide“ werden die Zuschauer nach ihrem Interesse an US-Serien befragt. Trotz der Top-Quoten von „Desperate Housewives“ (ProSieben) oder „Dr. House“ (RTL) kann eine knappe Mehrheit der Deutschen auf weitere Serien aus den USA gut verzichten.

Die „TV Guide“-Umfrage zeigt: 51 Prozent wollen weniger US-Serien im TV. Bei jüngeren Zuschauern sind die US-Importe etwas beliebter: 13 Prozent der 14- bis 29-Jährigen wollen mehr US-Serien und 62 Prozent so viele wie bisher. Die vollständige Umfrage, bei der 1007 Personen im Zeitraum vom 9. bis 10. Mai 2007 befragt wurden, finden Sie in Heft 12/2007 von „TV Guide“ (EVT: 1. Juni 2007).


Weshalb fragen die nicht Leute, die sich mit sowas auskennen?

Quellen: Serienjunkies.de / Allposters.com

Kommentare

  1. Ach, und was wollen die werten Zuseher dann? Französische, spanische, englische und russische Serien? Deutsche schließ' ich jetzt mal kategorisch aus, denn wer will die schon sehen? Und wenn deutsche Serien gesehen werden, sinds eh nicht die, die qualitativ "gut" sind.

    Aber naja, hatten wir schon, das Thema.

    Fernsehzuschauer sind doof. Der Beweis.

    AntwortenLöschen
  2. Nun komm schon: tief verborgen in dir willst du doch auch mehr deutsche Comedy-Serien mit Heiner Lauterbach sehen. Oder mehr Volksmusik mit Florian Silbereisen. Weshalb kriegt die sympathische Frau Carmen Nebel eigentlich so wenig Sendezeit? Das sollte man mal ändern.

    [Dieser Kommentar enthielt Sarkasmus]

    AntwortenLöschen
  3. Carmen Nebel und Konsorten können eigentlich froh über jeden Zuschauer sein, der ihnen nicht beim Fernsehzuschauen tot in den Sessel sinkt. Ob jetzt aufgrund des hohen Alters der Zusehenden, oder der absurd hohen Qualität und der bestechend atemberaubenden Spannung aller Volksmusiksendungen sei mal dahingestellt.

    Ich glaube ja immer noch, dass ohne das ZDF das Durchschnittsalter der Deutschen schlagartig auf 100 steigen würde.

    Insofern hat dein Kommentar schon Recht: Ohne die genannten Leute wäre Deutschland auf dem Weg in den gesellschaftlichen Vergreisungs-Bankrott. Danke ZDF.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich wurde jedenfalls auch nicht gefragt und fühle mich, gelinde gesagt, unterrepräsentiert.

    AntwortenLöschen
  5. Die altbekannte Frage. Ein Freund von mir und ich haben uns schon oft gefragt, ob wir nicht einfach einmal das Konzept einer Serie erstellen sollen. Ich meine, viel schlechter als das was sonst so in Deutschland produziert wird, kann das auch nicht sein.

    Wir hatten uns sogar schon einmal ein Basiskonzept überlegt. Ganz abgesehen davon, kann ich nicht glauben, dass es in Deutschland nicht auch talentierte Autoren gibt. Man soll ja die Hoffnung nie aufgeben...

    AntwortenLöschen
  6. Eine Zeitschrift mit dem Namen "TV Guide" beweist anhand einer Umfrage, dass US-Serien nicht sehr beliebt sind? Uhm, das sieht aus wie ein Knieschuss par excellence. Aber der Witz ist echt zu gut.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte